Titel

 

 

D1616 regelt nicht runter !!!

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Rohoelzuender » 14.04.2015, 07:56

Hallo,

Nun, Regler und Einspritzpumpe haben vor der "Reparatur" allem Anschein nach prima funktioniert. Nun nicht mehr. Was ist an der Schlussfolgerung, dass die "Reparatur" zu dem Ergebnis führte das es nun nicht mehr funktioniert, "dummes Zeug"? :wink:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 14.04.2015, 08:30

LanzD4016 hat geschrieben:Hallo!

ich habe einen D4016. Aber vom Prinzip die gleiche Technik. Er hing sich immer öfter an der Höchstdrehzahl auf und kam nicht mehr runter. Ich hatte dann einen Fachmann an das Reglergehäuse gesetzt. Ein Lager am Regler hatte viel Rost, wodurch der Regler nicht mehr gängig war. Das würde ich überprüfen.

Mit freundlichem Gruß
Lanz D4016



Nein, das kann ich ausschliesen die Lager sind neu, da der Motor überholt wurde und dabei auch allles gereinigt wurde. Hatte jedoch Lastbegrenzer usw. nicht zerlegt, da hier vor der Reparatur keinerlei Probleme waren.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Schraubenschlüssel » 14.04.2015, 15:28

Moin Moin,
überprüfe mal ob der Abstand des Kugellagers von den Reglergewichten
zum y-Hebel passt.
Ist dies nicht der Fall tritt genau dein Problem auf. Ist der Abstand zu groß wird die
Pumpe nicht weit genug in Richtung der "Stopp" Position gedrückt.
Dadurch will der Motor durchgehen er regelt sich nicht ein. Man schafft es nur über den
Pumpenhebel ihn daran zu hindern.

MfG
Jan
Schraubenschlüssel
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.01.2014, 21:37

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 15.04.2015, 07:28

Chicken hat geschrieben:Hallo!

Ich bin grad irritiert mit deiner "Rückholfeder"?
Im Lanz regler gibt es nur eine Feder ("Reglerfeder), die die Pumpe in Ruhestellung immer in Richtung vollast zieht. Gas geben tust du indem du die Federspannung durch das innere und äußere Reguliergestänge veränderst.
In Ruhe steht der Regler also immer auf Vollast und du solltest das Gestänge von Hand nur in Richtung Leerlauf ("weniger Menge") verschieben können.
Beim "Gasgeben" in Ruhe sollte sich an der ganzen Regulierung nichts verändern. Lediglich bei Tiefster Gaspedalstellung sollte der Lastbegrenzer überwunden werden und sich das Gestänge zu noch höherer Förderung verschieben ("Startmenge"). Dieser Zustand wird aber im normalen Betrieb sonst nicht erreicht.


Hallo Andi !

Mit der Rückholfeder meinte ich die Feder die Zwischen dem Reglergehäuse und der Y-Gabel hängt und von ausen über die Mutter gespannt werden kann.

Wenn ich die Kraftstoffpumpe ausgebaut habe, sehe ich ja die Y-Gabel diese kann gegen eine gewisse Federkraft in beiden Richtungen bewegt werden, sofern sie in der Mitte steht, so das die Pumpe eingefädelt werden kann.

Wie groß ist denn in der Regel die Federkraft an der Gabel die von der Reglerwelle betätigt wird ?
Wenn ich die Reglerwelle ausgebaut habe, und mit 2 Fingern gegen die Gabel drücke muß ich schon etwas Kraft aufwenden um die Gabel nach innen verschieben zu können.
Bin etwas im Zweifel, ob das die Reglergewichte überhaupt stemmen können.

Gruß Alex.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 16.04.2015, 08:26

Chicken hat geschrieben:Hallo!

Ich bin grad irritiert mit deiner "Rückholfeder"?
Im Lanz regler gibt es nur eine Feder ("Reglerfeder), die die Pumpe in Ruhestellung immer in Richtung vollast zieht. Gas geben tust du indem du die Federspannung durch das innere und äußere Reguliergestänge veränderst.
In Ruhe steht der Regler also immer auf Vollast und du solltest das Gestänge von Hand nur in Richtung Leerlauf ("weniger Menge") verschieben können.
Beim "Gasgeben" in Ruhe sollte sich an der ganzen Regulierung nichts verändern. Lediglich bei Tiefster Gaspedalstellung sollte der Lastbegrenzer überwunden werden und sich das Gestänge zu noch höherer Förderung verschieben ("Startmenge"). Dieser Zustand wird aber im normalen Betrieb sonst nicht erreicht.


Wie kann ich Dich erreichen ? Können Wir uns mal unterhalten ?

Wie stark ist denn in der Regel die Federkraft an der Gabel im Reglergehäuse ?
Wenn ich mit 2 Fingern die Gabel nach innen drücke muß ich schon etwas Kraft aufwenden. Bin mir nicht sicher ob das die Reglergewichte schaffen können. ist aber wie gesagt alle leichtgängig, und eigentlich nichts verklemmt.

Gruß Alex.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Chicken » 16.04.2015, 09:53

Hallo!

Der Kraftaufwand ist abhängig von der Gaspedalstellung. Im Leerlauf sollte sich das Gestänge sehr leicht bewegen lassen. Wenn du Vollgas gibst ist der Widerstand merklich größer.

Und wie gesagt, die Ruheposition ist unabhängig von der Gaspedalstellung immer Volllast, man kann das Gestänge also nur in Richtung Leerlauf bewegen.

Du kannst mich gerne gegen Abend mal anrufen: 08165 999753
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 17.04.2015, 08:10

Chicken hat geschrieben:Hallo!

Der Kraftaufwand ist abhängig von der Gaspedalstellung. Im Leerlauf sollte sich das Gestänge sehr leicht bewegen lassen. Wenn du Vollgas gibst ist der Widerstand merklich größer.

Und wie gesagt, die Ruheposition ist unabhängig von der Gaspedalstellung immer Volllast, man kann das Gestänge also nur in Richtung Leerlauf bewegen.

Du kannst mich gerne gegen Abend mal anrufen: 08165 999753


Hallo Andi !

Super Danke, hast uns sehr weitergeholfen, ich werde mich heute Abend nochmal um das Problemkind kümmern, und hoffe, daß wir heute etwas Erfolg haben. Melde mich dann auf jeden Fall wenn es geklappt hat.

Gruß Alex.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon GuidoKri » 17.04.2015, 10:26

Guten Tag !

...man kann auch mal versuchen durch Verdrehen des "Nockens" (Excenters) oben auf dem Reglergehäuse (mit dem Zeigerblech dran), den Abstand der Gabel zum Regler etwas zu verändern und damit das Regelverhalten zu ändern.
Der Fliehkraftregler macht ordentlich Drehzahl und baut dadurch bedingt schon eine gewisse Kraft auf.

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 23.04.2015, 16:48

Lanzalex hat geschrieben:
Chicken hat geschrieben:Hallo!

Der Kraftaufwand ist abhängig von der Gaspedalstellung. Im Leerlauf sollte sich das Gestänge sehr leicht bewegen lassen. Wenn du Vollgas gibst ist der Widerstand merklich größer.

Und wie gesagt, die Ruheposition ist unabhängig von der Gaspedalstellung immer Volllast, man kann das Gestänge also nur in Richtung Leerlauf bewegen.

Du kannst mich gerne gegen Abend mal anrufen: 08165 999753


Hallo Andi !

Super Danke, hast uns sehr weitergeholfen, ich werde mich heute Abend nochmal um das Problemkind kümmern, und hoffe, daß wir heute etwas Erfolg haben. Melde mich dann auf jeden Fall wenn es geklappt hat.

Gruß Alex.
Lanzalex hat geschrieben:
Chicken hat geschrieben:Hallo!

Hallo Andi !

Sorry leider erst jetzt !

Hatten bei unserem letzten Werkstattabend leider bei dem Versuch mit dem Lastbegrenzer auch keinen Erfolg.
Es hat sich hierbei überhaupt nichts verändert.
Stehen nun kurz davor den kompletten linken Lagerdeckel mit dem gesamten Regler nochmals auszubauen mir fällt leider nichts mehr ein, was da noch sein kann.

Morgen geht es weiter.

Gruß Alex.

Der Kraftaufwand ist abhängig von der Gaspedalstellung. Im Leerlauf sollte sich das Gestänge sehr leicht bewegen lassen. Wenn du Vollgas gibst ist der Widerstand merklich größer.

Und wie gesagt, die Ruheposition ist unabhängig von der Gaspedalstellung immer Volllast, man kann das Gestänge also nur in Richtung Leerlauf bewegen.

Du kannst mich gerne gegen Abend mal anrufen: 08165 999753


Hallo Andi !

Super Danke, hast uns sehr weitergeholfen, ich werde mich heute Abend nochmal um das Problemkind kümmern, und hoffe, daß wir heute etwas Erfolg haben. Melde mich dann auf jeden Fall wenn es geklappt hat.

Gruß Alex.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon oldtimerfreud » 23.12.2015, 21:21

Hallo,

ich wollte nur mal fragen, was hier die Ursache letzt endlich war,den ich habe bei meinen auch folgendes
Problem er lief vor der Reparatur nicht schlecht, habe dann Öler und Rückholpumpe und Vorpumpöler Einspritzpumpe und Einspritzdüse reparieren lassen. Einspritzpumpe war Lager an der Rolle kapput Element schlecht und Düseneinsatz getauscht jetzt habe ich alles zusammengebaut Regler wurde nicht demontiert und nun folgendes, er Springt an läuft im Standgas schön wenn ich dann Gas gebe so kurze Gasstösse dann regelt er, gib ich mehr Gas regelt er nicht mehr runter bis ich ihn wieder mit Abstellhebel einbremse, je länger er läuft desto empfinlicher reagiert er auf Gasstösse er beruhigt sich gar nimmer.

Wäre um jeden Komentar froh. :kratz: :kratz: :wink: :wink:


LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste