Titel

 

 

Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 31.07.2015, 11:13

Hallo Leute.

Ich habe diese Woche Opas Lanz aus dem Dornröschenschlaf geweckt.
Der Lanz ist aus erster Hand und wurde nur wenig bewegt. Die letzten 30 Jahre so gut wie garnicht mehr.
Habe eine neue Batterie eingebaut, Öle kontrolliert und mal auf gut Glück nach Startanleitung gestartet.
Und siehe da: Er sprang ohne Probleme an.
Nun hab ich mich Entschlossen ihn bischen auf Forderman zu bringen.
Zerlegt ist er auch schon etwas. Lichtmaschiene und Anlaser sind bereits überholt. Kühler wird die nächsten Tage hergerichtet.
Nun will ich Alle Öle und Filter erneuern, alle Ölleitungen durchspülen und die Ölpumpen prüfen und eventuell neu lagern.
-Problem ist nur das ich den Schwungradkeil nicht raus bekomme. Gibt es dafür einen Trick?
-Wie überprüft man die Öpumpen?
-Wie stellt man den Regler der Ölpumpe ein?
-Darf ich den Lanz mit einem Hochdruckreiniger mit Heißwasser waschen? alle offenen Ölleitung und offens Kürbelgehäuse würde ich natürlich davor abdichten.


Mfg
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon Lanzandi » 31.07.2015, 11:40

Hört sich nach einem schönen Bulldog an !
Hoffentlich hat er nach dem Start noch keinen Schaden erlitten !! Ein Start ohne Reinigung der Ölleitungen, des Kurbelgehäuses und insbesondere des Ölschleuderringes der Kurbelwelle kann nach einer so langen Standzeit schnell nach hinten los gehen.

Für den Schwungradkeil gibt es spezielle Abzieher, die auch unbedingt dafür zu verwenden sind. Gibt es heute noch bei jedem Landmaschinenhändler der Claas Ersatzteile vertreibt.
Kannst dich aber auch gern melden. Wir haben die Dinger auch.
Die Ölpumpe wird auf einem dafür vorgesehenen Prüfstand getestet, bzw eingestellt. Diverse Händler bieten diese Leistung an.
Mit Regler meinst du sicherlich das Gestänge zur Ölpumpe. Du solltest dir das Werkstatt Handbuch für HD u VD Bulldog zulegen. Darin ist excact die Vorgehensweise dazu beschrieben.

Natürlich darf der Lanz mit dem HD Reiniger gewaschen werden. Achten würde ich dabei auf den erhaltenswerten original Lack ( solange dieser noch vorhanden ist ). !!
Gerade grüne Farbe ist nicht sehr resistent !
Ich hoffe der Bulldog bleibt im Patina Zustand. :beifall:
Lanzandi
Silber
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.05.2006, 20:12
Wohnort: ???

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 31.07.2015, 14:23

Hallo.

Danke für die schnelle Antwort. Ok ich hoffe dann mal das alles gut gegangen ist :shock:
Kurbelgehäuse hatte ich sowieso vor zu reinigen.
Dann werde ich mal die Örtlichen Landmaschinenhändler und Werkstätten abfragen ob sie einen Abzieher haben und eventuell sogar die Ölpumpe und Einspritzpumpe prüfen können. Wegen Werkstatthandbuch habe ich jetzt mal jemand angeschrieben der sie digital hat.
Oder kennst du eventuell jemanden von dem ich es haben könnte und nicht gleich 50 Euro oder mehr dafür verlangt???
Die Tage werde ich ihn dann mal ordentlich waschen und putzen. Dann stell ich mal paar Fotos rein.
Wie bekomm ich am besten den Kühlkanal um den Zylinder rum sauber und Rostfrei?


Und natürlich bleibt er im original Patina Zustand. Farbe hat er noch einiges drauf und sehr wenig Rost. :D
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon Lanzandi » 31.07.2015, 14:58

Die Keiltreiber gibt es wie gesagt zu kaufen. Das ist kein Ding.

Bei Öler, sowie Kraftstoffpumpe würde ich zb. mal Lars Dreyer ansprechen. Der hilft dir sicherlich weiter.

Werkstatthandbuch ist eine lohneswerte Investition. Da würde ich nicht überlegen.
Den Kühlkreislauf kann man sehr gut mit Spülmaschinen / Maschinen Reiniger / Entkalker reinigen.
Optimal ist sicherlich die Demontage des Zylinderkopfes. Die kleinen Bohrungen sind häufig verstopft und lassen sich anders nicht reinigen.

Bilder sind eine gute idee ;)
Lanzandi
Silber
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.05.2006, 20:12
Wohnort: ???

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 31.07.2015, 16:37

Morgen werde ich es mal mit einem Keiltreiber von der Drehbank/Fräse probieren. Als zweites werde ich einen Schlagabzieher probieren (Einige schreiben hier im Forum das es mit diesem sehr gut funktioniert). Ich berichte dann ob es geklappt hat.
Dann mache ich gleich noch Fotos vom ungewaschenem Zustand wie er momentan zerlegt ist.


Gruß
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon hollizee » 31.07.2015, 18:53

Also das mit dem Austreiberkeil für Reduzierhülsen würde ich lassen. Wenn Du die Keilnase abbrichst hast Du nämlich nen Hauptgewinn.
hollizee
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 13.11.2013, 18:39

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 01.08.2015, 12:38

Hallo. Habe heute leider keine Zeit mehr zum schrauben.
Dafür habe ich ein paar Fotos gemacht :)
Das beste ist die Tüvplakette von 73 :lol:
Ich glaube man kann sehen wie schmierig und dreckig er ist.
Deshalb werd ich alle demontierten Teile mit dem Hochdruckreiniger waschen.

Lanz 1.png

Lanz2.png

Lanz3.png
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon GuidoKri » 01.08.2015, 18:29

Hallo !

...der optische Zustand ist doch schonmal super. Bitte so original erhalten !!

Bilder können täuschen, aber mache mal eine 'Detailaufnahme' vom Schwungradkeil (Reglerseite) und Sitz im Schwungrad. Auf dem Bild sieht's da eher nach 'Bruch' aus.

Wenn man vernünftig mit einem ordentlichen Keiltreiber den Keil austreibt, klappt das schon. Habe selbst schon mehrere Keile so gezogen.

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 05.08.2015, 14:35

Hallo.

Gestern konnte ich einen Keiltreiber auftreiben und ging auch ohne Probleme damit.
Bruch am Schwungrad konnte ich keinen sehen.
Als nächstes steht jetzt waschen an und warten auf das Werkstatthandbuch.
Ich werde weiter berichten :D
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 28.08.2015, 10:13

Hallo Leute.

Es ging wieder bischen vorran.
Gestern habe ich es endlich geschaft ihn zu waschen. Geschlagene 1,5 Stunden war ich damit beschäftigt :( . War alles sehr hartnäckig.
Hat sich aber auf jeden Fall gelohnt da man jetzt wieder viel von der Farbe sehen kann.
Paar Bilder hab ich auch gleich gemacht:


Gewaschen1.jpg

Gewaschen2.jpg

Öltank, Ölleitungen und alle Rücklauffilter usw. sind auch schon gereinigt.
Desweiteren sind schon einige Neuteile verbaut wie Dieselfilter, Luftfilter, Kabel der Vorglühanlage, Hupenknopf und Renkanschluss+Kühlerdeckel (siehe Foto Nr.2)
Ich habe mich dafür Entschieden den Kühler neu zu lackieren da nicht mehr viel Farbe vorhanden war und ich den guten Zustand erhalten möchte .
Jetzt sieht er wieder aus wie neu. Nächste Woche kommt dann die Öl- und Einspritzpumpe raus zum Prüfen und überholen.
Dann geht es schön langsam wieder ans zusammenbauen :D


Gruß
LanzDGF
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon oldtimerfreud » 28.08.2015, 11:35

Halllo,


kurze Frage wie schickst du die Einspritzpumpe hin.




Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 28.08.2015, 11:56

Wahrscheinlich zu Lars Dreyer da ich sonst noch niemanden gefunden habe der meine Ölpumpe prüfen und überholen kann. Einspritzpumpen kann er auch prüfen und ggf. überholen.

Gruß
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon fusser d3606 » 29.08.2015, 13:31

bei lars dreyer bist du gut aufgehoben,er macht gute arbeit ,,aber bei delegro bekommst du auch eine ölpumpe überholt.
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 20.07.2009, 07:45
Wohnort: haßloch

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon LanzDGF » 29.08.2015, 14:23

Ich lass sie auf jeden Fall von ihm prüfen. Vll hab ich ja Glück das nicht viel kaputt oder verschlissen ist :D . Beim Delegro muss ich erst mal nach dem Preis fragen. Dann werde ich schon sehen was günstiger ist.
Schönes Wochenende noch!

Gruß
LanzDGF
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2015, 11:00
Wohnort: 94419

Re: Lanz D2016 Dornröschenschlaf

Beitragvon oldtimerfreud » 29.08.2015, 20:24

Hallo,

hast du ihn schon Laufen gehört im jetzigen Zustand bevor du die Einspritzpumpe überholen
lässt,hat jemand Erfahrung ob der was bringt.
:kratz: :idea: :fahrer:

Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste