Titel

 

 

Kopie einer Betriebsanleitung

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Kopie einer Betriebsanleitung

Beitragvon Stefan-Silvia » 14.01.2012, 21:22

Hallo Zusammen
Kann mir jemand sagen ob man eine alte Betriebsanleitung kopieren darf und sie zum Selbstkostenpreis verkaufen darf?? :(
Habe die Anleitung zum Anbau- Grasmäher zum Lanz Buldog D1616 bis 2816 kopiert und vergrößert und wollte diese bei e B a y anbieten weil mich einige Leute danach gefrahgt haben.Doch die Plattform hat mein Angebot beendet mit der Begründung das man keine Kopien machen und verkaufen darf :evil: .
Eure Meinung dazu würde ich gerne hören.
Gruß Stefan
Lanz D 2816
Benutzeravatar
Stefan-Silvia
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.01.2011, 21:09
Wohnort: Heinsberg

Re: Kopie einer Betriebsanleitung

Beitragvon Chicken » 14.01.2012, 23:42

Hallo!

So einfach geht das nicht, sobald du etwas verkaufen willst musst du als Gewerbe angemeldet sein. Das spielt dabei keine Rolle ob zum Selbstkostenpreis oder nicht, also war das schon richtig.
Lieber Gruß,
M. Sc. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Platin
 
Beiträge: 693
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Kopie einer Betriebsanleitung

Beitragvon Kraftgespann » 21.01.2012, 14:14

Hallo Stefan,

Ebay hat in deinem Fall leider richtig gehandelt. Es ist tatsächlich nicht gestattet, von technischer Literatur auf eigene Faust hin Vervielfältigungen zu machen und diese zu vertreiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Gewinnabsicht oder andere Gründe jemanden dazu veranlassen. Das Urheberrecht des Originals liegt immer beim Hersteller. Und wer ohne Zustimmung des Inhabers der Urheberrechte jegliche Literatur vervielfältigt, handelt schlichtweg ILLEGAL. Davor will sich Ebay natürlich schützen, indem es seine Platform dazu nicht zur Verfügung stellt.

@ Alex:
es spielt keine Rolle, ob man gewerblicher oder privater Anbieter ist, das o.g. gilt darüber hinweg als vorrangig. Du bietest auch Literatur in digitalisierter oder gedruckter Form an, bist Du dabei auf der sicheren Seite?

Gruß martin
Kraftgespann
Silber
 
Beiträge: 73
Registriert: 06.11.2009, 08:32
Wohnort: BOR

Re: Kopie einer Betriebsanleitung

Beitragvon Chicken » 21.01.2012, 17:35

Hallo!

Ja da habe ich mich extra erkundigt, John Deere hat da nichts dagegen. Zudem biete ich meine Dokumente kostenlos an, habe also auch keinen Ärger mit Gewerbeanmeldung oder so.
Lieber Gruß,
M. Sc. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Platin
 
Beiträge: 693
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Kopie einer Betriebsanleitung

Beitragvon Stefan-Silvia » 22.01.2012, 09:57

Hallo zusammen,
habe mir einige Angebote von BTA`s und ETL`s angesehen, dass sind doch auch Kopien !
Oder muß man auf die Rechte hinweisen mit diesem Satz?
( Diese Anleitung ist ein Lizenzprodukt der Deere & Company, Mannheim. Ein Reprint der Originalausgabe!)
Ich werde die Anleitungen nur auf dierektem Wunsch an einzelne Persohnen verschicken die Sie dringend brauchen.
Gruß Stefan
Lanz D 2816
Benutzeravatar
Stefan-Silvia
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.01.2011, 21:09
Wohnort: Heinsberg

Re: Kopie einer Betriebsanleitung

Beitragvon Kraftgespann » 22.01.2012, 11:24

Hallo Stefan,
wenn ein Anbieter dort schreibt dass es ein lizensierter Nachdruck oder sowas ist, wird er mit Sicherheit auch eine Grundlage für diesen Zusatz haben, das kann er nicht einfach aus Jux und Dollerei dazuschreiben.Wenn er im Besitz einer Lizenz ist dann hat er das Recht zur Nachfertigung, alle anderen ohne Lizenz nicht, ganz einfach.Wozu gibt es sonst Lizenzrechte? Und auch wenn Du ohne Gewinnabsicht Kopien anfertigst und diese verbreitest handelst Du illegal, solange Du keine Zustimmung des Urhebers dazu hast. Das ganze Thema war mal auf einem Teilemarkt brandheiß, da gabs einen Lizenznehmer der einen anderen Anbieter ohne Lizenz trotz mehrmaligem Auffordern zur Einstellung des Vetriebs bestimmter Literatur direkt auf dem Teilemarkt die Polizei an den Stand geholt hat, weil er der Aufforderung die (illegale) Ware vom Tisch zu nehmen, nicht nachgekommen ist. Das war 1. ziemlich peinlich für den betroffenen Anbieter und mit viel Aufsehen verbunden
2. mit Sicherheit nicht ohne strafrechtliche Konsequenzen für den Betroffenen

@ Alex:
gewerblich oder nicht spielt keine Rolle, die Verbreitung ist ohne eindeutige Zustimmung nicht gestattet.Aber wenn Du Dich abgesichert hast ist ja alles OK.
Kraftgespann
Silber
 
Beiträge: 73
Registriert: 06.11.2009, 08:32
Wohnort: BOR


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast