Titel

 

 

Glühnase, Zündsack

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Glühnase, Zündsack

Beitragvon lanzküche » 27.02.2017, 07:03

Guten Tag liebe Lanz Freunde,

Ist hier im Forum jemand der erklären kann was es mit den verschiedenen
Glühnase oder auch Zündsäcken auf sich hat ? Welcher wird wann benutzt, oder gibt es eine
Einheitsnase und und und.

Über ein wenig Aufklärung wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüsse Franz
Ich bin nur der Koch
Benutzeravatar
lanzküche
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 19.08.2008, 22:01
Wohnort: 53773 Hennef-Stadt Blankenberg

Re: Glühnase, Zündsack

Beitragvon gespannfrank » 09.03.2017, 11:03

Moin

das würde mich auch mal interessieren, viell. auch mal mit ein paar Detailfotos damit man einen direkten Vergleich hat

hier mal meine die zwischen 1938 und 1970 von den Vorfahren zusammengetragen worden (D3500/1938 ohne Elektrik)

die Glühnase in der Mitte trägt übrigens röhmische Zahlen
Dateianhänge
SAM_2233.jpg
Glühnasen
wenn ich Schrott schreibe oder Datenmüll fabriziere dann einfach eine Info an mich :wink:
gespannfrank
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.03.2017, 18:00
Wohnort: 991..

Re: Glühnase, Zündsack

Beitragvon GuidoKri » 09.03.2017, 17:28

Hallo !

... wie sehen die Nasen denn von innen aus ? Wandstärke / Volumen / Material / 'Form' wären jetzt die Parameter, auf die es ankommt.

Zu dickwandick -> langes Anheizen, je nach Düse schlechte Kraftstoffaufbereitung
Zu dünnwandig -> schnelles Auskühlen, unruhiger Standlauf
Zu kleines Volumen ('Petroleum'-Nase) -> 'nervöser Motorlauf'
'T' - Form oder 'V' - Form (innen) -> je nach Düse bzw. Düseneinstellung wird Kraftstoff gut verarbeitet.

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: Glühnase, Zündsack

Beitragvon gespannfrank » 09.03.2017, 19:31

mehr kann ich nicht bieten

bei den Gewichten sind die Ablagerungen noch abzuziehen ;-)
Dateianhänge
SAM_2251.jpg
Glühnasen von Innen
wenn ich Schrott schreibe oder Datenmüll fabriziere dann einfach eine Info an mich :wink:
gespannfrank
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.03.2017, 18:00
Wohnort: 991..

Re: Glühnase, Zündsack

Beitragvon LanzSchweiz » 12.03.2017, 07:44

Hallo.
Ein interessantes Vergleichsmerkmal bei Glühnasen ist für mich das Innenvolumen. Da dies die Höhe der Verdichtung beeinflusst. Ich messe das Volumen immer indem ich die Nasen mit Wasser fülle und dieses danach in einen Messbecher umschütte.
Grüße Anton
Lanz D8506 Bj.38, Lanz D7506 Bj.36, Lanz Iberica D6516, Zapfwellengetriebener Mähdrescher Claas Junior, Handdruckspritze Bj.1853, Motorspritze Vogt 3Zyl-2Takt Bj.35

Verein Historischer Technik Emmental
www.vht-emmental.ch
Benutzeravatar
LanzSchweiz
Silber
 
Beiträge: 187
Registriert: 01.01.2007, 14:44
Wohnort: Bowil (CH)

Re: Glühnase, Zündsack

Beitragvon lanzküche » 13.03.2017, 13:10

Für was wird dieser denn verwendet ?
Dateianhänge
IMG_2091.JPG
Ich bin nur der Koch
Benutzeravatar
lanzküche
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 19.08.2008, 22:01
Wohnort: 53773 Hennef-Stadt Blankenberg

Re: Glühnase, Zündsack

Beitragvon gespannfrank » 20.03.2017, 19:23

Hi

den von Anton angesprochenen Wert des Innenvolumen will ich euch bei mir nicht vorenthalten

Links 250ml plus etwa einen kleinen Schnaps an Ablagerung
Mitte 190ml
Rechts 300ml

Gruß
wenn ich Schrott schreibe oder Datenmüll fabriziere dann einfach eine Info an mich :wink:
gespannfrank
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.03.2017, 18:00
Wohnort: 991..


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste