Titel

 

 

Lenkung D6516

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lenkung D6516

Beitragvon LanzSchweiz » 16.03.2015, 20:21

Hallo zusammen
Ich habe ein leidiges Problem mit der Lenkung meines Halbdiesels D6516.
Der Lenkhebel hat einen Riss und ich getraue mich nicht dies so zu belassen. Deswegen habe ich seit letzten Sommer einen Ersatz gesucht. Leider war keiner zu finden. Nach langem rätseln habe ich dann ende Nov. einen vom Glühkopf bestellt. Diesen wollte ich dann heiss passend biegen. Heute ist nun der Hebel eingetroffen, leider habe ich erst jetzt festgestellt das nicht nur der Lenkstangenhebel wie erwartet falsch gebogen ist sondern auch der Hebel für die Spurstange. Weiss einer einen Rat? Ich bin für jede hilfe Dankbar da ich mir momentan nicht mehr zu helfen weis.
k-D6516_Lenkhebel.jpg
blau der gerissenen Hebel, rot das Ersatzteil

k-D6516_Lenkung.jpg
hier die Beiden ausführungen gem. ETL

k-D6516_Vorderachse.jpg
hier die Beiden verschiedenen Achsausführungen gem. ETL
Lanz D8506 Bj.38, Lanz D7506 Bj.36, Lanz Iberica D6516, Zapfwellengetriebener Mähdrescher Claas Junior, Handdruckspritze Bj.1853, Motorspritze Vogt 3Zyl-2Takt Bj.35

Verein Historischer Technik Emmental
www.vht-emmental.ch
Benutzeravatar
LanzSchweiz
Silber
 
Beiträge: 187
Registriert: 01.01.2007, 14:44
Wohnort: Bowil (CH)

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lanz.bg und 2 Gäste