Titel

 

 

Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 30.08.2015, 10:18

Der Bulldog lief auf jeden Fall ohne Probleme oder störende Geräusche. In erster Linie lasse ich sie prüfen nur um auf Nummer Sicher gehen zu können das in nächster Zeit keine Überraschung mehr auf mich zu kommt.
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 03.09.2015, 17:18

Beim Delegro sind Zurzeit keine Pumpen lieferbar. Also bleibt eh nur noch Lars Dreyer übrig :wink:

Weiß jemand wo ich die Papierdichtungen für die Zahradpumpe und die Ölpumpe bekomme? Delegro hat sie nicht im Sortiment.



Gruß
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon oldtimerfreud » 03.09.2015, 18:22

Hallo,

also ich hatte meine Ölpumpe und Rückholpumpe beim Dreyer und ich glaube der hatte auch alles
super gemacht und auch die Dichtung gehabt. :beifall: :beifall: :beifall:


Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon fusser d3606 » 03.09.2015, 20:27

bei lars dreyer bekommst du die pumpe komplett abgedichtet und für dein schlepper eingestellt,dichtung war bei mir mit dabei
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 20.07.2009, 07:45
Wohnort: haßloch

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 04.09.2015, 17:35

Ok dann heist es jetzt abwarten bis die Pumpen fertig sind :beifall:

Ist es eigentlich Ratsam Öl ins Kurbelgehäuse zu geben damit die Rückholpumpe gleich was zum ansaugen hat und geschmiert wird? :kratz:
morgen werde ich das Kurbelgehäuse reinigen und die gereinigten Filter wieder einbauen.

Gruß
LanzDGF
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon Rohoelzuender » 04.09.2015, 19:04

Hallo,

Extra Öl ins Kurbelgehäuse muss nicht gegeben werden. Vor dem Starten wird ohnehin Motoröl vorgepumpt. Bei komplett gereinigter Ölpumpe ist es ratsam, direkt einige Tropfen Öl an die drehenden Teile der Ölpumpe zu geben.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2754
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 04.09.2015, 19:24

Ok gut zu wissen. Zu welchem Öl würdet ihr mir raten?
Ich hätte jetzt an ein 15W40 gedacht. Oder lieber nach Herstellerangaben ein SAE 30?
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon Chicken » 04.09.2015, 19:50

Hallo!

Öl ist ziemlich egal, ein 15W40 kannst du bedenkenlos verwenden.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon fusser d3606 » 05.09.2015, 18:00

ich habe 30 er öl drin,das verbrennt er gut,und der motor läuft besser als mit 15 w 40.,,,,,,,,,,,,aral turboral sae 30,,,,,,,
der kolben hört sich ruhiger an mit dem 30er öl,das öl haftet besser am kolben als das 15 w 40,,,,,
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 20.07.2009, 07:45
Wohnort: haßloch

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 08.09.2015, 23:57

Von Liqui Moly gibt's das Spezial Bulldog-Öl SAE 30 10L 1400.
Soll angeblich Speziell für Lanz Bulldog entwickelt sein.
Hat das schon mal jemand verwendet? Was meint ihr?
Macht Sinn und ist gut oder eher Sinnlos? Gibt auch billigere Öle.
Es gibt es auch nur in 10L. Wo 5l sicher auch reichen würden oder?

Gruß
LanzDGF
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon oldtimerfreud » 09.09.2015, 05:32

Hallo,


ich will ja keinen das Geschäft verderben aber ich denke das Öl ist etwas Überteuert und muss
nicht sein ich fahre normales SAE 30 von ÖMV macht keine Probleme.Fahre auch stinknormales Getriebeöl
SAE 140 von einen Deutschen Hersteller.




Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon Chicken » 09.09.2015, 08:50

Hallo!

Das Bulldog Öl ist für die Halb- und Volldiesel mit Aluminiumkolben sowieso nicht geeignet. Hier sollte man immer ein HD Öl einsetzen. Alukolben reagieren wesentlich empfindlicher auf Verschmutzung als die Gusseisernen Kolben des Glühkopfes. Außerdem setzten sich mit unlegiertem Öl auch mal gerne die kleinen Schmierbohrungen für den Kolbenbolzen zu.
Mit einem normalen, modernen billigen Mehrbereichsöl aus dem Baumarkt (hier kannst du das billigste nehmen was im Angebot ist) machst du nichts verkehrt.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon Rohoelzuender » 09.09.2015, 18:14

Hallo,

Es wäre gut, wenn LM diese Differenzierung auf dem Ölkanister angeben würde. Ein Hobbykollege hätte sich damit beinahe seinen TWN- Diesel ruiniert. Eigentlich nur aus dem Grund, weil ihm TWN unerfahrene Glühkopf- Hobbykollegen zu diesem Öl geraten haben...

LM sollte auf die Verpackung besser schreiben z.B. Lanz Glühkopf Motoröl. Es wird dann zwar auch weiterhin Leute geben die in anderweitige Typen dieses Öl füllen, aber die Anzahl dürfte weniger werden.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2754
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon oldtimerfreud » 09.09.2015, 19:16

Hallo,

entweder bin ich zu Doof, aber ich kann den letzen Beitrag nicht recht folgen mit der Bezeichnung LM
und wo welches Öl wer wem geraten hat gibts kravierende Unterschiede von Glühkopföl und Halb.- u. Volldieselöl,ich fahre des SAE 30 auch im Holder B12. ohne Probleme.
:kratz: :kratz: :kratz:


LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 10.09.2015, 07:55

Mit LM ist Liqui Moly gemeint.
Gemeint ist damit das Öl welches ich Angesporchen habe:
http://www.liqui-moly.de/liquimoly/prod ... nt&land=CH
Bei diesem Öl handelt es sich um ein unlegiertes Öl welches nür für Glühkopf verwendet werden sollte.
(Steht sogar auf der offizielen Homepage richtig dort)
Und nicht für Volldiesel mit Alukolben.

Ich habe mich jetzt für ein HD 30 Öl mit legierung von Liqui Moly entschieden.
(Frag mich jetzt nicht wegen dem Unterschied zwischen legierten und unlegierten Öl. Ich weiß es nicht :o )

Ich hoffe ich hab es richtig erklärt :beifall:
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste