Titel

 

 

Gleichstromlichtmaschine

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon franky9282 » 26.12.2015, 10:55

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, welche Bosch-Gleichstromlichtmaschine im D1616 original verbaut war.
Ich habe schon viel im Net gesucht. Zb. schrieb einer, Er habe eine Originale drin, eine Bosch LJ/REE75/12-1800CR1.
Diese Lima hat einen eingebauten Regler.Bei mir sitzt der Bosch-Regler ( mit rundem Deckel) außerhalb, an der Traverse Luftfilter, Batterieaufnahme. Dies sieht alles sehr Original aus.
Technische Daten, die ich bis jetzt zusammengetragen habe:
14 Volt, 11 A, rechtsdrehend, Außendurchmesser 95 mm

Ich bräuchte die passende Bosch-Nr. 0101...........

Vielleicht kann ja jemand an seinem D1616 nachschauen.

Im voraus vielen Dank
Gruß Frank
franky9282
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.12.2015, 10:39

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Chicken » 26.12.2015, 11:25

Hallo!

Laut Teileliste war es bis Fahrgestellnummer 161600 die REE 75/12/1800 A R 1 mit fest angebautem Regler
und ab Fahrgestellnummer 1616001 die LI/GEH 90/12/2400 R7 mit separatem Regler
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon franky9282 » 26.12.2015, 11:38

Hallo Herr Lange,
vielen Dank für die schnelle Rückantwort.
Sie haben mir sehr geholfen. :beifall:
Mein D-1616 hat die Fahrgestellnummer 163333
Grüße aus dem Saarland,
Frank
franky9282
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.12.2015, 10:39

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon franky9282 » 03.01.2016, 14:08

Hallo, ich muss noch eine Frage nachschiessen.
Was hat die Angabe, in der Gleichstromlichtmaschinen - Bezeichnung 1600, 2000, 2400 zu bedeuten.
Ist dies die Nenndrehzahl der Lichtmaschine ?

Im voraus viel Dank,
Frank
franky9282
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.12.2015, 10:39

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Chicken » 03.01.2016, 15:12

Hallo!

Ja, das ist die Einschaltdrehzahl, ab der die Lichtmaschine zu laden beginnt bzw. der Regler die Lichtmaschine ans Bordnetz schaltet.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon franky9282 » 03.01.2016, 18:06

Ok,vielen Dank.
Das dachte ich mir, ist quasi die Nenndrehzahl, wo die Lichtmaschine 12 Volt liefert. Ein/ ausschalten, ist von der Einstellung des Reglers abhängig.
Ich möchte nicht nerven, aber jetzt will ich es ganz wissen und andere vielleicht auch.
Was bedeutet die komplette Bezeichnung ?
Einiges habe ich schon heraus gefunden.
REE75/12/1800/AR1
REE = eingebauter Regler
75 = ?
12= 12 Volt
1800 = Nenndrehzahl
A= ?
R= rechtsdrehend
1= ? vielleicht, zylindrische Welle oder konische Welle
LI/GEH90/12/2400R7
LI= Lichtmaschine
GEH= externer Regler
90= ?
12= Volt
usw.
franky9282
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.12.2015, 10:39

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Chicken » 03.01.2016, 18:13

Hallo!

Ja so ist das auch gemeint mit der Drehzahl.

Die zahlen 75 bzw. 90 bezeichnen die elektrische Leistung in Watt. Bei den anderen Angaben bin ich mir auch nicht ganz sicher.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon franky9282 » 03.01.2016, 18:18

Hallo, das heißt also, die Lichtmaschine hat 75 oder 90 Watt Leistung
Da muss ich doch aufpassen, welche Batterie ich einbaue.
Wenn ich eine 72 Ah Batterie einbaue, die ja maßlich passt, dann würde die mit 75 oder 90 Watt, nie richtig geladen.
Liege ich da richtig?
franky9282
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.12.2015, 10:39

Re: Gleichstromlichtmaschine

Beitragvon Chicken » 03.01.2016, 18:25

Hallo!

Nein, auch mit 75 oder 90 W werden auch die größten Batterien aufgeladen. Das dauert dann hat entsprechend länger:

90 W sind 7,5 A bei 12 V. Eine 72 AH Batterie ist mit dieser Ladeleistung in ca. 10 Stunden aufgeladen (Annahme: Ganz leer gewesen und Ladeverluste nicht berücksichtigt)

Natürlich hast du mit diesen Lichtmaschinen ein Problem, wenn irgendwelche elektrischen Verbraucher ständig mehr als die angegebenen 75 bzw. 90 W benötigen, dann wird die Batterie ständig langsam entladen. Das ist aber bei einem Bulldog in der Regel nicht der Fall. Hier wird eigentlich kein Stom benötigt wenn der Schlepper läuft. Das bisschen Strom vom Starten (Vorglühen, Anlassen) entläd die Batterie nur minimal und nach einer normalen Tour ist sie auch mit einer schwachen Lichtmaschine wieder aufgeladen.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Titus und 3 Gäste