Titel

 

 

Lanz 6016 Axialspiel Zapfwelle

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz 6016 Axialspiel Zapfwelle

Beitragvon Lanz2016 » 28.01.2017, 16:58

Hallo, wie muss ich vorgehen um bei einem Lanz D6016 mit Kriechganggetriebe und unten sitzender Zapfwelle das Axialspiel der Lager der Zapfwelle selber und der Antriebswelle unten einzustellen? Gibt es einen Richtwert der dicke der Beilagen bei neuen Lagern, sodass die Kegelräder unten richtig sitzen?
Vielen Dank.
Lanz2016
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 20.11.2011, 09:25

Re: Lanz 6016 Axialspiel Zapfwelle

Beitragvon Lanz2016 » 22.03.2017, 06:37

Als kleines Update, dass nachfolgende eine Antwort haben. Ich bin folgendermaßen vorgegangen:
Zuerst habe ich die Antriebswelle mit der Klauenkupplung drauf, eingbaut (Mit in meinem Fall zwei Beilagen). Danach die lange Zapfwelle und dort auch noch einmal zwei Beilagen. Die Kegelräder paßten auf Anhieb, greifen mit ganz wenig Spiel ineinander. Also wenn ihr es auseinanderbaut und Glück habt, dass vorher kein Unwissender dran war, dann unbedingt merken und markieren der Beilagen, welche (Mit neuen Lagern) meist so übernommen werden können.
MfG Lanz2016
Lanz2016
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 20.11.2011, 09:25


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste