Titel

 

 

Wellendichtring Kupplungsseite schräg einbaut?

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Wellendichtring Kupplungsseite schräg einbaut?

Beitragvon Sugar13 » 30.12.2017, 15:06

Hallo,

haben den Dichtring F295 vor ca. 6 Monaten getauscht. Nun habe ich wegen dem Kurbelwellenausbau,
den kompletten Deckel F293 demontiert.

Nun ist erkenntlich, dass der WeDi von aussen gesehen augenscheinlich korrekt eingebaut wurde, d.h.
der Überstand aussen ist gleichmäßig und der Ring liegt sauber auf der Deckelnut.
Von innen ist aber eine erhebliche Toleranz zu den inneren Wandungen festzustellen. Auf der einen Seite
liegt eine Dichtlippe zur Wandung an auf der anderen ist ein Abstand von ca. 5 mm festzustellen - siehe Bilder...

Kann sich das jemand erklären?

Cu Robert
Dateianhänge
IMG_20171230_110841_resized_20171230_112015389.jpg
von aussen
IMG_20171230_110928_resized_20171230_112052189.jpg
seitliche Ansicht
IMG_20171230_111007_resized_20171230_111931630.jpg
von innen Abweichung links recht erkennbar
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 112
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken

Re: Wellendichtring Kupplungsseite schräg einbaut?

Beitragvon Rohoelzuender » 30.12.2017, 23:29

Hallo,

Ich würde den Ring mal ausbauen, um 180 Grad drehen und wieder einbauen. Dann auf der Rückseite nachsehen ob es wieder so aussieht. Wenn ja liegt es nicht am Dichtring. :?

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Wellendichtring Kupplungsseite schräg einbaut?

Beitragvon hollizee » 31.12.2017, 13:46

Moin,

das sind nachbearbeitete Gußteile. Solange die Bohrungen der Befestigungsschrauben und der Sitz des Simmerings zueinander stimmen ist nix los. Alles gut
hollizee
Benutzer
 
Beiträge: 37
Registriert: 13.11.2013, 19:39

Re: Wellendichtring Kupplungsseite schräg einbaut?

Beitragvon Sugar13 » 02.01.2018, 09:36

Hallo Hollizee,

Danke für die Rückmeldung. Sowas hatte ich mir auch schon gedacht,
wollte es aber bestätigt wissen...
Cu Robert
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 112
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron