Titel

 

 

Kurbelwelle 8506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 09.02.2017, 22:32

Hallo, ich brauch mal einen Tip! Ich hab bei mir die Kurbelwelle draußen mit dem linken Lagerdeckel, nun will ich den Deckel mit Lagerkäfig über das Schneckenrad abstreifen, geht aber nicht!
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Thomas Tisch » 09.02.2017, 23:18

Hallo,
richtig. Geht nicht. Das Schneckenrad muß vorher runter. Das geht meist nur mit Schneckenrad warm machen.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Eicher3010 » 10.02.2017, 11:42

Hallo,

im Schneckenrad ist noch eine Madenschraube.

Gruß
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.2016, 17:40

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 10.02.2017, 22:58

Halt so weit bin ich noch nicht.... es geht um den grossen Lagerdeckel wo die Ölpumpe dran geschraubt ist.... ich hab mich vielleicht falsch ausgedrückt.... der sollte doch meiner Meinung nach mit dem Käfig und Aussenring über das Schneckenrad drüber gehen der Innenring bleibt hinter dem Schneckenrad auf der Kurbelwelle... oder?
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon micha64 » 11.02.2017, 07:06

Hallo,
Ich vermute mal, die Kronenmuttern des Schleifrings außen sind ab. Ich habe vorher die Ölpumpe samt Antrieb vom Lagerdeckel demontiert.
Möglicherweise klemmt das Antriebszahnrad auf dem Schneckenrad der Kurbelwelle, war bei meinem 3500 so.
Viel Erfolg. :fahrer:

Gruß aus Sachsen.
Micha
micha64
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.02.2017, 18:20
Wohnort: 04523 Elstertrebnitz

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Ölmännchen » 11.02.2017, 10:12

Hallo,

wenn da schonmal neue Lager rein gekommen sind kann es sein , dass es nicht passt. Die Innenringe der neuen Lager sind teilweise kleiner geworden. Wahrscheinlich hat hier eine Normänderung stattgefunden. Ich Schleife das Schneckenrad daher immer auf das Maß ab.

Gruß Philipp
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Silber
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzmasch » 11.02.2017, 17:57

Hallo
Micha hat es richtig beschrieben. Der Grund sind Schneckenrad und Welle. Da schräg verzahnt müsste sich die Welle während des ziehen des Deckels drehen. Kann sie aber nicht, da der Widerstand des Ölers zu groß ist (auch Schneckentrieb). Also entweder Pumpe abbauen oder ein zweiter Mann dreht die Kurbelwelle während des ziehens was aber nur die zweite Wahl ist.

Herbert
Lanzmasch
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2016, 11:14
Wohnort: 02943 Weißwasser

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 11.02.2017, 22:21

Hallo... der Öler ist abgebaut! Geht aber trotzdem nicht! Gruß Uwe
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Dieter.J. » 12.02.2017, 17:00

Moin, moin!

:kratz: :kratz: ich frag mich nur: das ich mal zusammen gebaut worden?!? Muss Lager übern Schneckenrad gehen!

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzmasch » 12.02.2017, 18:03

Hast Du auch die vier Muttern am Schild, die im Abstand von ca 120 - 150mm zum gedachten Zentrum der Welle angebracht sind, gelöst?
Lanzmasch
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2016, 11:14
Wohnort: 02943 Weißwasser

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 12.02.2017, 19:50

Ja klar die vier Schrauben sind ab... ich hab schon richtig fett in den Lagerkäfig geschmiert weil ich die Rollen verdächtigt, dass sie im Käfig Spiel haben und beim runterziehen des Lagerdeckels nach Innen wegklappen und dann am Schneckenrad anstehen....
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 12.02.2017, 21:58

Hallo,

Nur der Richtigkeit halber sind es Fünf Muttern mit Stiftschrauben auf der Linken Seite. Aber ich denke die Muttern hast du alle weg. Falls du das Gefühl hast das die Rollen Vielleicht Blockieren, würde ich die Kurbelwelle mal senkrecht mit dem Deckel nach unten auf den Boden stellen, da Klappen die Rollen dann nicht einseitig rein. das ist wirklich ein komisches Problem.

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.08.2010, 21:13
Wohnort: Allgäu

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 12.02.2017, 22:36

Ja die sind alle ab... ich Versuch das mit dem aufhängen! Werde davon berichten :D
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 16.02.2017, 22:15

Hallo... heute Abend hatte ich endlich Zeit und ich wollte euch gleich berichten! Also der Auseinanderbau ist in dem Fall nicht so einfach... das Lager geht wirklich nicht über die Antriebsschnecke, die ist ca 3 Zehntel größer als der Lagerinnenring. Ich hab das Lagergehäuse auf 2 Böcke gelegt, so,dass die Kurbelwelle darin frei hängt, dann habe ich erst Versucht die KW mit großem Hammer und Holzzulage heraus zu schlagen.... das habe ich aber eingestellt weil ich Angst hatte das Schneckenrad zu zerstören. Dann habe ich mit der Bohrmaschine 3 Löcher mit 8,5er :wink: Durchmesser verteilt in den Großen Lagerdeckel zu bohren um mit einem 8er Rundeisen durch die Bohrungen den Lageraussnring gleichmäßig heraus zu schlagen! Mit Erfolg... nun muss ich "Nur" noch das Schneckenrad abzuziehen!
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Re: Kurbelwelle 8506

Beitragvon Lanzbart » 16.02.2017, 22:19

Die drei Löcher verschließe ich anschließend mit zwei 10er Madenschrauben nachdem ich dort Gewinde geschnitten habe!
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste