Titel

 

 

D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 09.07.2017, 17:27

Hallo
mir ist gestern beim Kartoffelroder an hängen die welle gebrochen...
Ich weiß nich wieso oder warum?
Habe jetzt soweit alles auseinander.
Nun weiß ich nicht mehr weiter brauch ne neue welle oder schweißen lassen über jeden Rat würde ich mich freuen
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon oldtimerfreud » 09.07.2017, 18:40

Hallo,


hat dein Bulldog eine Differenzial Sperre,den da kann sowas passieren.

Ich würde mir eine neue besorgen den es gibt bestimmt gute Schweissereien aber das kostet
auch Geld und neu ist neu. :fahrer: :fahrer: :fahrer:



LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 09.07.2017, 19:50

Ja aber nicht gebraucht mhm
Wo bekomme ich den die Welle her?
Und ich muss noch das RestStück aus dem getriebe bekommen
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon d-2816 » 09.07.2017, 20:21

Hallo,
das wird wohl schwierig mit einer neuen Welle. So weit mir bekannt gibt es keine neuen Teile mehr für den Volldiesel. Habe damals bei Franz Pott eine gebrauchte Welle bekommen. Evtl. mal bei Bausch, oder Dreyer nachfragen.
Das abgebrochene Stück hatte ich mit einem angeschweißten Stück Flacheisen heraus gezogen.
Viel Glück und Geduld bei der Reparatur.

Gruß
Alfons Wagner
d-2816
Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: 29.07.2006, 22:27
Wohnort: 66701 Beckingen

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 09.07.2017, 20:51

das hab ich mir schon gedacht.
ich beiß mir grad voll im a....
hatte noch nen kaputten 2416 liegen aber musste weg wegen platz mangel
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon oldtimerfreud » 10.07.2017, 12:15

Hallo,

vielleicht mal bei Kuipers oder Delegro auch fragen, oder in ebay kleinanzeigen oder im Forum eine Suche schreiben.
:fahrer: :fahrer: :fahrer: :fahrer:

LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 10.07.2017, 12:16

Ja so weit war ich auch schon hab da ne lanz Ersatzteileseite ggefunden die wollen die original Ersatzteile Nr haben
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon GuidoKri » 10.07.2017, 14:27

Hallo !

...was genau ist denn gebrochen und an welcher Stelle ?!
Wenn die Steckachse gebrochen ist, bezweifle ich, dass man sowas zuverlässig schweißen kann...
Volldieselgetriebe...Schlachtschlepper usw. gibt es doch noch jede Menge.
Starte eine Suchanfrage in den bekannten Medien und Du bekommst brauchbare Ersatzteile.

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon oldtimerfreud » 10.07.2017, 16:01

Hallo,

ich habe auch schon Teile von der Firma Gutruf:


http://www.gutruf.de/sites/default/file ... zteile.pdf


gekauft. :beifall: :beifall:

LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 12.07.2017, 12:34

Danke für die tipps
hatt jemand ne zeichnung von der achse wie alles aufgebaut ist.
und ich bräuchte die papier dichtung zum achstrichter
mfg
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 09.08.2017, 07:06

So alles zusammen und läuft wider hab aber son leichtes suren wenn ich ihn mit angehängter last fahre ohne hört man nix
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon oldtimerfreud » 09.08.2017, 10:55

Hallo,

wie hast du das Problem dann gelöst. :kratz: :kratz: :kratz:


LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon RösisLanz » 09.08.2017, 11:54

Neu steckachse gekauft und neues Lagergehäuse besorgt
Nur ob ich was falsch eingestellt habe bei den kegelLager weiß ich nicht weil ich meine da komme dieses surren her?
wo rauch ist ist auch leistung :beifall:
RösisLanz
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2017, 17:10
Wohnort: 48346 Ostbevern Brock

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon oldtimerfreud » 10.08.2017, 07:04

Hallo

Wo hast du die Achse her .

LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D2816 Achswelle Gebrochen was nun?

Beitragvon katzoff » 10.08.2017, 07:19

und woher das Lagergehäuse?
Man darf alles machen, man darf sich nur nicht erwischen lassen!
katzoff
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.10.2015, 13:03
Wohnort: 33335 Gütersloh

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste