Titel

 

 

Bremswelle D6016

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Bremswelle D6016

Beitragvon oldtimerfreud » 06.09.2015, 17:34

Hallo,

kann mir von euch jemand sagen od man von einen Lanz D6016 die Bremswelle wo die Handbremse sitzt
aus dem Getriebe ziehen ohne das Getriebe öffnen muss,den ich will sie etwas aufarbeiten auf der Drehmaschine.Würde mich auf Antworten freuen. :beifall: :lol: :lol: :lol:


Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon Chicken » 06.09.2015, 17:58

Hallo!

Nein, das geht nicht. Um die 4. Welle zu entfernen muss der Bulldog zwar nicht getrennt werden, aber oben der Deckel vom Getriebe muss runter.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon oldtimerfreud » 06.09.2015, 18:26

Hallo,


es ist immer wieder erstaunlich wie gut sich manche Forummitglieder auskennen,
Danke für die schnelle Antwort.
:wink: :wink:

Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon oldtimerfreud » 06.09.2015, 19:05

Hallo Chicken,

ich bin mir nicht sicher ob du die selbe Welle wie ich meinst den ich denke du meinst
wo die Handbremstrommel mit der Mutter befestigt ist,ich meinte die Welle wo das
Bremsband draufsteckt den laut ETL steckt da im Getriebe so ein Ölleitblech drauf.
ETL Tafel 41


Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon Chicken » 06.09.2015, 21:09

Hallo!

Doch, wir meinen schon die selbe Welle. EIn Ausbau ohne Öffnen des Getriebes geht nicht. Prinzipiell kannst du mit etwas Glück die Welle schon herausschlagen (vorausgesetzt, dass sich die Lagerringe leicht entfernen lassen, ansonsten musst du die Zahnräder innen im Getriebe abstützen), aber alle Zahnräder und auch der Ölschleuderring fallen dann im Getriebe nach unten. Das wieder einfädeln, besonders die Zahnräder mit ihrer Keilverzahnung ist ohne Zugriff von oben nicht möglich. Beachte, dass besonders das Ackergruppenzahnrad doch einige viele kg wiegt.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon Thomas Tisch » 06.09.2015, 23:54

Hallo,
gemeint ist wohl eher die Welle, an der das Handbremsband oben aufgehängt ist. Die kann man nach links rausziehen ohne das Getriebe zu zerlegen.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon Ölmännchen » 07.09.2015, 09:08

Hallo,
auch diese Welle würde ich nicht einfach raus ziehen. Innen steckt ein Rohr drüber damit das Gehäuse nicht zusammen gezogen werden kann. Sieht man schön in der Ersatzteilkosten. Dies fällt wahrscheinlich runter und dann hast du den Salat!

Gruß Philipp
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Silber
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon Thomas Tisch » 07.09.2015, 11:57

Hallo,
das Rohr ist innen am Getriebegehäuse angeschraubt, kann also kaum reinfallen. Allerdings kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wo oder wie diese Welle verschleissen kann.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon oldtimerfreud » 07.09.2015, 12:10

Hallo Thomas,

ich wollte die Welle im hinteren Bereich etwas aufschweisen und abdrehen den da ist doch die Mechanik
von der Handbremse eingehängt Bremsband und Handbremsknebel wo das Gestänge rauf zum Handbremshebel
geht,ich habe auch in der ETL gesehen das ÖLblech ist verschraubt ihnen bin mir nicht sicher aber ich denke da sind keine Zahnräder drauf den die Welle sitz ziemliech weit oben am Getriebe.




Danke auf alle fälle.

Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Bremswelle D6016

Beitragvon lokomo » 07.09.2015, 18:20

Hallo,

wenn es unbedingt sein muß, schieb sie vorsichtig mit einem etwas dünneren Rundeisen heraus,, aber drin lassen.

Nach erfolgreicher Reparatur genau so wieder rein.

Viel Erfolg
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste