Titel

 

 

Lanz 6006 A zieht schlecht

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Rohoelzuender » 06.04.2013, 10:49

Hallo,

Luftfilter sauber? Bremsen frei?

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 06.04.2013, 11:49

Hi Gordon,

Luftfilter ist frei, kein schwarzer Rauch und Bremsen sind ebenfalls frei :-)
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Christian01 » 06.04.2013, 12:21

Hallo,

wenn du schreibst er raucht nicht schwarz deutet das für mich eigentlich auf Kraftstoffmangel hin. Man sollte ihn natürlich nicht so aufdrehen das er nur noch schwarz raucht aber unter Vollast darf er schon etwas rauchen.

Das heißt nun auf jeden Fall die Kraftstoffanlage überprüfen. Filter Leitung etc, kommt genug an der Pumpe an?

Glaube aber fast das es innerlich entweder am Regler ( Lager der Welle ) oder am Rollenstößel der Pumpe liegen kann. Schnart denn die Düse schön wenn du von Hand einspritzt? Großes Spiel ? Den Lastbegrenzer gibt es auch noch, kuck mal wieviel da unterlegt ist. Erreicht er den Nenndrehzahl ohne Last?

Wie schon gesagt, eine Ferndiagnose ist nicht einfach, denke aber schon das bei dir ein grober Fehler vorliegt, denn man schon finden sollte.

Gruß

Christian
Christian01
Bronze
 
Beiträge: 76
Registriert: 31.08.2008, 14:50

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 06.04.2013, 13:53

Hi,
also ich war gerade beim Bulldog und habe mehrere Bilder gemacht. Könnte einer mir kurz die Zahlen 1-5 Benennen und ggf. erläutern?


Bild

Bild

Bild

Bild

Danke schon mal im vorraus!
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Christian01 » 06.04.2013, 14:08

Hallo,

zu1 Vorpumpöler
zu2 eigentliche Ölpumpe, dahinter das Reglergehäuse
zu3 Kraftstoffhahn, zu und Umstellung Startbenzin und Diesel
zu4 eingeschobene Einspritzpumpe mit wohl neuem Rückschlagventil
gestrichelter Kreis Lastbegrenzer, vom Abstand her wohl normal
zu5 Rückölleitung vom Kurbelgehäuse sowie Zylinder

Gruß

Christian
Christian01
Bronze
 
Beiträge: 76
Registriert: 31.08.2008, 14:50

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 06.04.2013, 14:36

Danke Christian! :beifall: Jetzt bin ich schon ein Stückchen weiter. Ich habe im Werkstatthandbuch mal nachgeschlagen und mir die Seiten zum Regler und Kraftstoffpumpe durchgelesen. Aber wo und was ich jetzt genau machen muss weiß ich nicht. Die großen Halbdiesel sind doch schon was anderes als die kleinen Volldiesel.
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Christian01 » 06.04.2013, 20:05

Hallo,

so groß ist der Unterschied von den kleinen zu den großen nun auch nicht. Du wirst einige Sachen am Großen finden die du bestimmt am Kleinen auch schon gesehen hast.

Du mußt jetzt halt mal irgendwo anfangen, prüf die Spritzufuhr, zieh mal die Einspritzpumpe raus, dann kannst du schon mal den Rollenstössel prüfen, die leichtgängigkeit der Regelstange, den Exzenter der Pumpe usw.

Die Pumpe und die Düse kann teilweise der Bosch Dienst prüfen, so wie es aussieht wurde ja an der Pumpe schon geschraubt, auch richtig?

Das sind nun mal die einfachsten Sachen, um an den Regler zu gelangen muß eh das Schwungrad ab, also würd ich mal bei den einfachen Sachen anfangen anfangen.

Die Reparaturanleitung kaufen und auch lesen, das wird dir bestimmt helfen.

Noch zum Schluss, wackel mal an den Hebeln die ins Reglergehäuse gehen. Viel Spiel? ist der Hebel zur Ölpumpe leichgängig?

Gruß

Christian
Christian01
Bronze
 
Beiträge: 76
Registriert: 31.08.2008, 14:50

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Schorsch » 07.04.2013, 14:08

Hier das Video zum Beitrag: D6007 mit 40 Tonnen im Schlepp:

http://www.youtube.com/watch?v=fcu9wWic ... e=youtu.be

Gruß, Schorsch
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Schorsch » 07.04.2013, 14:13

Da ist irgendetwas schief gegangen. So sollte es klappen:
http://youtu.be/fcu9wWicVIc
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 07.04.2013, 14:16

Bei meinem würde die Drehzahl schon abnehmen wenn ich nur so mim Bulldog hochfahren würde. :(

Normal haben die Power ohne Ende. Andere Schlepper mit 60PS würden keinen Mux machen.
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Winzer » 13.04.2013, 12:17

hallo Basti,

schreib mir bitte per PN deine adresse, komme dir dann mal helfen.

Gruss Michael
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Silber
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 18:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 14.04.2013, 01:10

Hallo zusammen,
kleiner Zwischenstand der Dinge:

Danke Michael für deine Hilfe. Aber liegt Graach nicht auf der Höhe von Frankfurt am Main? Ist schon ne Strecke.

Ich habe heute mal unser kleines Güllefass angehangen und voll gemacht, müsste so ca. 5 - 5 1/2t sein, um den Bock mal warm zu bekommen. So weit so gut. Nach ungefähr 10 Minuten Fahren habe ich gemerkt, dass die Drehzahl immer weiter abfällt. Habe dann vom 3. in den 2. Straßengang geschaltet. Er kam wieder auf Touren aber auch nicht auf die maximale Drehzahl Dabei hatte ich das Gaspedal auf anschlag. Zwischendurch habe ich Gas ganz weggenommen und dann wieder Vollgas gegeben - hat aber so gut wie gar nicht reagiert. Als ich dann im ersten Gang angekommen war, hatte ich mir schon gedacht, dass er ausgeht. Das war auch der Fall. Als ich ihn wieder starten wollte, ist mir aufgefallen, dass ich keinen Gegendruck beim Vorpumpen habe = Luft in der Leitung. Bin dann abgestiegen und habe gesehen, dass Diesel ausläuft. Von vorne gesehen, unter dem rechten Schwungrad.

Ich weiß, dass Einzylinder keine Luft in den Leitungen mögen. hatte jetzt erstmal vor alle Leitungen neu abzudichten. Womit kann ich das am besten machen, was lange hält und auch vernümpftig ist?!

Jetzt noch eine Frage: Was ist das für eine markierte Leitung? - Kommt ebenfalls Diesel raus.
Bild

Danke schon mal im vorraus ;-)
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Rohoelzuender » 14.04.2013, 05:16

Hallo,

Steht das nicht in der Betriebsanleitung und in der Ersatzteilliste, die Du beide sicherlich hast?

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Chicken » 14.04.2013, 07:04

Hallo!

Das ist die Entlüftungsschraube der Einspritzpumpe.
Das steht wie gesagt in aller Ausführlichkeit in der Betriebsanleitung beschrieben. Es ist offensichtlich, dass du da noch nie reingeschaut hast.
Da du mit der Technik nicht so bewandert bist, solltest du diese Dokumente unbedingt aufmerksam durchlesen, bevor du irgendwo wild und ahnungslos anfängst rumzuschrauben.
Nur mal so als Tip von mir!
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 21.07.2013, 23:01

Hallo zusammen,

Ich habe gute Neuigkeiten. Das Problem ist behoben. In der Einspritzpumpe war ein Element falsch herum eingebaut. Des weiteren wurde die komplette Einspritzpumpe, der Vorpumpöler und der Regler überholt. Wenn ich jetzt mit dem Bulldog fahre und ihn abbremse, regelt er auf. Trotzdem kann ich ihn mit der Handbremse mit relativ wenig Kraftaufwand bis zum Stillstand bringen. Da war er auf 60 Grad Celsius. Der Regler arbeitet und wir haben ihn auf die empfindlichste Stellung gestellt. Er sollte eigentlich aggressiv reagieren.
Das kann doch nicht normal sein oder? Es kommt mir so vor, als wäre der Bulldog sehr träge. Wie kann man mehr Leistung aus dem Bock holen? Oder liegt das an den neuen Kolbenringen die noch eingefahren werden müssen? Kolben ist noch original. Im Winter werden wir einen neuen Kolben montieren und den Zylinder ausschleifen. Mal Abwarten! :fahrer:

Liebe Grüße,
Basti
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron