Titel

 

 

Ursus gekauft

Restaurationsberichte von euren Maschinen

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 10.10.2010, 21:31

saubere Trockenschmierung... hervorragende Arbeit die hier geleistet wurde,
Restauration September 2009 !!
3 Monate im harten Betrieb hinterlassen etwas Verschleiß:-)
Dateianhänge
IMGP0513_Bildgröße ändern.JPG
IMGP0513_Bildgröße ändern.JPG (84.31 KiB) 9206-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Schubi am 10.10.2010, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 10.10.2010, 21:34

Super,Oder?
das nenne ich Qualitäts-Neuteile
Dateianhänge
IMGP0512_Bildgröße ändern.JPG
IMGP0512_Bildgröße ändern.JPG (91.87 KiB) 9205-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 10.10.2010, 21:38

Schmierleitung in Überlänge! ca. 1,5 cm, aber Goldener Draht muss da schon verbaut werden....
Dateianhänge
IMGP0518_Bildgröße ändern.JPG
IMGP0518_Bildgröße ändern.JPG (88.1 KiB) 9204-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Nobi » 11.10.2010, 08:26

Moin !

Hut ab ,du hast Mut ,ich verfolge das jetzt schon ne weile .Was mich jetzt doch mal Interessiert wer sowas gemacht hat und was denn soetwas kostet ?Das Fragen sich sicher noch andre hier .

Der Form halber stelle ich die Frage .Mal sehen obs ne Antwort gibt .

Grüße

Nobi
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Pampa T 02 » 11.10.2010, 09:22

Moin,
also so schön oder unschön das auch alles ist mit deinem Ursus aber warum hast du nicht einfach einen unrestaurierten Bulldog gekauft und ihn dann selber Restauriert so wie du das jetzt auch tust? Wäre doch deutlich billiger und stressfreier oder? Mach doch einfach nen Sachlichen Restaurationsbericht daraus und schon ist das Ganze viel interessanter und hilft eventuell noch Anderen hier im Forum. Es sei denn du bist Werkstatttester :wink: .

Gruß Benny
http://www.lanzbulldogclub-werxhausen.de/cms/
Benutzeravatar
Pampa T 02
Bronze
 
Beiträge: 161
Registriert: 05.03.2007, 15:53
Wohnort: 37154 Northeim

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Socke » 11.10.2010, 11:02

Die Frage von Pampa T02 weist meiner Meinung nach in die richtige Richtung:
Zu welchem Preis und mit welcher Ansage/in welchem Zustand ist der denn gekauft worden?
Wenn der als restauriert angeboten wurde, hast Du so etwas wie eine Gewährleistung, ob/wie lange, weiß ich nicht.
Wenn der als restaurierungsbedürftig angeboten wird, darf man sich über nichts wundern, sich aber über gute Teile
und einen guten Kontakt zum Verkäufer freuen (ist in meinem Fall so).
Ich würde aber empfehlen, mit Namen vorsichtig zu sein, zu einem Geschäft gehören immer zwei...
Nobi, kannst ja mal näheres erzählen.

(Nachtrag: Ich meinte natürlich Schubi, nicht Nobi, sorry.)
Socke
Bronze
 
Beiträge: 787
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 27.11.2010, 16:12

da ist SIE, eine RISSFREIE Lanz Welle mit sauberen Nuten und nicht gekörnt...
dazu ein 55 PS Pleuel und ein Lanzkolben
Dateianhänge
3.JPG
3.JPG (104.35 KiB) 9004-mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (91.9 KiB) 9004-mal betrachtet
1.JPG
1.JPG (96.04 KiB) 9004-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 27.11.2010, 16:15

Kolben 225mm
Dateianhänge
4.JPG
4.JPG (92.05 KiB) 9003-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Ölmännchen » 27.11.2010, 21:48

Abend,
wie kommst du denn mit einem 225mm Kolben hin? Ist der Zylinder noch so gut, dass du nicht aufbohren musst? Kann ich mir bei der restlichen Beschreibung ja kaum vorstellen!?
Gruß
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Bronze
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 18:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 27.11.2010, 23:50

Kolben und Pleuel habe ich nur gleich mitgekauft...
mir geht es doch mehr um die Welle :-)
Mein Zylinder hat 229 mm und da steckt ein neuer Kolben drin.
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 06.12.2010, 20:39

vom schweißen zurück :-)
Dateianhänge
IMGP0578_Bildgröße ändern.JPG
IMGP0578_Bildgröße ändern.JPG (141.35 KiB) 8823-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 09.01.2011, 16:23

so alle Teile sind wieder da :-)
Zusammenbau geht los.....
Dateianhänge
IMGP0621_Bildgröße ändern.JPG
IMGP0621_Bildgröße ändern.JPG (109.63 KiB) 8638-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Rainer » 09.01.2011, 17:08

Wo hast du den Zylinder schweißen lassen?

@ Moderator: Vielleicht könnte der Bericht ja in die neue Kategorie?
Benutzeravatar
Rainer
Bronze
 
Beiträge: 602
Registriert: 10.02.2006, 00:11
Wohnort: 49565 Bramsche

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 09.01.2011, 21:25

die Firma Prinz in Münster hat die Teile geschweißt
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon SvenS » 11.01.2011, 21:51

Ich verschiebe mal in "Restaurationsberichte".

Sven
www.lanzbulldog.de

"Der Motor des Bauern kann nicht einzylindrig genug sein" - Fritz Huber
Benutzeravatar
SvenS
Administrator
 
Beiträge: 248
Registriert: 09.02.2006, 18:30
Wohnort: Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Restaurationsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron