Titel

 

 

Warnblinker Lanz 2016

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Caca » 30.01.2017, 12:27

Hallo Lanzgemeinde. Ich habe ein Problem mit meiner Warnblinkanlage und benötige einen Elektrikerrat.
Ich habe meinen Blinkgeber Bosch 0336 202 001 erneuert da die Blinkfrequenz im normalen Blinkerbetrieb sehr schwankte. Der Warnblinker funktionierte noch schlechter. Die Blinker gehen alle an aber absolut unrythmisch der Blinkgeber macht auch komische Geräusche. (Alles 18 Watt Birnen verbaut). Nach dem wechsel des Blinkgebers ist der normale Blinker rechts wie links hundertprozentig in Ordnung nur der Warnblinker klappt immer noch nicht. Ich vermute das nur noch der Warnblinkerschalter defekt sein kann. Also ruck zuck ausgebaut und festgestellt das ein Schalter mit einem Pneutron 8/0 AB 16 Relais verbaut wurde. Dieses Teil ist ja fast nicht mehr zu bekommen. Ist es möglich auch einen anderen Warnblinkerschalter einzubauen ? Der Pneutron hat nur 5 Anschlüsse die bei mir belegt sind :
15 = Rot
30 = Schwarz
49 = Grün
L = Gelb
R = weiß
Die Schalter die ich im Netz gefunden habe bekommen noch 49a und 30b
Muss ich die Anschlüsse belegen oder funktioniert das auch mit meinen 5 Anschlüssen ?
Ich würde mich über eine Antwort supi freuen
MFG wünscht der Caca vom Niederrhein
Dateianhänge
P1050882.JPG
P1050883.JPG
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014, 09:45
Wohnort: 46519 Alpen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Rohoelzuender » 30.01.2017, 16:24

Hallo,

Du kannst auch einen Warnblinkschalter anderer Bauart einbauen. Ich würde Dir einen empfehlen mit den Anschlüssen:

Masse 31
Dauerplus 30
Blinker links L
Blinker rechts R
54 von Bremslichtschalter
54f auf Zweikreisblinkerschalter

Anstelle von Klemme 54 haben einige auch die Bezeichnung 49 S. Funktion ist die gleiche, kannst Du auch nehmen.

Es gibt drei Möglichkeiten den Warnblinkschalter jetzt an die vorhandene Elektrik anzuschließen.

Bei allen drei Varianten bleiben folgende Verbindungen zwischen Warnblinkschalter und den übrigen Elektrikkomponenten immer gleich:

Masse
Dauerplus 30 über eine 8 Ampere Sicherung

Wie wird der neue Warnblinkschalter (WBS) an das neue Relais (BG) angeschlossen? (WBS wie oben beschrieben)

1. Einkreis- Anlage (getrennte Blink- und Bremsleuchte)
54f WBS geht an 49 BG
54 WBS geht an 8 Ampere Sicherung geht an 15 Zündlichtschalter
49a BG geht an Eingang Einkreis-Blinkerschalter

2. Einkreis- Anlage (getrennte Blink- und Bremsleuchte) 2. Variante
54F WBS geht an Eingang Einkreis-Blinkerschalter
54 WBS geht an 49a BG
49 BG geht an 8 Ampere Sicherung geht an 15 Zündlichtschalter

3. Zweikreis-Anlage (kombinierte Blink- und Bremsleuchte)
54f WBS geht an 54f Zweikreis- Blinkerschalter
54 WBS geht an Bremslichtschalter
49a BG geht an 49a Zweikreis- Blinkerschalter
49 BG geht an Sicherung 8 Ampere geht an 15 Zündlichtschalter

Den Warnblinkschalter den Du im Internet gesehen hast ist wird so angeschlossen (Zweikreis- Anlage):
54f WBS geht an 54f Zweikreis- Blinkerschalter
54 WBS geht an Bremslichtschalter
49 WBS geht an 49 BG
49a WBS geht an 49a BG
49b WBS geht an 49a Zweikreis- Blinkerschalter

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Caca » 30.01.2017, 18:57

Hallo Gordon. Besten Dank für deine Hilfe ich habe aber noch die eine oder andere Frage.
Mein Trecker hat keine Bremsleuchten daher natürlich auch keinen Bremslichtschalter und nicht die Anschlüsse 54f und 54.
Bei mir sind zwei Kammer Rücklichter montiert. Schlusslicht und Blinker. Ich habe gelesen das es sich um eine 1 Kreis Blinkanlage handelt. Gibt es da spezielle Warnblinkerschalter oder kann auch ein Zweikreisschalter benutzt werden ??? Wenn ja habe funktioniert so ein Schalter mit meinen 5 Adern die ich ja nur zu Verfügung habe. Ich würde dich bitten mir die Belegung mitzuteilen. Muss man bei den Warnblinkerschaltern auch auf 18 oder 21 Watt achten ? Ich danke Dir nochmals für Deine Mühe.
Mfg der Caca vom Niederrhein
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014, 09:45
Wohnort: 46519 Alpen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Rohoelzuender » 31.01.2017, 09:52

Hallo Caca,

Der Warnblinkschalter den ich Dir empfehlen würde mit den Anschlüssen
31
30
L
R
54
54f
ist für max. 8 mal 21 Watt ausgelegt. Du kannst da also auch 18 Watt Komponenten mit verkabeln.
Dieser Warnblinkschalter hat ein eigenes Relais das den Blinktakt erzeugt. Es ist ein Zweikreis WBS den Du auch für Deine 1 Kreisanlge nehmen kannst.

Die Anschlüsse 54 und 54f hat Dein Trecker dann nur am neuen Warnblinkschalter. Den musst Du dann so verkabeln wie unter 1. beschrieben (Einkreis- Anlage). Diese Verkabelung gilt auch für eine Anlage ohne Bremslicht. Die Verkabelung für das Bremslicht ist von dem oben genannten Warnblinkschalter unabhängig. Daher taucht die Verkabelung für das Bremslicht im Schaltplan für die Einkreis- Anlage auch gar nicht erst auf.

Du musst das jetzt so verkabeln:
Anschluss 15 Pneutron wird zu Anschluss 54 am neuen WBS.
Anschluss 30 Pneutron bleibt auch Anschluss 30 beim neuen WBS.
Anschluss 49 Pneutron wird zu Anschluss 54f am neuen WBS.
Anschluss L Pneutron bleibt auch Anschluss L beim neuen WBS.
Anschluss R Pneutron bleibt auch Anschluss R beim neuen WBS.
Da der Pneutron scheinbar keinen Anschluss für die Masse hat oder er diese über das Gehäuse bekommt, musst Du nur noch ein Kabel zusätzlich verlegen das an Masse geht und an den Anschluss 31 beim neuen WBS. Kabelfarbe ist braun mit mindestens 1, besser 1,5 Quadrahtmillimeter. Wichtig ist es auch für eine sehr gute Masseverbindung zu sorgen.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Caca » 31.01.2017, 13:00

Hallo Gordon. Danke für Deine Topp Antwort. Das kriege ich doch jetzt spielend hin. Das macht das Forum echt aus !!!!!!! Melde mich wenn alles wieder funzt........
Mfg der Caca vom Niederrhein
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014, 09:45
Wohnort: 46519 Alpen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Caca » 01.02.2017, 19:30

Hallo Gordon. Ich habe einen neuen Warnblinkerschalter eingebaut anbei ein Foto der Belegung. Alles passte genau mit meinen 5 Adern + Masse, Klemme 49a ist von mir nicht belegt. Der normale Blinker rechts wie links funzt bestens. Die Warnblinkfunktion startet aber nur wenn der Knopf gezogen ist und Blinkerhebel entweder auf links oder rechts gestellt ist. Die Kontrolllampe im Warnblinkschalter leuchtet dann im Takt und die Blinkfrequenz aller 4 Blinker ist bestens. Auch bei ausgeschalteter Zündung funzt der Warnblinker aber auch hier muss der Blinkerstock rechts oder links gedrückt sein. Kann man das noch irgendwie ändern ? Könnte beim TÜV blöde Fragen geben. Der alten Warnblinkschalter funktionierte ohne das betätigen des Blinkerstockes.
Mfg der Caca vom Niederrhein
Dateianhänge
Screenshot_2017-02-01-18-37-07.png
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014, 09:45
Wohnort: 46519 Alpen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon bulli1706 » 02.02.2017, 10:41

Moin Caca.

Dein alter Warnblinker ist ein echter Oldtimer mit ganz anderen Schaltungen als den neuen. Klemme 15 ist fest mit Klemme 49 verbunden. Im Warnblinkmodus wird Klemme 30 mit dem eingebauten Blinkrelai-Eingang verbunden und der Ausgang mit L und mit R. Dadurch konnten im Warnblinkmodus alle Blinkleuchten unabhängig vom Blinkgeber und ohne Klemme 49a funktionieren. Man muss sich diese Klemme innen vorstellen.

Dein neuer Warnblinker hat kein eigenes Blinkrelai sondern nutzt den vorhandenen Blinkgeber auch im Warnblinkmodus.
Dabei verbindet er 49 mit 30 und versorgt so auch bei abgezogenem Zündschlüssel den Blinkgeber mit Spannung. Gleichzeitig verbindet er L mit R und mit dem Blinkgeber-Ausgang 49a.

Wenn Deine Anlage im Warnblinkmodus nur bei umgelegtem Richtungsschalter funktioniert, hat Dein neuer Warnblinker alles richtig gemacht, Du aber das Kabel zwischen den Klemmen 49a vom Warnblinker zu 49a vom Blinkgeber vergessen. Ohne dieses Kabel läuft der Strom im Warnblinkmodus über Klemme 30 und 49 zum Blinkgebereingang 49 und vom Ausgang 49a zum Richtungsschalter R oder L und über den Warnblinker zur anderen Blinkerseite. Alles Klar...?

Dein Blinkgeber bestimmt jetzt sowohl beim Richtunganzeigen als auch im Warnblinkmodus die Blinkfrequenz. Wenn Du mit 18W Blinklichtbirnen arbeitest, hast Du wahrscheinlich noch den alten runden Glühdrahtblinker.
Wenn Du den mal auswechseln musst, kannst Du schon für wenig über 10Euro einen elektronischen sehr viel stabileren Blinkgeber bekommen. Achte beim Kauf auf die Bezeichnung: 2+1+1 (Zugm.2, Anhg.1 je Seite) und auf 12V-21W. Mit so einem Blinkgeber ist die Blinkfrequenz mit 18-Watt-Birnen sehr schnell und erst mit 21 W Birnen normal.

Wenn Du die Schaltpläne einsehen möchtest, findest Du sie auf meiner Webseite. Ich wünsch Dir gutes Gelingen.
Oskar
Zuletzt geändert von bulli1706 am 04.02.2017, 00:15, insgesamt 4-mal geändert.
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Silber
 
Beiträge: 316
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon bulli1706 » 03.02.2017, 09:19

sorry..........wie entferne ich diesen ungewollten Beitrag?
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Silber
 
Beiträge: 316
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Caca » 04.02.2017, 08:41

Hallo Oskar. Ich danke auch Dir für die tolle Ausführung. Ich werde die Tage mal an die Verkabelung gehen. Schön das hier immer alle mit Rat und Tat weiterhelfen. Ein gaaaaanz großes Lob.
Mfg der Caca vom Niederrhein
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014, 09:45
Wohnort: 46519 Alpen

Re: Warnblinker Lanz 2016

Beitragvon Caca » 05.02.2017, 20:43

Heute alles so wie beschrieben verkabelt. Es funzt jetzt perfekt !!!
Alles blinkt so wie es blinken muss. Nochmals ein großes Dankeschön :beifall:
Bis zum nächsten Problem........
Der Caca vom Niederrhein
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2014, 09:45
Wohnort: 46519 Alpen


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron