Titel

 

 

D1616 regelt nicht runter !!!

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 12.04.2015, 19:02

Hallo zusammen !

Kann hier evtl. jemand weiterhelfen ?

Habe meinen Lanz D1616 BJ 55 Motorseitig überholt, neuer Kolben Kurbelwelle neu gelagert, Kraftstoffdüse gereinigt,und abgedrückt ...
Stehe nun vor dem Problem, daß der Motor wohl startet, aber nicht in den Leerlauf regelt. Läuft egal wie, nur auf Vollgas wird aber eigentlich alles angelenkt. Muß Ihn mit dem Abstellpedal im Zaum halten, damit er nicht durch geht.
Hatten das Schwungrad bereits nochmals demontiert, Regler ausgebaut nochmals vermessen, stimmt jedoch soweit alles ist auch nichts schwergängig. Regler wurde jedoch bei der Überholung nicht zerlegt, lediglich alles gereinigt. Also keine Feder ausgehängt oder verstellt.
Die gabel welche die Einspritzpumpe verstellt ist auch in beiden Richtungen mit Federkraft beaufschlagt und bewegt sich wenn Hand oder Fuß Gaspedal betätigt wird.

Was könnte denn da noch sein ???

Bitte um Eure Unterstützung.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Chicken » 12.04.2015, 19:27

Hallo!

Bist du sicher, dass der Kolben der Einspritzpumpe richtig herum montiert ist? Wenn dieser um 180° verdreht ist, kann der Regler nicht arbeiten. Es wird dann immer maximale Kraftstoffmenge geförtert und der Motor geht durch.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 12.04.2015, 20:58

Hallo Chicken !

Gute Idee !!!

Das habe ich auch schon gedacht, da ich mir auch nicht mehr sicher war wie rum der Kolben montiert war, nachdem er mir beim zerlegen der Pumpe entgegen gefallen ist.
Wir haben die Pumpe bereits mehrfach ausgebaut, geprüft und anhand der Reparaturanleitung zusammengebaut.
Habe aber auch bereits versucht den Kolben um 180°zu drehen, dann läuft er erst gar nicht mehr an.

Wenn er läuft und die Kollegen durch das Schwungrad blicken sehen sie keine Bewegung der Reglerstangen bzw. am Öler, wenn ich mit dem Vorpumphebel die Drezahl auf und ab steuere.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Chicken » 13.04.2015, 06:14

Hallo!

Lässt sich denn das Gestänge leicht von Hand bewegen? Es darf hier kein Widerstand auftreten, sonst klemmt alles. Sind die Lager der Reglergewichte OK und lassen sie sich auch leicht bewegen?
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon GuidoKri » 13.04.2015, 08:16

Hallo !
...wenn der Lastbegrenzer demontiert war oder zu weit rausgeschraubt wurde, kann der Anschlaghebel im Inneren des Reglergehäuses nun auf falscher Position sein.
Lastbegrenzer etwas lösen, Hebel vom Reglergehäuse auf Ölpumpe ganz nach rechts drücken / halten und Lastbegrenzer wieder festschrauben. Jetzt sollte die Mechanik wieder auf richtiger Position stehen...

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 13.04.2015, 08:20

Hallo Alex !

Ja es lässt sich alles leicht bewegen. abgesehen der Widerstand der Federn der überwunden werden muß.
Es klemmt oder reibt nichts.

Bist Du Dir mit der Einspritzpumpe mit den 180° verdrehen sicher ? Verstehe nicht warum er dann nicht mehr anläuft, oder wie Du sagst voll einspritzt.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Chicken » 13.04.2015, 08:23

Hallo!

Stimmen denn sämtliche Markierungen an Regelstange, Regulierhülse und Pumpenkolben überein?
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 13.04.2015, 08:59

Chicken hat geschrieben:Hallo!

Stimmen denn sämtliche Markierungen an Regelstange, Regulierhülse und Pumpenkolben überein?


Ja das haben wir bereits mehrfach überprüft.
Bin mittlerweile schon so weit, das ich in Erwägung ziehen würde absichtlich falsch zu montieren um zu sehen was geschieht.
Da immer nur Vollgas.
Vor dem zerlegen des Schleppers war jedoch Reglerseitig eigentlich alles bestens. Ist prima gelaufen.

Gruß Mang A.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Rohoelzuender » 13.04.2015, 09:29

Hallo,

Warum schraubt man an einem System herum, wenn alles prima läuft? Muss ich das jetzt verstehen? :oops:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 13.04.2015, 09:50

Rohoelzuender hat geschrieben:Hallo,

Warum schraubt man an einem System herum, wenn alles prima läuft? Muss ich das jetzt verstehen? :oops:

Gruß Gordon


Vielleicht weil einiges nicht mehr in Ordnung war !!!
Was jedoch nichts mit dem Regler zu tun hatte .

Suche hier eigentlich eine Lösung für mein Problem.
Mfg.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzandi » 13.04.2015, 10:43

Achte einfach nicht auf das dumme Zeug von Gordon. Das bringt nichts. !

Ich hätte auch sofort auf die Einspritzpumpe getippt. Die Einzelteile sind alle markiert. Auch wie rum der Pumpenkolben verbaut wird. Da du aber sagst, dass du beide Richtungen schon ausprobiert hast, ist das ja fast auszuschließen.
Da aber aus irgendeinem Grund die Pumpe voll ausgelenkt wird, muss beim Regler irgendetwas nicht stimmen. Lässt sich der Y Hebel einwandfrei bewegen ? Ist der Regler freigängig und auch nicht irgendwie / irgendwo verhakt.?
Die Reglerfeder ist ja korrekt eingehakt ?
Lanzandi
Silber
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.05.2006, 20:12
Wohnort: ???

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Lanzalex » 13.04.2015, 12:26

Hallo Andi !
Die Einspritzumpe hatte ich auch als erstes im Verdacht.
Aber wie gesagt wenn ich den kolben um 180° drehe kann ich wohl über das Pedal einspritzen, läuft aber nicht an. Wieder umgedreht nur Vollgas, Regler mit Gewichten nochmals ausgebaut und auf Leichtgängigkeit sowie auf Mashaltigkeit der Teile geprüft. Ohne Befund.

Der Y-Hebel welcher die Kraftstoffpumpe betätigt, lässt sich bewegen ja, man spürt in beiden richtungen, wie Er mit der Federkraft des Reglers bzw. Rückholfeder beaufschlagt wird.
Reglergewichte sind leichtgängig sowie auch die Hülse welche das Kugelllager trägt wo auf die Gabel geht.
Abständ wurden mehrfach nach der Reparaturanleitung vermessen und stimmen auch.

Da steckt irgendwo der Teufel im Detail !!! Nur Wo ???

Danke erstmal.
Lanzalex
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2015, 18:39

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Chicken » 13.04.2015, 13:18

Hallo!

Ich bin grad irritiert mit deiner "Rückholfeder"?
Im Lanz regler gibt es nur eine Feder ("Reglerfeder), die die Pumpe in Ruhestellung immer in Richtung vollast zieht. Gas geben tust du indem du die Federspannung durch das innere und äußere Reguliergestänge veränderst.
In Ruhe steht der Regler also immer auf Vollast und du solltest das Gestänge von Hand nur in Richtung Leerlauf ("weniger Menge") verschieben können.
Beim "Gasgeben" in Ruhe sollte sich an der ganzen Regulierung nichts verändern. Lediglich bei Tiefster Gaspedalstellung sollte der Lastbegrenzer überwunden werden und sich das Gestänge zu noch höherer Förderung verschieben ("Startmenge"). Dieser Zustand wird aber im normalen Betrieb sonst nicht erreicht.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon LanzD4016 » 13.04.2015, 15:49

Hallo!

ich habe einen D4016. Aber vom Prinzip die gleiche Technik. Er hing sich immer öfter an der Höchstdrehzahl auf und kam nicht mehr runter. Ich hatte dann einen Fachmann an das Reglergehäuse gesetzt. Ein Lager am Regler hatte viel Rost, wodurch der Regler nicht mehr gängig war. Das würde ich überprüfen.

Mit freundlichem Gruß
Lanz D4016
LanzD4016
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 28.10.2007, 10:12
Wohnort: Rhein

Re: D1616 regelt nicht runter !!!

Beitragvon Sandstein-West » 13.04.2015, 20:55

Guten Tag Lanz- Freunde
bin neu in dieser Runde und verfolge mit Intresse seit 3Jahre die Themen im Forum.
Mein Tipp an Alex,da ich das selbe Problem an meinem D1706 hatte,probiere mal den
Pumpenkolben und Zylinder einzuläppen.Er sollte bei Ausbau in der senkrechte
Haltung leicht absenken.Erfordert etwas Geduld beim einläppen und ganz feine
Schleifpaste.Hatte auch zuerst an falschen Zusammenbau der Einspritzpumpe und Regel-
federproblem gedacht.
Viel Erfolg.
Sandstein-West
Sandstein-West
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.04.2015, 20:33

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste