Titel

 

 

D 2216 entlüften

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

D 2216 entlüften

Beitragvon S.G. » 19.11.2015, 17:02

Hallo Forumsgemeinde,

nachdem mein 2216 nicht mehr anspringen wollte, hatte ich den Verdacht, dass sich Schmutz oder Luft in der Kraftstoffleitung befindet. Ich habe den Filter gereinigt bzw. den Filzfilter und den inneren Filtereinsatz erneuert. Anschließend wie im WHB beschrieben entlüftet. Bei gelöster Kraftstoffdruckleitung unten an der Einspritzdüse tropft hier lediglich Kraftstoff aus der Einspritzdüse (vermutlich via Leckleitung???), wenn ich den Vorpumphebel betätige. Müsste hier nicht Kraftstoff aus der Druckleitung blasenfrei austreten?

Das "schnarrende Geräusch" beim Vorpumpen wie im WHB beschrieben kann ich jedenfalls nicht hören, wobei dies auch so war als der Bulldog noch lief. Kann es sein, dass es ein Problem mit der Kraftstoffpumpe gibt?

Viele Grüße
S.G.
S.G.
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.05.2012, 09:38

Re: D 2216 entlüften

Beitragvon papafox » 19.11.2015, 18:05

Hallo S.G.

da ist vermutlich Schmutz im Druckventil an der EP. Ausbauen und Reinigen.

Gruß
Papafox
papafox
Silber
 
Beiträge: 167
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste

cron