Titel

 

 

Ursus gekauft

Restaurationsberichte von euren Maschinen

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 29.09.2010, 18:56

roter Schnodder :-) nein das ist doch Rostschutzfarbe,hier wurde alles Grundiert......soll ja nix rosten:-)
Rückgängig will ich nix machen!
Ist zwar etwas mehr Arbeit,aber mit Zeit,Geld und den richtigen Helfern geht alles.
Das Ding wird besser als Neu:-)
aso, falls die hochbegabten Restauratoren dieses Bulldogs weitere Bilderer wünschen, kann ich noch viele AUFNAHMEN dieser sehr HOCHWERTIGEN ARBEIT zuschicken.
natürlich helfe ich auch gern,falls jemand den Kontakt zu den Profis sucht.
Zuletzt geändert von Schubi am 29.09.2010, 22:59, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon SvenS » 29.09.2010, 20:48

Es geht doch nichts über sauber lackierte Lager! :D

Sven
www.lanzbulldog.de

"Der Motor des Bauern kann nicht einzylindrig genug sein" - Fritz Huber
Benutzeravatar
SvenS
Administrator
 
Beiträge: 247
Registriert: 09.02.2006, 18:30
Wohnort: Aachen

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Willi Groß » 29.09.2010, 22:14

@ Schubi

Was wird aus deiner Kurbelwelle? Ich hatte auch diesen berühmten Riss an der Stelle...............ist er bei dir auf beiden Seiten? Ich habe mich dann um Ersatz gekümmert (sprich neue rissfreie Welle). Keiner kann sagen wie tief der Riss ist. Mag sein, die Welle hält noch 1000 Jahre oder sie fliegt dir bei Volllast um die Ohren.


Gruß
Wir ackern für Deutschland!
Willi Groß
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.11.2009, 23:36
Wohnort: Havelland

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 30.09.2010, 19:20

Die Kurbelwelle könnte ich Richtung Norden schicken,da soll es eine Spezialwerkstatt mit netten und ehrlichen Fachkräften geben.
Sie würden die Kurbelwelle nochmal so richtig aufkörnen oder mit UHU Leim kleben....
Aber eine neue Welle ist da bestimmt preiswerter :-)
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon GOLEER » 30.09.2010, 20:54

Hallo
wo ist denn die Fachwerkstatt , die fachmännisch körnen kann ?
gruss
GOLEER
Benutzer
 
Beiträge: 49
Registriert: 11.06.2009, 19:32
Wohnort: Leer

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 30.09.2010, 22:07

sorry,das ist echt ein Geheimtipp und den möchte ich hier noch nicht nennen, sonst können Sie sich vor Aufträgen nicht retten...
das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich unschlagbar :-) Rechnungen liegen ja vor.
falls die Fachwerkstatt hier zufällig am mit lesen ist, möchte ich sie hier mal ganz lieb Grüssen.
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon GOLEER » 01.10.2010, 18:29

schade
hätte da auch noch was zum körnen .
lol
gruss
GOLEER
Benutzer
 
Beiträge: 49
Registriert: 11.06.2009, 19:32
Wohnort: Leer

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Jerry » 02.10.2010, 01:27

Hoffentlich ist die Rostschutzfarbe ölbeständig,
oder haben die den schon auf Trockenschmierung
umgerüstet...!? :lol:
Gruß

Christian
______________________________________________________________________________________________________________________________
Lanz D7506 '40
Lanz D5006A '44/'57
Benutzeravatar
Jerry
Bronze
 
Beiträge: 243
Registriert: 02.06.2009, 23:30
Wohnort: 37154 Northeim

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Dieter.J. » 03.10.2010, 13:40

Moin!

würd mich auch interessieren: von wem hast du den Schrott gekauft: oder wer ist die Fachwerkstätte die die gute Arbeit gemacht hat ?!?

Grüße

DJ.
Dieter.J.
Bronze
 
Beiträge: 474
Registriert: 08.08.2008, 21:21

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 03.10.2010, 19:41

ja der Bulldog wurde KOMPLETT auf Trockenschmierung umgestellt,es muss eine ungeheure Arbeit gewesen sein.da gibt es nur ganz ganz ganz wenige Werkstätten auf der ganzen Welt :-)
ich hatte echt ein Riesen-Glück mit den netten Menschen schonmal telefonieren zu dürfen, sie wollten sogar eine Kurbelwelle für 300 € versorgen...
Nur z.Z.haben sie bestimmt viele Bulldogs in Arbeit und haben keine Zeit zum telefonieren.
300 € ist mir auch zu wenig... unter 1000 € kommt mir keine in den Bulldog und natürlich muss sie Frisch-Gekörnt sein.
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 22:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Winzer » 03.10.2010, 22:49

hallo zusammen,

woher kommt der Schubi???
Bodenwerder vielleicht? :lol: :lol:

Komme mir hier etwas veräppelt vor :?

Grüße aus dem Rheinland an alle
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Bronze
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 19:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Rainer » 04.10.2010, 13:54

Also irgendwie macht doch dieser ganze Bericht hier keinen Sinn. Zu Anfang habe ich mich über einen Restaurationsbericht gefreut. Gut, aus dem Ursus kann man was machen. Aber was Schubi hier von sich gibt,ist doch ALbern...
Entweder Ross und Reiter nennen, oder einfach nichts sagen.
Benutzeravatar
Rainer
Bronze
 
Beiträge: 602
Registriert: 10.02.2006, 00:11
Wohnort: 49565 Bramsche

Re: Ursus gekauft

Beitragvon HD » 04.10.2010, 16:20

Ich denke auch das die Geschichte nicht stimmt,schlumi schubi will uns einen Bären aufbinden.
Grüße
HD
Benutzer
 
Beiträge: 62
Registriert: 15.09.2008, 22:18
Wohnort: 78048

Re: Ursus gekauft

Beitragvon pitschi74 » 04.10.2010, 21:22

Hallo zusammen,
wenn man einen fachmännisch restaurierten Ursus kauft und dann entdeckt was man für eine Rübenmühle erworben hat,
bleibt einem nur noch der Galgenhumor übirg. Weil anderst hält man das ja auch nicht aus.
Ich hoffe nur, daß der Preis für diese Meisterleistung auch dementsprechend war.
Trotzdem viel Spaß beim Schrauben und mach was Schönes daraus.

Gruß pitschi
Ein Lanz macht sieben Fahrer fertig,
sieben Fahrer aber keinen Lanz.
pitschi74
Benutzer
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2010, 18:07
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Ursus gekauft

Beitragvon thomas schüber » 05.10.2010, 10:57

Wenn man so einen Schrott gekauft hat ,gibt man die Scheisse wieder zurück irgenwas stimmt da nicht.
Ein Bulldog kann nicht einzylindrig genug sein.
thomas schüber
Bronze
 
Beiträge: 217
Registriert: 10.02.2006, 12:08
Wohnort: 79369 Wyhl

VorherigeNächste

Zurück zu Restaurationsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste