Titel

 

 

Welche Fettpressen sind am besten ?

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Welche Fettpressen sind am besten ?

Beitragvon Pefe » 24.08.2017, 11:39

Hallo liebes Forum,
mich würde einfach mal interessieren welche Fettpressen bei Euch im Einsatz sind ? Ich habe eine Handpresse von einem deutschen Hersteller, da müht man sich richtig ab bis man alle Schmiernippel erreicht hat. Es sind ca.50 Schmiernippel beim meinem D 2806.
Ein Freund lieh mir nun seine mit Druckluft betätigte Fettpresse aus, leider konnte die mich nicht wirklich überzeugen. Schon das Gezedere mit der Kartusche einlegen und das vorspannen der Feder, bis das ganze mal oben bleibt und hält.
Und nun wünsche ich mir viele Antworten.
Gruß
Peter ( Pefe )
Pefe
Benutzer
 
Beiträge: 22
Registriert: 13.11.2016, 19:10
Wohnort: 64560 Riedstadt

Re: Welche Fettpressen sind am besten ?

Beitragvon Rohoelzuender » 24.08.2017, 20:15

Hallo Peter,

Ich benutze eine "stinknormale" mit flexiblem Schlauch, per Hand betätigt. Probleme mit der Kartusche hatte ich noch nie. Einziges Manko ist, wenn man beim pressen den Schlauch zu stark bewegt kann er von den Schmiernippeln abrutschen.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Welche Fettpressen sind am besten ?

Beitragvon Andreas » 24.08.2017, 23:03

Wenn Du keine Lust auf Kartuschen hast, schau Dir mal Fettpressen System Fuchs an....


Nicht billig, aber gut.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas
Bronze
 
Beiträge: 74
Registriert: 10.02.2006, 17:42
Wohnort: Erwitte

Re: Welche Fettpressen sind am besten ?

Beitragvon lanzbube » 26.08.2017, 19:06

Um das Abrutschen des Schlauches zu verhindern gibt es den G Coupler, über Suchmaschine zu finden.
Hält Bombenfest auf Profielschmiernippel so hat Mann beide Hände frei zum Pumpen.
Mann Kann großen Druck aufbauen und nichts geht daneben. Ideal für Verharzte Schmierstellen.
Gruß Uwe
lanzbube
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.07.2010, 10:07
Wohnort: 32257 Bünde


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste