Seite 5 von 48

Re: Lanz Bulli D1106

BeitragVerfasst: 18.08.2012, 10:29
von Rohoelzuender
Die Frontplane besteht aus einem Stück. Dort wo die Lenkstange verläuft ist eine Schnittstelle, damit man die linke und die rechte Planenseite über die jeweiligen Rohrbügelhälften ziehen kann, ohne vorher die Lenkstange abmontieren zu müssen. Über eine eingebaute Gummistrapse mit jeweils einer Einhängemöglichkeit an jedem Ende wird die Türplane auf den feststehenden Teil gezogen und bei dem Aushängen der Gummistrapse ein bequemer Ein- und Ausstieg ermöglicht. Dies alles ist vom Fahrersitz aus bequem möglich.

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier verdeck

BeitragVerfasst: 18.08.2012, 10:37
von Rohoelzuender
Ansicht von innen, Einstieg. Um die Frontplane vom Scheinwerfer fern zu halten habe ich in unserer Scheune noch Lochband gefunden, das mal irgendwann beim Renovieren gebraucht wurde. Heizungsraum zum hochalten diverser Leitungen? Auf jeden Fall ging das ganz prima. Eine Lochschiene kam nahezu flach aufliegend an die Frontplane, die eine kommt etwas überspannt und somit versetzt verschraubt auf der ersten Lochschiene zum Einsatz. Dadurch kommt "Spannung in die Plane, der diese zum fahrer hin nach innen zieht. Das Ganze ist aber immer noch so geschmeidig, dass man die Tür ganz aufmachen kann, ohne dass die Plane zu stark gespannt wird. Schlicht und einfach, billig, aber gut.

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 18.08.2012, 10:42
von Rohoelzuender
So auch die andere Seite. Im Bereich der Bremspedale wird noch eine Verstärkung von innen eingeklebt, weil man beim bremsen mit der Schuhspitze immer an der Plane herumdrückt. Auf Dauer wird dies die Plane beschädigen. Daher das noch später einzuklebende Verstärkungsstück. Vor dem Einsetzen der Lochschiene hat das alles wunderbar gepaßt. Durch das "Straffen" ist es jetzt ein wenig eng geworden. Tja nu, deswegen baue ich aber die komplette Frontplane nicht nochmal...

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 18.08.2012, 10:46
von Rohoelzuender
Aufgrund der Fronteinstiegsmöglichkeit, konnte ich auch die Rückenplane etwas länger lassen. Natürlich ist diese über Drehwirbel jederzeit hochrollbar mit den Seitenplanen und dem Schlepper verbunden.

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 18.08.2012, 10:53
von Rohoelzuender
Ansicht von innen, Rückenplane. Damit die Rückenplane nicht über die Rücklichter hängt ist, ähnlich wie bei der Frontplane und den Hauptscheinwerfern, ein Hilfsmittel eingearbeitet. Auf beiden Seiten hält ein Gummiverschluss mit angeschraubtem Haken die Plane in Form. Durch aushängen einer der beiden Gummiverschlüsse und durch lösen der untersten drei Drehwirbel auf gleicher Seite, kann man jederzeit auch hinten Auf- und Absteigen. Wie ich das mit den Katzenaugen mache? Nächste Frage, bitte.

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 25.08.2012, 16:11
von Rohoelzuender
Hallo,

Die Fensterfolie ist mitlerweile in die Planen eingenäht. Diese Woche habe ich das Verdeck vom Schlepper abgebaut, grundiert und im Originalfarbton RAL 1015 hellelfenbein lackiert.

Gruß Gordon

Re: Lanz Bulli D1106

BeitragVerfasst: 25.08.2012, 16:15
von Rohoelzuender
Die grundierten Platten sind die Verstärkungsteile, die an die Innen- und Außenseiten der Kotflügel angeschraubt werden, zusammen mit den Verdeckhalterungen. Die Verstärkungsteile werden zusammen mit den Schlepperteilen in grün lackiert.

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 25.08.2012, 16:22
von Rohoelzuender
Das Hauptteil des Verdeck. Hier hatte ich doppelten Spaß. Da mir während der Grundierarbeit der Schlauch zur Kurbelgehäuse Entlüftung am Kompressor geplatzt ist, landete "etwas" Öl auf dem zuvor schon mit Silikonentferner abgewaschenem Verdeck. Also nochmal von vorne. Man macht ja gerne alles zweimal. :D

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 25.08.2012, 16:24
von Rohoelzuender
Andere Ansicht:

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 25.08.2012, 16:27
von Rohoelzuender
knifflige Ecken, nicht ganz einfach zu lackieren...

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 25.08.2012, 16:29
von Rohoelzuender
knifflige Ecken, part two:

Re: Lanz Bulli D1106

BeitragVerfasst: 26.08.2012, 12:58
von Winzer
hallo Gordon,

muss Dir ein Lob für die super gute Lackierung und die schöne Dokumentation aussprechen. :beifall:
Finde es mega gut dokumentiert und beschrieben. Hoffe, daß Du alles zu Deiner Zufriedenheit hinbekommst.

Schönen Sonntag allen hier.

LG Michael

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 27.08.2012, 17:55
von Rohoelzuender
Hallo Michael,

Vielen Dank für Dein Lob! 8)

Gruß Gordon

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 26.09.2012, 16:54
von Rohoelzuender
Hallo,

Mitlerweile habe ich fast alle abschraubbaren Teile des Schleppers entfettet, entrostet, mit Aceton gereinigt und mit Fertan behandelt. Bei den ersten Teilen konnte das Fertan schon mit Wasser abgewaschen werden. Nach dem Trocknen wurden diese Teile mit Silikonentferner abgewaschen und grundiert. Nach einem weiteren Tag Trocknungzeit konnte ich die ersten Teile in RAL 6010 grasgrün lackieren. Während die ersten Teile mit grünem Lack trocknen kann ich die restlichen entfetten, entrosten, mit Aceton reinigen, mit Fertan vorbehandeln, abwaschen und abschließend mit Silikonentferner reinigen.

Kotflügel in montiertem Zustand:

Re: Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck

BeitragVerfasst: 26.09.2012, 17:09
von Rohoelzuender
Kotflügel Innenseite. Die Einen nennen es Patina, die Anderen rostig...