Titel

 

 

Runde Kotflügel am Lanz D6006

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Runde Kotflügel am Lanz D6006

Beitragvon Michael Bach » 29.06.2016, 11:43

Liebe Lanz-Freunde,
könnte es sich bei dem blauen 60er nicht eventuell um einen Umbau-Bulldog D 6006 A handeln?

Michael Bach
Michael Bach
Silber
 
Beiträge: 160
Registriert: 10.02.2006, 18:03
Wohnort: Berlin

Re: Runde Kotflügel am Lanz D6006

Beitragvon Thomas Tisch » 29.06.2016, 12:47

Hallo,
das ist denkbar, aber nach den vorderen Felgen zu urteilen ist es ein spanischer. Auch gab es meines Erachtens die eckigen Kotflügel am 45er nur für Argentinien und dort gab es keine Umbaubulldogs.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Runde Kotflügel am Lanz D6006

Beitragvon lanz.bg » 29.06.2016, 14:46

Hallo!
Ich denke das der blaue 60er ein Lanz aus Getafe (Spanien) ist.
Wenn es ein Umbaubulldog ist müsste der Lanz runde Kotflügel hinten und eine Gabelachse haben.
Ist eine Dreipunkthydraulik vorhanden ,dann ist diese bei der Ausführung aus Spanien auf dem Getriebe gesetzt.
Schöne Grüße
lanz.bg
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.08.2014, 09:54

Re: Runde Kotflügel am Lanz D6006

Beitragvon Philipp Hügel » 29.06.2016, 19:19

Hallo Michael,

es gab die eckigen Kotflügel definitiv auch für den deutschen Markt. Dementsprechend gibt es eine ganze Reihe von Umbaubulldogs mit eckigen Kotflügeln, s. z.B.:
http://schlepperfreunde-nordbaden.de/register/article/260.html
http://schlepperfreunde-nordbaden.de/register/article/118.html
http://schlepperfreunde-nordbaden.de/register/article/61.html
http://schlepperfreunde-nordbaden.de/register/article/37.html

Aufgrund der Details ist der 60er aber meiner Einschätzung nach eindeutig als Spanier zu identifizieren. Ob es nun ein D6006, D6016 oder D6516 ist vermag ich nicht zu sagen. Alle drei Typen waren (zeitversetzt) in Spanien erhältlich.

Wäre interessant was auf dem Typenschild steht? Den D6006 hat es in Spanien wohl nur kurz gegeben...

Ob nun 60er oder 65er. Der vermeintlichen Mehrleistung der Spanier stehe ich skeptisch gegenüber: Lanz D3016 Unterschiede zum D2816ner
Ich kann nur immer wieder daran erinnern, dass die spanischen 65 PS die Angabe der Motor-Nennleistung (an der Kurbelwelle) sind. Dort hat der deutsche 60er auch 65 PS, alles andere sind meiner Meinung nach Märchen. Die Motoren sind identisch (und kamen wohl aus Mannheim).

Es ist sehr schade, dass die Spanier irgendwie verpönt zu sein scheinen. Leider werden aber deshalb sehr viele große Halbdiesel aus Spanien umgebaut. Die bekommen dann meist runde Kotflügel und sollen dann wie Umbaubulldogs aussehen...

Grüße
Philipp
Benutzeravatar
Philipp Hügel
Silber
 
Beiträge: 296
Registriert: 22.08.2008, 11:34
Wohnort: 76227 Karlsruhe

Re: Runde Kotflügel am Lanz D6006

Beitragvon Rohoelzuender » 29.06.2016, 19:46

Hallo,

Das es die eckigen Kotflügel bei den Umbaubulldog für den deutschen Markt gab steht ja außer Frage. Ich selber habe mehr Umbaulldog mit eckigen Kotflügeln gesehen als ohne. Den letzten erst vor vier Tagen. Die Frage auf den D6006 bezogen ist, ob es den D6006 bzw. D6016 mit eckigen Kotflügeln in Deutschland zu kaufen gab? Also Lanz Bulldog D6006/D6016, nicht umgebaut, kein Spanier, keine Exportmaschine, die dann aus welchen Gründen auch immer doch nicht in den Export ging...

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste