Titel

 

 

Lanz 6006 A zieht schlecht

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 25.03.2013, 01:23

Hallo,
welche Gründe kann es geben, warum mein 60er Lanz so schlecht zieht? Habe einen Bauwagen und einen kleinen Anhänger mit Holz gefahren. Anfahren muss ich im ersten Straßengang. Dabei muss ich Vollgas geben und die Kupplung sehr langsam komnen lassen, damit ich ihn nicht abwürge.

Bei 60Ps und dem Hubraum ist das nich normal. Ich weiß, dass der Kolben im Zylinder einen Spalt hat. So hat es mir der Vorbesitzer gesagt wo etwas Leistung verloren geht. Aber so viel? Ich bin schon mit einem Glühkopf gefahren, der einen 2 Finger dicken Spalt zwischen Kolben und Zylinder hat. Der tut sich auch nicht so schwer.

Wer kann mir da weiter helfen?

MfG Basti :-)
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Chicken » 25.03.2013, 16:49

Hallo!
Regler/Einspritzpumpe/Einspritzdüse ist in Ordnung und richtig eingstellt?
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 25.03.2013, 18:17

Hallo Chicken,

das ist eine gute Frage. Die Restauration wurde vom Vorbesitzer! ganz alleine gemacht. Worauf muss man bei der Einspritzdüse achten und was kann ich am Regler/Einspritzpumpe einstellen?

Mit freundlichen Grüßen
Basti
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Chicken » 25.03.2013, 20:55

Hallo!

Das steht in aller Ausführlichkeit einfach und übersichtlich erklärt seitenweise im Werkstatthandbuch. Vielleicht solltest du da mal einen Blick reinwerfen?
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon lokomo » 26.03.2013, 08:49

Hallo,

ist an der Übersetzung des Getriebes etwas gändert worden, 20 kmh Höchstgeschwindigkeit wird beim 60er angegeben.

Wenn er schneller gemacht wurde kommt es noch darauf an wie ist es gemacht wurde, nur die Gruppenräder ausgetauscht oder auch Schalträder.

Viele Grüße
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 26.03.2013, 09:20

Hallo, @ lokomo

nein, Das Getriebe ist original. Er läuft 17km/h.

@ Chicken: Dann werde ich mal nachschauen. :)
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Kai » 29.03.2013, 09:50

Hallo Basti,
eine gefühlte Anfahrschwäche ist beim 60er normal. Bei deinem sind hinten Gewichte drauf, d.h. der Bulldog wiegt 4t, plus Bauwagen sind das ca. 5 Tonnen die mit 60 PS bewegt werden müssen. Das bewegt auch ein 60er in der Straßengruppe nicht im Leerlauf. Läuft Bulldog sonst, also Leerlauf, Rauchentwicklung und Startverhalten normal?
Wenn ja, könnte man evtl. den Lastbegrenzer "überprüfen".

Gruß Kai

P.S. Wenn dir ein Bulldogbesitzer erzählt dass sein Glühkopf mit 2 Finger dicken (also ca. 4 cm, und ich gehe mal nicht davon aus, dass er einen Fötus meint) Laufspiel noch läuft und etwas ziehen kann, wäre es besser, sich nicht mehr über "Bulldogtechnische "Dinge zu unterhalten.

Basti2012 hat geschrieben:Ich bin schon mit einem Glühkopf gefahren, der einen 2 Finger dicken Spalt zwischen Kolben und Zylinder hat. Der tut sich auch nicht so schwer.

MfG Basti :-)
Benutzeravatar
Kai
Silber
 
Beiträge: 186
Registriert: 10.02.2006, 12:28

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Ingo » 29.03.2013, 19:36

Wirklich einen sichtbaren Spalt zwischen Kolben und Zylinder = ein Wunder dass er überhaupt läuft !!!
Ein Spalt von zwei Finger breit wäre ja als würde der Kolben von einem HN in einem HR laufen...
Ingo
Silber
 
Beiträge: 287
Registriert: 22.06.2006, 12:45
Wohnort: Odenwald

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon LanzLinde » 29.03.2013, 20:56

Basti2012 hat geschrieben:Ich bin schon mit einem Glühkopf gefahren, der einen 2 Finger dicken Spalt zwischen Kolben und Zylinder hat. Der tut sich auch nicht so schwer.

MfG Basti :-)


Unter diesem Gesichtspunkt denke ich, dass dein 60er einen Spalt von 3 Fingern hat.
Dies solltest du aber am leichten Klappergeräusche des Kolbens hören! :kratz:

Also ich fahr mit meinem 50er auch mal 2 Anhänger mit je 8 Tonnen. Da ist er voll in seinem Element!

MFG
Benutzeravatar
LanzLinde
Silber
 
Beiträge: 124
Registriert: 26.12.2008, 20:03

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Christian01 » 30.03.2013, 00:24

Hallo,

also ich kenne von meinem 60er auch keine Anfahrschwäche, meiner ist sehr schwer, Gewichte und Seilwinde.

Meiner ist auch schneller, deshalb ist der erste Strassengang etwas schnell.

Fahre oft mit schweren Hängern und hatte noch nie Probleme beim anfahren. Nur an ganz steilen Steigungen gehe ich mal in die Ackergruppe, kommt aber sehr selten vor. (mit Hänger natürlich)

Wie ist den die Leistung am Berg, also nicht beim Anfahren? Normal fährst du mit dem 60er mit original Getriebe jeden Berg im großen Gang hoch. Raucht er den ordentlich wenn er ziehen muss?

Gruß

Christian
Christian01
Bronze
 
Beiträge: 76
Registriert: 31.08.2008, 14:50

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Schorsch » 30.03.2013, 07:16

Moin!
Vermutlich meint Basti das Spaltmaß, alles andere wäre ja kompletter Nonsense. Und eine Anfahrschwäche beim 60-er? Halte ich für ausgeschlossen.
Mein 6007 läuft ca. 31 km/h (serienmäßig). Mit Lanzwinde, Dach und allen Gewichten bringt der locker fast 5 Tonnen auf die Waage. Anfahren im 2. Gang mit einem 40-Tonnen-LKW im Schlepp? Kein Problem! So mehrfach geschehen auf dem Hoffest beim Lanz-Leo.

Gruß, Schorsch
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Rohoelzuender » 30.03.2013, 08:08

Hallo,

2. Gang 1. Gruppe oder 2. Gang 2. Gruppe? Mußt Du schon dabei schreiben. Ist ein großer Unterschied. :wink:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon LanzLinde » 30.03.2013, 18:29

Hallo Gordon,

Bei 40 Tonnen muss man nichts dazuschreiben!
Jeder neuere Schlepper in der 60 PS-Klasse würde da nicht mal vom Fleck kommen!

MFG Markus
Benutzeravatar
LanzLinde
Silber
 
Beiträge: 124
Registriert: 26.12.2008, 20:03

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Schorsch » 31.03.2013, 07:35

Natürlich erste Gruppe!
Schöne Ostern von Schorsch
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Lanz 6006 A zieht schlecht

Beitragvon Basti2012 » 06.04.2013, 10:03

Hallo zusammen, mir ist schon klar, das man nicht mit 20 Tonnen im Standgas los rollen kann dafür ist ja das Gaspedal da. :D Aber definitiv ist nicht normal, dass er mit einem Bauwagen ca. 2,5t bei einer kleinen erhöhung sofort an Drehzahl verliert.

Der Bulldog startet ordentlich, läuft ruhig nur Ölt er momentan sehr stark. Weil dem Bulldog nur neue Kolbenringe verpasst worden sind.

MfG
MfG Basti

Traktoren:
----------------
Lanz 2416
Lanz Bulldog 6006A


"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf"
Benutzeravatar
Basti2012
Silber
 
Beiträge: 101
Registriert: 20.01.2012, 22:36

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 7 Gäste