Titel

 

 

Lanz D5506 Setenglühkopf

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon LanzD5506 » 23.06.2022, 22:52

Guten Tag
Bei meinem Lanz Bulldog D5506 Seitenglühkopf Halbdiesel Jahrgang 1951 habe ich das Problem, das er Öl aus dem Auspuff spuckt.
Deshalb bin ich auf der such nach Sollwerten vom Boschöler ( Fördervolumen Zylinder und linkes Kw Lager inklusiv Pleuellager.
Ein Bulldog Besitzer sagte, das mein ein seltener ist und es schwirig ist solche Daten zu finden!
Oder hat jemanden die selben Probleme?
Bin allen sehr Dankbar für Eure hilfe. Könnte eine Pdf herunterladen, damit wir vom selben Boschöler reden.
Freundliche Grüsse Martin
LanzD5506
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2022, 21:49

Re: Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon LanzD2216 » 24.06.2022, 09:17

Hallo Martin,
ich habe zwar keine direkte Lösung für dich, habe mir aber selbst gerade einen "selteneren" Lanz zugelegt.
Daher möchte ich dich ermutigen, dir für deinen schönen Schlepper ein Werkstatthandbuch zu kaufen.
Die gibts im Original-Nachdruck und es steckt so unfassbar viel Wissen und Tabellen darin.

Ich hoffe es widerspricht nicht den Forenregeln, aber es gibt (glaube ich) sowieso nur einen Lizenznachdrucker.
Das hier wäre das Handbuch für 30€. Glaub's mir, ist gut investiertes Geld für unfassbar viele Themen:
https://www.schwungrad-versand.de/shop/ ... kopf-d5506

Ich selbst habe ein Handbuch für meinen Lanz und dort sind Tabllen für den Boschöler, deiner ist leider nicht dabei (ich fahre 22 PS).

Solltest du selbst viel am Lanz schrauben und (wie ich) ein Lanz-Neuling sein, gibt es außerdem noch Ersatzteillisten und Bedienungsanleitungen im Nachdruck.
Ich habe mir direkt alle drei Bücher zugelegt und kann dir sagen, dass ich in alle drei regelmäßig reinschaue.
Ist nur ein Tipp, der dir das Leben seeeehr erleichtert 8)

Viele Grüße
André
Benutzeravatar
LanzD2216
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.06.2022, 09:41

Re: Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon Volker » 24.06.2022, 10:04

Hallo, wenn man beim Schwungrad Versand nichts bekommt, gibt's immer noch das LANZ Archiv bei John Deere Mannheim.
Gruß Volker
Volker
Bronze
 
Beiträge: 87
Registriert: 22.04.2006, 20:24
Wohnort: 66907 Westpfalz

Re: Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon LanzD5506 » 24.06.2022, 12:24

Vielen Dank für Eure Info.
Leider habe ich die Bücher schon und dort sind leider keine Werte ersichtlich, nur die Einstellung ab Werk, aber keine Fördervolumen.
Werde mal Im Lanz Archiv bei John Deere nachschauen

Danke und bis Bald
Martin
LanzD5506
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2022, 21:49

Re: Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon LanzD5506 » 24.06.2022, 17:24

Hallo Lanz Freunde
Besitzt jemanden ein Werkstatthandbuch für mein D5506 Seitenglühkopf oder weis wo ich eines finde?

Vielen Dank für Eure hilfe
Martin
LanzD5506
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2022, 21:49

Re: Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon Socke » 25.06.2022, 00:06

Es wäre wirklich sehr interessant, ob es ein WHB gibt. Ist mir leider nicht bekannt.
Zu Deinem Problem mit dem Ölspucken: Wie alle Bulldogs hat natürlich auch der 5506 gelegentlich das Problem. In den meisten Fällen liegt es daran, daß wir überwiegend spazierenfahren. Mein 5506 fngt nach einiger Zeit ohne Last leicht an, Öl rauszuwerfen, aber eher wenig (haben mir andere Leidgeplagte gesagt). Wenn ich ihn dann mal wieder soweit belastet habe, daß der Auspuff trocknen konnte, hört es wieder auf. Sieh also erstmal zu, daß Dein Auspuff sauber und trocken ist, dann kannst Du das erst richtig bewerten.
Werte für die Ölmenge habe ich keine (Herrmann Ollenburg wußte auch keine). Ich kann Dir nur folgendes sagen: Ich habe meinen ausgelietert, bei Vollast fördert die Pumpe 3ccm/50 Umdrehungen, auf Leerlauf 2ccm. Was merkwürdig war: Ich habe versucht, die Fördermenge zu verstellen, so richtig eindeutig war d nichts zu verstellen. Also habe ich die ursprüngliche Einstellunhg wieder hergestellt und er läuft gut.
Vielleicht helfen Dir ja die genannten Fördermengen etwas weiter.
Und: Dein 5506 ist ein Glühkopf umd gehört aus diversen Gründen nicht zur Gruppe der "Halbdiesel". Es gibt zwar viele Ähnlichkeiten, aber insbesondere vieles rund um den Motor, die Regelung, die Einspritzung etc. ist nicht zu vergleichen.
Socke
Platin
 
Beiträge: 873
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel

Re: Lanz D5506 Setenglühkopf

Beitragvon LanzD5506 » 27.06.2022, 12:44

Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Ja das ist sehr richtig mein Auspuff ist jetzt voller Öl und muss erst wieder trocken gefahren werden.
Ich habe meine Fördermengen nach Hersteller, wenn die Markierung bei Vollast übereinstimmen einmal gemessen und habe folgende Werte erhalten:
Am Zylinder gemessen bei 50 Handkurbelumdrehungen 3.5 ml und bei Kurbelwellenlager links inklusiv Pleuellager bin ich auf 5.5 ml gekommen.
Ich habe da mal das Regelgestänge für Ölverstellung verändert also länger gemacht und habe bei einem gewissen punkt kaum noch eine Verstellung der Fördermenge bewirkt. habe dann so Werte am Zylinder2,5-3 ml erhalten und an der K-welle inkl. Pleuel ca. 3-3,5 ml.
Ich denke deine Werte sind sehr ähnlich!?
Hat jemanden eine gute Adresse um den Öler zu überprüfen? Wie es um ihn steht!? Bin mal auf eine Seite von Der Lanzmannheim gestosen der Ihn prüfen könnte! Hat da jemand Erfahrung?

Ich habe dann mal den Rücklauf in der Rückholbehälter abgehängt um mal zu schauen was da so rückgefördert wird. Wenn der Motor steht wird das Öl tip top zurück gefördert, aber wenn er läuft kommt praktisch nichts mehr zurück. Alles geht in den Verbrennungsraum und den Auspuff wird verölt.

Könnte es auch am Öl liegen? habe momentan SAE 30 Motoren Öl eingefüllt!
Oder hat das Ringventil im Ansaug auch noch eine Auswirkung?

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen
Martin
LanzD5506
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2022, 21:49


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste