Titel

 

 

Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Was wurde gestohlen? Traktoren, Ersatzteile, Zubehör ...
In diesem Forum kann man abhanden gekommene Gegenstände beschreiben. Möglicherweise finden die Teile so wieder ihren rechtmäßigen Besitzer.

Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 11.11.2012, 11:48

Für alle zum mitlesen:

Der bordeauxrote 38PS Eilbulldog Bj. 35 mit FIN 127146 wurde auf Grundlage der Verkaufsannonce vom 18.10.2012 bei Mobile.de vom Besitzer und Autohändler Herrn Wilhelm Schneider, Nordstr. 19, Ruehen- Brechtdorf an mich zum angebotenen Preis verkauft und bezahlt. Der Kaufvertrag wurde unterzeichnet und die Fahrzeugpapiere übergeben. Es wurde vereinbart, dass das Fzg. am Standort wie besichtigt in der verschlossenen Halle des Herrn Schneider bis zu meiner Abholung am 22.10.2012 verbleibt.

Am 22.10. sollte das Fzg. abgeholt werden. Hier teilte der ehemalige Eigentümer dann mit, dass er das Fzg. nicht mehr herausgeben würde und von seiner Seite aus vom Kaufvertrag zurückgetreten wäre! Anmerkung, dies ist rechtlich so gar nicht möglich. Die sofort eingeschaltete Polizei vor Ort stellte fest und teilte mir nachmittags am 22.10. mit, dass sich das Fzg. noch am Standort Nordstr. 19 in Ruehen befand. Leider war der ehemalige Besitzer auch per Fristsetzung zum 26.10. nicht dazu zu bringen, die Vertragserfüllung zu leisten.

Am 29.10.2012 teilt Herr Schneider dann per email mit, dass er das Fzg. bereits am 21.10.2012 an einen anderen, unbewohnten Standort auf sein Grundstück nach Sachsen-Anhalt/ Jahrstedt gebracht haben will. Laut Polizei befand sich das Fzg. am 22.10. aber noch an der Nordstr. 19! Am 28.10. hat der ehemalige Eigentümer dann seinen Angaben per email sogar bemerkt, dass der Eilbulldog am unbewohnten Standort in Jahrstedt entwendet worden war. Er es dann auch geschafft, dies nach einem ganzen Tag später dem neuen Eigentümer mitzuteilen! Es ist schon erstaunlich, dass dieses Fahrzeug entgegen der Vereinbarung zu einem anderen, auch noch unbewohnten Standort weggeschafft wurde. Wer ist jetzt der Dieb und Täter, und was ist letztendlich gelaufen?

Leider muss diese duftige Angelegenheit jetzt leider auf dem Rechtswege bearbeitet werden. Immerhin gibt es auch schon einen interessanten Hinweis!

Weitere Einzelheiten zum Sachverhalt werden hier in Kürze ohne Rücksicht aber wahrheitsgemäß beim Namen genannt. Mitlesen lohnt!

Hinweise zur Klärung der Hintergründe bzw. Ergreifung der Täter und Auffindung des Fahrzeugs werden belohnt!

Bild


Mit freundlichen Grüßen

Gunther Rombach
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon lanz7500 » 11.11.2012, 13:50

Hallo
Das ist ja krass.Deshalb nehm ich meine gekauften sachen immer sofort mit,oder richte es so ein das ich es sofort bei mir hab.
Heutzutage kann man niemanden mehr trauen !!!! Eigentlich traurig.
gruß a.l
Deutz power
lanz7500
Bronze
 
Beiträge: 84
Registriert: 20.03.2008, 20:54
Wohnort: Ost-Holstein an der Ostsee

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Rohoelzuender » 11.11.2012, 16:48

Hallo,

Es ist aber auch reichlich leichtsinnig, den kompletten Betrag auf einmal zu zahlen, um das Fahrzeug erst später abzuholen. Papierübergabe hin- oder her. Gerade im Bereich Eilbulldog spielt das doch keine Rolle. Sowas kauft man auch für teuer Geld ohne Papiere. Oder fährt damit herum. Stellt sich´s in die Halle oder was weis ich. Das geht alles ohne Papiere. Ich zahle generell nur ca. die Hälfte, den Rest bei Abholung in bar! Und das sind dann Beträge worfür sich Eilbulldogbesitzer eine neue Sitzbank für kaufen, nur um mal die Relationen zu verdeutlichen! Aber die Diskussion jatten wir ja vor Kurzem. Da wo Geld den Charakter versaut passiert sowas halt.

Meine Vermutung in diesem Fall, liest sich jedenfalls so:

Verkäufer hat Leichtsinnigkeit des Käufers ausgenutzt, Geld kassiert, Bulldog "nach Unbekannt verzogen", dort dann umlackiert, anderes Typenschild, andere Nummern auf den Teilen oder gleich rausgeschliffen, eventuell optisch was verändert damit der Schmu nicht sofort auffällt und dann weiterverkauft (ohne Papiere).Das geht! Nochmal Summe xy kassiert. Wenn das jetzt vor Gericht geht bekommt der Käufer vermutlich eine Mitschuld wegen "Leichtsinnigkeit" und damit nicht den vollen Betrag zurück. So hat der "Verkäufer" im Endeffekt mehr verdient. Na ja, verdient ist das falsche Wort. Wie soll man das schreiben? Abgesahnt, trifft es vielleicht besser.

Wünsche frohes Gelingen!

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 11.11.2012, 20:51

Bitte beachten:
Ich habe den Sachverhalt bewusst ohne irgendwelche Beschuldigungen geschildert, d.h. lediglich wie sich die Angelegenheit nach Schilderungen des Verkäufers bisher vollzogen hat. Wer hier mit Beiträgen antwortet möge dies bitte ausdrücklich eigenverantwortlich(!) tun und überlegen, inwiefern seine eigenen Interpretationen oder Verdächtigungen bzgl. möglicher Täter angebracht sind, d.h. dies öffentlich zu publizieren!

Das der Sachverhalt gewisse Fragen aufwirft, liegt auf der Hand. Sobald die Neuigkeiten zur Sache vorliegen, kann man dies hier nachlesen.

Bzgl. "Leichtsinnigkeit" einer vollen Kaufpreiszahlung gegenüber einer Anzahlung sollten auch kaufrechtliche Aspekte berücksichtigt werden, die beim Erwerb von beweglichen Sachgütern und Eigentum dergleichen (z.B. Fahrzeugen) nicht unerheblich sind.
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Rohoelzuender » 12.11.2012, 10:14

Hallo,

Ich habe meine Antwort auch bewußt neutral Themenübergreifend und ohne Angabe irgendwelcher Namen verfaßt. Auch wußte ich nicht, dass eine Diskussion unerwünscht ist und man nur brav mitlesen soll.

Was ich aber noch nicht so ganz verstehe ist, warum die Polizei feststellen muss, dass der Schlepper noch am vereinbarten Abholstandort steht und man das nicht selber feststellen kann, wenn man sowieso vor Ort ist. Wo war der Käufer zum Zeitpunkt des Polizeianrufes?

Irgendwie alles sehr Lückenhaft...

Naja...

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 12.11.2012, 11:48

Hallo Gordon,

ist gar nicht so lückenhaft, s. die kurze chronologische Schilderung des Sachverhalts bzgl. Kauf, Abholung etc.
Am 22.10. sollte die Abholzeit telefonisch mit dem Herrn Verkäufer abgestimmt werden, wo er dann sofort mitteilt, dass der das Fzg. nicht mehr herausgeben würde. Ein solches Verhalten ist an sich schon erstaunlich und steht der Vertragserfüllung ziemlich entgegen. Warum macht ein Verkäufer so etwas? Warum soll man sich dann unter den Verhaltensweisen des Verkäufers noch 450km ins Auto setzen, wenn auch die Polizei Vor Ort einmal nachschauen kann, ob das Fzg. sich überhaupt noch am vereinbarten Abholort befindet? So auch am 22.10. erfolgt mit dem Ergebnis Fzg. war noch am vereinbarten Abstellort. Die weiteren Angaben des Verkäufers sind dann interessant, s. Schilderung bzgl. 21.10.. Das wirft nun wirklich Fragen an den Verkäufer auf, wie das i.E. zusammenpassen kann. Aber warten wir es einfach mal ab!

Der Hinweis in Bezug auf leichtfertig geäußerte Beschuldigungen ist übrigens nur rein sicherheitshalber gegeben.
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich


Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Funkel56 » 12.11.2012, 16:06

Hallo Bulldogfreunde,

ich bin gerne stiller Leser im Forum. Aber das ist eine krasse Geschichte! Den "Diebstahl" stetze ich auch " ". "Wer hat mehr geboten" kam mir sofort in den Kopf...

Gruß
Funkel
Funkel56
Bronze
 
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2008, 20:16
Wohnort: Reiskirchen

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Rohoelzuender » 12.11.2012, 18:39

Hallo,

Ich möchte mich hiermit gerne bei allen Beteiligten öffentlich Entschuldigen! Da habe ich den Mund vorschnell zu voll genommen und die Finger beim tippen waren schneller als der Kopf! :oops: Der Sachverhalt ist jetzt für mich verständlich.

Also ich bin jetzt mal ganz ganz still!

Wünsche auf jeden Fall, dass es für alle Beteiligten zu einer gütlichen Einigung kommt!

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Bulldogkauf

Beitragvon lokomo » 15.11.2012, 18:59

Hallo,

was ist mit den Beiträgen von" rüro" über dem mißlungenen Bulldogkauf geworden, es sollte doch eine Fortsetzung geben.

Oder haben einige Leute " kalte Füße" bekommen. ?
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12

Re: Bulldogkauf

Beitragvon Ingo » 15.11.2012, 19:09

der erste Beitrag und dann gleich so sinnlos
muß das sein ?
wenn schon so neugierig, dann schreib doch dort wo es hin gehört...
Ingo
Silber
 
Beiträge: 287
Registriert: 22.06.2006, 12:45
Wohnort: Odenwald

Re: Bulldogkauf

Beitragvon Rohoelzuender » 15.11.2012, 19:38

Hallo,

Die Sache ist kurios, wird aber nicht einfacher, wenn man rätselt. Also heißt es abwarten!

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Bulldogkauf

Beitragvon lokomo » 15.11.2012, 19:45

Hallo Ingo,

das hat mit Neugierde wenig zu tun , ich finde den Beitrag nicht mehr, vieleicht bin ich zu dumm.
Wer weis wo ich ihn finden kann.

Schönen Abend noch.

lokomo
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Dominik » 16.11.2012, 19:06

Hallo Lokomo,

wenn Du den Diebstahlbulldog meinst, dann steht dein Beitrag doch an der
richtigen Stelle. Oder was meinst du sonst?

Die Sache ist überall im Gespräch. Wenn es keinen Dieb gibt, hat der
Verkäufer auch ein Problem mehr am Hals. Wer kann denn so blöde sein
einen Bulldog ohne Brief zu kaufen, wenn der Brief in den Händen vom
Käufer als Eigentümer ist?

Gruß
Dominik
Benutzeravatar
Dominik
Bronze
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.02.2006, 20:38
Wohnort: Raum Soest

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Socke » 17.11.2012, 01:21

Ich habe das Gefühl, daß das von Rüro als nette Geste gedacht war, aufzuzeigen, welche Fallstricke lauern können. Und das wurde durch unbedachtes Gerede und dümmliche Nachfragen abgewürgt. Schade, nie werden wir es erfahren... Kann meiner Meinung nach geschlossen werden.
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Durch Diebstahl verlorene Gegenstände

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste