Titel

 

 

Ursus gekauft

Restaurationsberichte von euren Maschinen

Re: Ursus gekauft

Beitragvon A.L.Z.E. » 07.03.2011, 22:44

Also ich bin auch der Meinung wie Andy. Es gibt super Restaurierte Ursus Bulldogs und dan sollte man sich nicht die ganze Arbeit wegen eines Steigrohrs kaputt machen. MfG A.L.Z.E.
A.L.Z.E.
Bronze
 
Beiträge: 53
Registriert: 07.03.2011, 22:32
Wohnort: Schwobaländle

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 03.04.2011, 21:22

Frischluft.....
Dateianhänge
SAM_0187_Bildgröße ändern.jpg
SAM_0187_Bildgröße ändern.jpg (107.17 KiB) 5560-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 21:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 03.04.2011, 21:48

2 Schlauchleitungen der Firma Adolf Cornels aus Brunsbüttel.
Passen und gute Beratung :wink:
Dateianhänge
SAM_0171_Bildgröße ändern.JPG
SAM_0171_Bildgröße ändern.JPG (118.88 KiB) 5554-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 21:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schorsch » 04.04.2011, 14:19

Mann Schubi, doch nicht dieses Lanz-Steigrohr. Du versaust dir deine ganze Arbeit mit diesem Fake!
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Socke » 06.04.2011, 22:49

Nun bietet ihm doch mal eines zu einem fairen Tarif an, dann klappt das schon....
(P.S.: Ich habe leider keins...)
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Ursus Steigrohr

Beitragvon Philipp Hügel » 07.04.2011, 08:41

Ich habe ihm letztes Jahr eines angeboten...
Ich habe es immer noch.
Benutzeravatar
Philipp Hügel
Silber
 
Beiträge: 296
Registriert: 22.08.2008, 11:34
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Michel » 07.04.2011, 11:47

Hallo Schubi,

ich finde deinen "Lanzarus" super. Ich besitze selber einen Ursus aus Polen, an dem auch ein Lanz Steigrohr verbaut ist. Der Verkäufer hatte mir diesen nicht unter dem Vorwand, dass es ein Lanz Bulldog ist verkauft sonder hat mir gleich mitgeteilt, dass es sich um einen Ursus handelt. Er verschwieg mir auch nicht, dass mehr Nägel als Schrauben verbaut sind.
Ich habe ihn mir gekauft, weil ich Freunde an diesen Fahrzeugen habe und nicht wie viele andere ein Statussymbole haben müssen. Jetzt könnte man aber sagen "na dann mach doch das Steigrohr anders", mir aber gefällt das eben und wie so mach anderer an einen Golf mit 75PS große Schweller und Spoiler verbaut so handhabe ich das auch bei meinen Traktoren. Ich habe auf einen Lanz Aulendorf D49 eine Sitzbank aufgebaut, gibts so original nicht, na und mir gefällt es eben. Ich bin aber auch der Meinung, dass der Verkauf eines Ursus als Lanz ein klarer Betrug ist. Aber darum geht es nicht. Aus der Ecke wo ich herkomme nimmt man das alles etwas lockerer, wir schreiben beu den umgebauten Ursus Traktoren immer auf dem Steckbrief: Umgebauter Ursus zum Lanz Bulldog. Wir nennen diesen immer Lanzarus.
Mach weiter so!!!!
Wer fragt wird gescheit,
wer nicht fragt ewig Dumm bleibt!

Mit Öligen Grüßen Michel
Benutzeravatar
Michel
Silber
 
Beiträge: 222
Registriert: 15.02.2006, 12:37

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schorsch » 07.04.2011, 16:10

Stimmt schon, jeder kann mit seinem Ursus/Lanz machen, was er will. Und andererseits gefällt es einigen eben und einigen nicht. Mit persönlich dreht sich bei solchen Umbauten (Steigrohre, die nicht dran gehören, Sitzbänke, die da nicht hingehören, Kirmes-Hochglanzlackierungen etc.) der Magen um. Ich schaue mir Traktoren auf Treffen etc. an, damit sie mir eine Geschichte aus ihrer Vergangenheit erzählen (insofern zeitgenössische Umbauten immer gerne) und nicht, damit sie mir die mehr oder weniger große Phantasie und die mehr oder weniger großen handwerklichen Fähigkeiten der Restauratoren vermitteln. Und ein Umlabeln eines Ursus in einen Lanz? Ich begreife die Motivation einfach nicht, außer, mehr Schein als ein zu wollen. Vielleicht liegt es ja an meiner geistigen Minderbemittlung. Aber dennoch gilt natürlich: Jedem das Seine!

Gruß Schorsch
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 28.08.2011, 09:17

was sagt der Sachse ? ........Fertsch :-)
1 Jahr
1500 Stunden
X Euro
verkauft als Lanz.... war nur Spaß :-)
Dateianhänge
IMGP1145_Bildgröße ändern.JPG
IMGP1145_Bildgröße ändern.JPG (114.06 KiB) 4708-mal betrachtet
IMGP1285_Bildgröße ändern.JPG
IMGP1285_Bildgröße ändern.JPG (141.25 KiB) 4708-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 21:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 10.05.2012, 07:56

der Spannsatz...
und hält auch noch :-)
Dateianhänge
IMGP1814_Bildgröße ändern.JPG
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 21:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Schubi » 20.05.2012, 20:58

geht auch ohne Keil....
Dateianhänge
IMGP1941_Bildgröße ändern.JPG
Benutzeravatar
Schubi
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.08.2010, 21:02

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Rainer » 20.05.2012, 21:30

ohne keil? das treten doch mit unter ordentlich Kräfte auf?! Kann mir das nicht so recht vorstellen...
Benutzeravatar
Rainer
Gold
 
Beiträge: 602
Registriert: 09.02.2006, 23:11
Wohnort: 49565 Bramsche

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Panama » 21.05.2012, 08:13

Optisch finde ich so n Spannsatz nicht den Brüller, aber man sieht ihn ja auch eigentlich nicht unterm Kasten.
Technisch ist das eine absolut geile und haltbare Sache, jedenfalls viiiel besser als sich mit den Sch...keilen herum zu ärgern.
Ich find's gut.
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
Benutzeravatar
Panama
Silber
 
Beiträge: 105
Registriert: 19.06.2006, 12:17
Wohnort: Menden

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Ölmännchen » 21.05.2012, 12:32

Wenn man das mit dem Keil RICHTIG macht, dann hat man damit auch keinen Ärger.

Gruß
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Silber
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Ursus gekauft

Beitragvon Panama » 21.05.2012, 13:23

Da gebe ich dir unumwunden Recht, Punkt für dich :wink:
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
Benutzeravatar
Panama
Silber
 
Beiträge: 105
Registriert: 19.06.2006, 12:17
Wohnort: Menden

VorherigeNächste

Zurück zu Restaurationsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron