Titel

 

 

Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Ostfriese » 13.06.2015, 20:27

Hallo Leute,
habe vor Jahren meinen Mähbalken demontiert, da ich den 2416 überholen wollte.
Jetzt beim Zusammenbau tauchen die Fragen auf: Wie hat was und wo gesessen???
Hat jemand von Euch eine Montageanleitung dazu, die er mir senden könnte?
Evtl. tun es auch ein paar scharfe Fotos vor allem von der rechten Seite, dort, wo
der Mähbalken an dem Gestänge sitzt.
Gibts vielleicht sowas noch bei der Fa.Mörtl, sofern es diese noch gibt?
Laßt mal lesen...
Liebe Grüße Ostfriese-eins
Ostfriese
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.02.2012, 23:40

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 14.06.2015, 08:23

Hallo,

Die Firma Mörtl wurde 1995 von der Firma Ziegler übernommen. www.ziegler-gmbh.com

An unserem D1706 haben wir auch ein Mörtl - Mähwerk montiert. Irgendwann in den 70 er Jahren kam ein Landwirt aus dem Dorf, der einen D2206 mit dem gleichen Mörtl- Mähwerk hatte. Er benötigte ein Teil von unserem Mähwerk, da seines im Einsatz kaputt gegangen ist. Natürlich nur leihweise, er wollte sich umgehed ein neues Ersatzteil bei Mörtl bestellen. Daraus wurde wohl nichts. Irgendwann wurde der Bulldog verkauft oder verschrottet mitsamt unserem Mörtl Teil und das war´s. Rund 20 Jahre später bei der Aufarbeitung stellte sich uns nun die Frage, woher man dieses Teil wohl bekommen könnte? Internet gab es noch nicht. Also über einen Lama- Händler alles in Bewegung gesetzt. Heraus kam dann das Mörtl nun mit Ziegler zusammenarbeitet. Über die Firma Mörtl- Ziegler haben wir dann tatsächlich noch das benötigte Ersatzteil bekommen können. Zu unserer freudigen Überraschung lag im Paket noch eine Kopie der Ersatzteil- und Montageanleitung des Mähwerkes! :D

Bitte füge mal ein Bild ein, wenn montiert. Mörtl- Mähwerke an Lanz Bulldog sind ja doch recht selten.

Viel Erfolg!

Im Bild links: Lanz Bulldog D1706 mit Mörtl Mähwerk, Antrieb über die Zapfwelle, Handaushebung.
Im Bild rechts: Lanz Bulli D1106 mit Lanz Mähwerk, Antrieb über Zapfwelle vorne, hydraulische Aushebung.

Gruß Gordon
Dateianhänge
Lanz- Farbvergleich.jpg
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Ostfriese » 14.06.2015, 21:51

Hallo Gordon,
danke für Deine Nachricht.
Ich muß berichtigen: Es ist kein Mörtl-Mähbalken, sondern eines
von Heinrich Lanz. Habe ich auch erst heute gesehen /HL eingestanzt.
Im Großen und Ganzen habe ich die Teile wieder zusammengebaut,
allerdings muß ich noch ein Teil unterbringen, das ich nirgends zuordnen
kann. Da Du ja einen Lanz-Mähbalken hast, werde ich, wenn ich sonst nicht
schlau werden kann, Dir mal ein Bild von dem Teil senden. Heute ist es schon spät,
daher ein anderes Mal.
Gruß Ostfriese-eins (Manfred)
Ostfriese
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.02.2012, 23:40

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Ostfriese » 15.06.2015, 09:23

IMG_0727.JPG
IMG_0727.JPG (91.78 KiB) 3967-mal betrachtet
IMG_0725.JPG
IMG_0725.JPG (78.33 KiB) 3967-mal betrachtet
IMG_0726.JPG
IMG_0726.JPG (88.35 KiB) 3967-mal betrachtet
Hallo Gordon und die Anderen...
Beigefügt drei Bilder von der bisherigen Montage meines Lanz-Mähbalkens.
Das Teil, mit dem der Schnittwinkel zum Erdboden eingestellt werden kann, ist in
Reparatur und nicht mit abgebildet.
"Übrig" geblieben sind die drei abgebildeten Teile. Zumindest das Teil mit der Kette
gehört definitiv zu der Aufhängung des Mähbalkens. Aber wozu ist das zweite Ohr
an dem Teil? Wer weiß mehr ?
Freundliche Grüße
Ostfriese-eins
Ostfriese
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.02.2012, 23:40

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 15.06.2015, 11:30

Hallo,

Das Teil mit den drei Bohrungen wird mit der großen Bohrung so auf den Zapfen am Mähwerkrahmen gesteckt, dass die "Nase" zum Hinterrad zeigt. Die "Nase" betätigt beim Anheben des Mähwerkes über einen Hebel mit Gestänge die Messerkupplung. Sie wird also ausgerückt, damit die Holzexenterstange nicht bricht, falls man vergißt das Mähwerk vor dem Anheben abzuschalten. Die Kette wird in den hydraulischen- Aufzughebel-Haken am Bulldog eingehangen. Der S- Haken wird in die noch verbliebene Bohrung eingehangen, die andere Seite des S- Haken wird in die Bohrung des kleinen schwarzen Hebel eingehängt, der bei Dir senkrecht nach oben steht.

Das dritte Teil ist das Teil (Hebel), an dem die Stange befestigt wird, die zum Mähgetriebe verläuft und beim Anheben des Mähwerkes die Messerkupplung trennt. Bei Dir fehlt also noch die Stange, die an dem Teil befestigt wird. Das dritte Teil wird also so am Mähwerk montiert, dass beim anheben des Mähwerkes die "Nase" des große Hebel den kleinen Hebel berührt und nach rechts außen schwenkt (in Fahrtrichtung gesehen).

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Ostfriese » 15.06.2015, 20:55

Hallo Gordon,
besten Dank für Deine schnelle Nachricht. Ich habe sie mir ausgedruckt und bin zu meinem Lanz
geeilt. Leider kann ich das, was Du schreibst, bei mir nicht umsetzen. Es mögen also verschiedene
Weiterentwicklungen des Mähwerkes existieren (?).
HIer ein paar Erläuterungen: Wie Du schon schreibst, erfolgt der Antrieb über eine Holzstange.
Diese ist aber nur am eigentlichen Antrieb befestigt (einer Art fettgefüllter Dose mit 4 Schrauben)
und dort, wo der Messerbalken sitzt, mit einer Art "Schnellkupplung" befestigt. Der Drehpunkt am Messerbalken
stimmt mit dem Drehwinkel des ganzen Mähwerks, wenn es senkrecht gestellt wird, überein.
Ich nehme an, daß deswegen auch keine Trennung nötig ist, wenn man den Antrieb vorher abstellt.
Wenn man den S-Haken in den kl. schwarzen Hebel steckt, erreicht er nicht die übrige Bohrung des Teils mit
der Kette. Ich kann auch den Sinn des kl. schwarzen Hebels ( er hat noch eine Stellschraube) nicht erkennen.
Eine weitere Stange habe ich auch nicht. Ich habe aber vor vielen Jahren mit diesem Mähwerk auch schon gemäht,
also können m.E. wesentliche Teile nicht fehlen. Da ein Bild "mehr als 1000 Worte" sagt, könntest Du evtl. mal
ein oder zwei Bilder vom Einbau der fraglichen Teile bei Deinem Bulldog machen? Wäre wohl das Beste.
Freundliche Grüße Manfred
Ostfriese
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.02.2012, 23:40

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Kai » 16.06.2015, 13:53

Hallo Manfred,

anbei ein Bild. Evtl. hilft dir das weiter.

Gruß Kai
HPIM1074.JPG
Benutzeravatar
Kai
Silber
 
Beiträge: 186
Registriert: 10.02.2006, 12:28

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 16.06.2015, 19:06

Hallo Manfred,

Bei unserem Mähwerk sieht das so aus:

Gruß Gordon
Dateianhänge
Lanz Mähwerk 023.jpg
Lanz Mähwerk 026.jpg
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Ostfriese » 16.06.2015, 21:35

Hallo Gordon und Kai,
Dank für Eure Bilder.
Das Bild von Kai entspricht meinen Gegebenheiten.
Die Kette ist eingehängt und das restliche "Loch" ist unbenutzt.
Gordons Mähwerk ist doch wohl anders aufgebaut.Es scheint moderner zu sein.
Der S-Haken läßt sich bei meiner Anordnung mit "nichts" verbinden.
Eine Ausrückvorrichtung kann ich bei mir nicht erkennen.
Leider ist das Foto von oben aufgenommen.
Ich bin bestrebt, im hiesigen Raum einen Lanz mit montiertem Mähwerk ausfindig zu
machen und mir dann die restlichen Fragen zu beantworten.
Vielleicht kann man auch irgendwo eine Explosionszeichnung des Ganzen bekommen.
Dank nochmals für Eure Mithilfe und viel Spaß mit den Traktoren.
Ostfriese-eins (Manfred)
Ostfriese
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.02.2012, 23:40

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Kai » 19.06.2015, 08:37

Hallo Manfred,

ist das ernst gemeint? Ich kann dir nicht ganz folgen.
Warum hängst du die S-förmig gebogene Stange nicht so ein wie es auf Gordons Bild zu sehen ist.

Mit der Stange und Kette wird das Mähwerk von der waagrechten Position in die senkrechte Position gezogen.

Gruß Kai
Benutzeravatar
Kai
Silber
 
Beiträge: 186
Registriert: 10.02.2006, 12:28

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Ostfriese » 22.06.2015, 08:55

Hallo Gordon und Kay,
nochmals Dank für Eure Hilfen. In der Zwischenzeit konnte ich einen Lanz
Volldiesel mit einem -abgebauten - Mähwerk ausfindig machen.
Jetzt ist mir der Zusammenhang auch wegen des Teils mit den beiden unterschiedlichen
Bolzen klar geworden. Es reibt an der '"Nase" (Gordon).
Auch die fehlende Stange (Gordon) hat sich dort angefunden.
Sie mißt von Mitte zu Mitte 47 cm und wurde von mir nachgefertigt.
Schließlich hat Frau van Schie (NL) auch noch Unterlagen von einem Grasmäher zu verkaufen.
Ich weiß nur nicht, ob es auch diese Ausführung ist.
Ich denke, so sind alle "Klarheiten" beseitigt.
Grüße aus dem kühlen Ostfriesland.
Manfred
Ostfriese
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.02.2012, 23:40

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Lanz D1906 » 21.06.2017, 21:26

Hallo allen

Och Bin neu und kromme Aus der niederlande so versie mihr schreib fehler
Och habe ein lanz d1906 mit moglich ein mortl mahwerk und suche erzatsteile.
Kent jemand eind der bilder bitte hilfe
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg
Lanz D1906
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2017, 16:21

Re: Mörtl Mähbalken zu Lanz 2416

Beitragvon Lanz D1906 » 21.06.2017, 21:29

Und noch ein 3tes bild
Dateianhänge
image.jpeg
Lanz D1906
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2017, 16:21


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste