Titel

 

 

Fragen zur Motorinstandsetzung beim 3,7L Volldiesel

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Fragen zur Motorinstandsetzung beim 3,7L Volldiesel

Beitragvon perla85 » 16.10.2017, 21:33

Hallo Forengemeinde. Ich möchte im Winter meinen Motor Generalüberholen. Es ist ein 4090. Gemacht werden muss die Kurbelwelle, Pleuellager, Kolbenbolzenlager und Schleifen des Zylinders mit neuem Kolben. Das Komplette Programm. Ich suche nun vernünftige Firmen die solche Arbeiten durchführen können und auch schon Erfahrung damit haben. Per google kommt nichts Aussagekräftiges herraus. Ausserdem würde ich gerne Wissen wie Groß das Kolbenspiel sein muss. Wird das Pleuellager Rund oder Oval geschliffen. Ich freue mich über jede Erfahrung die ihr mit Firmen gehabt hat.
perla85
Benutzer
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.11.2014, 17:17

Re: Fragen zur Motorinstandsetzung beim 3,7L Volldiesel

Beitragvon Lanz2016 » 17.10.2017, 12:20

Firma Riemschoss in Hennef hat jahrelange Erfahrung mit der Instandsetzung von jeglichen Bulldogmotoren.
Hatte da selber schon einen 20er und 65er machen lassen.
Die Firma "Derlanzmannheim" lässt dort auch die Motoren machen.
Lanz2016
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 20.11.2011, 09:25


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste