Titel

 

 

Handbremse D9506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Handbremse D9506

Beitragvon oldtimerfreud » 06.01.2017, 19:56

Hallo,

ich hätte eine Frage,wie wird bei einen D9506 das Handbremsband auseinander gedrückt
oder wie wird die Bremse frei,liegt das Gewicht des Bremsbandes immer auf der Trommel
und bei Vorwärtsfahrt dreht sich die Trommel nach hinten und hebt das Bremsband hoch und
wird frei.
:fahrer: :fahrer: :fahrer:

Oder wie ist die Funktion kann mir daß jemand mal Schildern :kratz: :kratz:

Würde mich über einige Antworten sehr freuen.


LG

Oldtimerfreud
:lol: :lol: :lol: :lol:
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Handbremse D9506

Beitragvon Dieter.J. » 12.01.2017, 17:07

Moin, moin!

drückt sich doch selber auseinander. und Gewicht das hängt aufm Bolzen wo das Bremsband aufhängt.

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Handbremse D9506

Beitragvon GTfan » 12.01.2017, 23:18

Moin,

aus welchem Baujahr ist denn der 45er?
Es gab schließlich zwei Handbrems-Versionen, wobei die erste Version nicht ohne Grund ersetzt wurde. Dass da dauerhafter Kontakt zur "Bremstrommel" besteht ist bekannt.

mfG
Fabian
GTfan
Silber
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.05.2012, 17:43

Re: Handbremse D9506

Beitragvon oldtimerfreud » 13.01.2017, 16:52

Hallo,

es ist ein Nachkriegbulldog BJ 1952.
Freu mich das es ein paar Antworten gibt.


:fahrer: :fahrer: :fahrer: :fahrer: :) :)


LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Handbremse D9506

Beitragvon oldtimerfreud » 13.01.2017, 17:35

Hallo,


soll ich ein Bild einstellen.

Kann man die Handbremse zu streng einstellen das sie wärend der Fahrt probleme macht.
habe sie so eingestellt das sie nach den 3-4 Zahn fest ist.


LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Handbremse D9506

Beitragvon Dieter.J. » 13.01.2017, 17:51

Moin,

ich hab die Bremse auch: die mit dem Kopf aufm Hebel. So 4 oder 5 Zacken bis sie fest zu zieht. 20 Jahre keine Probleme beim Fahren , Nur mal nach stellen :D

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Handbremse D9506

Beitragvon oldtimerfreud » 13.01.2017, 19:41

Hallo,

wie drückt sich die Bremse auseinander, bei meinen 60er sind die beiden Hälften wo
sie mit den Schrauben zusammengeschraubt wird überbogen und Drückt die Beläge
auseinander. Das ganze ist beim 45er ned ganz so stark.


:? :? :?

LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Handbremse D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 14.01.2017, 09:55

Hallo,
die Handbremse vom 45er und 60 sind identisch. Sollte auch aus den Ersatzteillisten so ersichtlich sein. Also ist an einer mal "geschraubt" worden.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Handbremse D9506

Beitragvon oldtimerfreud » 14.01.2017, 12:46

Hallo,

was ist deiner Meinung nach richtig Thomas, wenn die zwei hälften sich auseinander etwas drücken.

:) :D

LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Handbremse D9506

Beitragvon Dieter.J. » 14.01.2017, 18:04

Moin, moin!

bei meiner drückt sich nichts aus einander: Durchmesser vom Bremsband muss etwas größer sein wie von der Bremsscheibe.

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste