Titel

 

 

Lenkrad

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Lenkrad

Beitragvon Naturmensch » 10.03.2017, 13:35

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:

Ist das ein Lenkrad? :
Gewicht ca. 20 kg
Durchmesser: ca. 80 cm
Man kann keine Beschriftung erkennen

Danke Gruß



rad.JPG
rad.JPG (41.96 KiB) 1930-mal betrachtet
Hallo,
Naturmensch
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.03.2017, 13:14

Re: Lenkrad

Beitragvon GTfan » 10.03.2017, 20:24

Moin moin,

nein das ist und war kein Lenkrad.

Das Loch in der einen Speiche dient zum Aufnehmen eines Handgriffes, so dass sich das Teil als Kurbel nutzen lässt. Ähnliches kenne ich von Windfegen (regional auch Putzmühlen oder Staubmühlen genannt), Rübenmusern, Kartoffelsortiermaschinen und ähnlichen Geräten. Das hohe Gewicht und der große Durchmesser haben gleichzeitig eine Art Schwungrad-Effekt.

Einen schönen Abend noch,
Fabian
GTfan
Silber
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.05.2012, 17:43

Re: Lenkrad

Beitragvon Naturmensch » 10.03.2017, 21:49

Hallo Fabian, danke sehr , ich habe einen Hinweis bekommen, dass es sich darum handeln könnte
und einfach mal gefragt hier,
mir war auch eher klar dass das Stück zu groß und schwer ist,

ein ähnliches Teil habe ich dann auf eine Foto gesehen, um einen Traktor von Lanz
zu starten, deshalb die Nachfrage genau in diesem Forum

der Begriff Lenkrad ist demnach also falsch und es handelt sich um ein Eisenrad zum Kurbeln
mal sehen ob ich noch etwas herausfinden kann.



Gruß Manuel
Naturmensch
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.03.2017, 13:14

Re: Lenkrad

Beitragvon Rohoelzuender » 11.03.2017, 08:57

Tippe mal auf U-Boot. Das Teil womit man die Luke zukurbelt... :wink:
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lenkrad

Beitragvon GTfan » 11.03.2017, 09:20

Nicht alles hat mit Hohlkörpern zu tun. Ein Druckausgleich täte manchem vor dem Tippen allerdings ganz gut.

Bei der gängigen Größe der Turmluke von ca. 60cm macht ein 80cm-Rad in der Mitte des Deckels natürlich sehr viel Sinn. :kratz:

Daher tippe ich auf das Einstellrad der Zeitmaschine eines Ufos.
Vielleicht sind sie ja schon gelandet, das würde die Präsenz so manches Mitbürgers erklären...
GTfan
Silber
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.05.2012, 17:43

Re: Lenkrad

Beitragvon Rohoelzuender » 12.03.2017, 13:30

Hallo,

Da hast Du allerdings recht... :D

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lenkrad

Beitragvon GTfan » 12.03.2017, 17:13

Gestern noch eben einen der hier vorhandenen Rübenschnitzler fotografiert:
Bild

Natürlich ist das Teil nicht absolut identisch, aber das Prinzip dürfte auch Nautikern und Submarinisten klar werden...
GTfan
Silber
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.05.2012, 17:43

Re: Lenkrad

Beitragvon NiederSachse » 12.03.2017, 19:29

Guten Abend zusammen im Bulldogforum.
zu den Thema Lenkrad habe ich Fragen. Es geht sich um das Bulldoglenkrad vom Glühkopf. Weis jemand ab wann genau der Lenkradring von Holz auf Bakelit umgestellt wurde? Der Holzring war dampfgebogen. Meines Wissens bis in die Kriegszeiten gebaut. Warum wurde denn auf Bakelit, also Eisenring mit Bakelit überzogen, umgestellt?
Vielen Dank
Hermann
NiederSachse
Benutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.03.2017, 16:22


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste