Titel

 

 

Famo Raupe Rübezahl

Alle Traktoren außer Lanz-Bulldog

Famo Raupe Rübezahl

Beitragvon Hartmeyer » 16.03.2016, 21:05

Habe mir neulich eine Famo Raupe Rübezahl angeschaut. Laut Besitzer müßte das BJ 1940-1942 sein Motor dreht steht schon seit mehr als 35 Jahren auf denn selben Fleck. Der Besitzer möchte ein faires Preisangebot haben. Da sich für diese Maschine auch noch andere interessieren
möchte ich gerne wissen was so eine Raupe für einen ungefähren Wert hat? Im Internet habe ich leider nichts gefunden.
Gruß
Hartmeyer
Hartmeyer
Silber
 
Beiträge: 116
Registriert: 11.02.2006, 12:24
Wohnort: 33428 Greffen

Re: Famo Raupe Rübezahl

Beitragvon Lanzandi » 17.03.2016, 09:25

Handelt es sich tatsächlich um eine Rübezahl ?? Also 5 Laufrollen am Bodenlaufwerk, oder ist es eine Boxer mit 4 Laufrollen?
Die Rübezahl ist extrem selten. Zum Preis muss man den Zustand kennen. Ist der original Kämper-Diesel Motor verbaut, ist die Benzin Hilfstarteinrichtung noch vorhanden ? Ist es eine ehemalige Holzgas ? etc etc.
In welchem Zustand ist die Maschine generell. Werden Ersatzteile benötigt, wird es schwierig. Es gibt praktisch garnichts mehr. Ein großes Problem wenn es um Ketten, Getriebe und Laufwerk geht !!
Die Marktlage ist trotz der seltenheit einer solchen Maschine nicht überschwänglich.
Lanzandi
Silber
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.05.2006, 20:12
Wohnort: ???

Re: Famo Raupe Rübezahl

Beitragvon Hartmeyer » 17.03.2016, 20:54

Die Benzinstart Einrichtung sieht für mich komplett aus ein Zündmagnet ist an der Rechten Seite verbaut keine Fehlteile
Hartmeyer
Silber
 
Beiträge: 116
Registriert: 11.02.2006, 12:24
Wohnort: 33428 Greffen

Re: Famo Raupe Rübezahl

Beitragvon Andreas B » 17.03.2016, 21:20

Hallo,

als Famo XL42 Besitzer freue ich mich natürlich über jede weitere Maschine, die von dieser Marke wieder auftaucht.
Eine Preisfindung ist schwierig -auf diesem Weg- . Für den einen ist eine alte Raupe ein Haufen Alteisen, für den anderern ein Sechser im Lotto.
Vor einigen Jahren ist eine Rübezahl aus Frankreich zurückgeholt worden. Die stand dort völlig zugewachsen in einem Gebüsch. Der Zustand war aber ziemlich schlecht. Der damalige Besitzer war (oder ist) hier angemeldet. Irgendwo meine ich mal eine Summe von 7000-8000Eur. gehört zu haben.....
Eine weitere ist Anfang diesen Jahres im Depot eines großen deutschen Landmaschinenherstellers aufgetaucht. Leider wurde mir diese "vor der Nase weggeschnappt".
Zu welchem Preis kann ich nicht sagen. Das wäre aber für mich der Sechser im Lotto gewesen, für den ich auch bereit gewesen wäre entsprechend zu zahlen.
Eine Rübezahl ist schon was feines, Sackselten und wird sicherlich so schnell nicht wieder angeboten. Das sollte man in seine Überlegung mit einbeziehen!
Beste Grüße, Andreas
Benutzeravatar
Andreas B
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.02.2007, 22:33
Wohnort: 38729 Wallmoden


Zurück zu andere Traktoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron