Titel

 

 

Lüftergeräusch

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Lüftergeräusch

Beitragvon Bulldogschrauber » 14.11.2016, 10:41

Hallo,

mir fällt immer wieder auf, das bei manchen Bulldogs der Ventilator im laufenden Betrieb bei höheren Drehzahlen deutlich zu hören ist. Dies ist jedoch nicht bei allen Bulldog so. Gibt es unterschiedliche Schränkungen bei den Flügeln oder ist die Übersetzung der Riemenscheibe am Lüfterflügel hier geändert.

Weiß jemand was dazu?

Grüße vom Bulldogschrauber
Bulldogschrauber
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.03.2010, 09:44
Wohnort: dahoam

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Rohoelzuender » 14.11.2016, 19:38

Hallo,

Das fällt mir hauptsächlich eigentlich nur bei den großen Halbdieseln auf. Das heulen ruiniert den ganzen Bulldog sound, ging technisch aber vermutlich nicht anders oder man hätte wesentlich mehr Kühlwasser unterbringen müssen.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Bulldogschrauber » 14.11.2016, 20:17

Hab das aber auch bei einigen Glühkopfbulldogs schon gehört.

Hier mal ein Beispiel, wo man es sehr deutlich hört:

https://youtu.be/1i6Docas9Eo
Bulldogschrauber
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.03.2010, 09:44
Wohnort: dahoam

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Rohoelzuender » 15.11.2016, 09:50

Hallo,

Der Bello hat aber auch mehr Glück gehabt als Verstand... :oops:

Das Geräusch finde ich da eher ungewöhnlich für einen Glühkopf. Da es sich um ein Exportmodell handelt könnte es aber sein, dass die dem ein Lüfterrad mit mehr Luftmengendurchsatz verpasst haben. Das könnte das "heulen" erklären.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Lanzmasch » 15.11.2016, 14:14

Nimm mal den Keilriemen runter und dreh den Lüfter mit der Hand, evtl ausgeschlagene Lager.
Lanzmasch
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2016, 11:14
Wohnort: 02943 Weißwasser

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Dieter.J. » 15.11.2016, 16:25

Moin, moin!

würd ich machen wie Lanzmasch sagt. und hat der Lüfter Fett genug?!? :kratz: Must erst gut abschmiren

Grüße
DidiJ
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Günni » 16.11.2016, 09:07

Das Geräusch macht unser Modell N ( 8516) auch.

Lager und Riemen sind in Topzustand.

So ab geschätzt 500 1/min hört man es deutlich.

Vermutlich hat der Lüfter ne andere Geometrie.
Benutzeravatar
Günni
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.09.2011, 18:16
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon papafox » 16.11.2016, 09:31

Hallo zusammen,

es könnte auch sein, dass eine kleinere Riemenscheibe eingebaut wurde um die Lüfterdrehzahl zu erhöhen.

Gruß
Papafox
papafox
Silber
 
Beiträge: 167
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon I.A.M.E - PAMPA » 16.11.2016, 10:40

Hallo ,
Ich habe beobachtet das meistens Bulldogs die unrestauriert sind dieses Geräusch machen .
Das kommt meiner Meinung nach daher das sich über die Jahre um den Lüfter so viel Schmutz sammelt das er gerade noch um sich Platz hat zu drehen. Durch diesen Kanal der um den Lüfter entsteht wird der Luftstrom so sehr erhöht das dieses Geräusch ensteht. Oftmals fehlen auch die Leitbleche oben und unten Richtung Tank um den Lüfter , wenn die nicht mehr vorhanden sind gibt es definitiv gar keine Geräusche mehr ! Mit ab einer gewissen Drehzahl schon , allerdings im Rahmen .
Gruß :)
I.A.M.E - PAMPA
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 01.03.2014, 20:53
Wohnort: S-H

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Dieter.J. » 17.11.2016, 16:42

Moin!

also meiner macht schon lange son Geräusch: hab nur den Keilriemen neu gemacht. und immer schmieren.

Grüße
DidiJ
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon engineer » 17.11.2016, 21:58

Schmieren erreicht die Lager nur wenn der Lüfterbock komplett mit Fett gefüllt ist und da geht eine Menge rein.Ansonsten verlieren sich die paar Preßhübe in den Weiten des Gehäuses.
Ich verbaue statt der Kegelrollenlager immer geschlossene Rillenkugellager und verzichte ganz aufs Schmieren-funktioniert prima!
Defekte Lager werden durch Fett auch nicht viel leiser und wenn`s so brummt wie in dem Video sind sie sicher hinüber!
Auch eine eingelaufene Riemenscheibe kann enorme Geräusche verursachen und einen Lagerschaden vermuten lassen.

Die Änderungen am Kühlsystem hat Kurt Häfner im Band 3 ausführlich beschrieben-ausgehend von der 55er Raupe,die als erstes mit langen Kühlern aber flachem Steigrohr ausgerüstet wurde.
Tatsächlich gibt es eine ganze Menge verschiedener Lüfter(gerade und runde Flügel,Stahl und Alu,versch.Schränkungen,4 und 6 Flügel),was m.E. eher mit Baujahr und Typ als mit Bestimmungsland zu tun hat.
Eine Drehzahl-Erhöhung mittels kleinerer Riemenscheibe würde der Standard-Riemen nicht lange mitmachen,wegen des zu kleinen Radius wäre ein Niederquerschnitt-Riemen erforderlich.

Bei den Halbdieseln dagegen muß man zusehen daß sie überhaupt einigermaßen warm werden und ausgerechnet bei den spanischen 40ern (warmes Land) wurde ein Kühler weggelassen!
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Lüftergeräusch

Beitragvon Rohoelzuender » 18.11.2016, 19:22

Hallo,

Das heulen bei den großen Halbdieseln kann nur vom erhöhten Luftdurchsatz kommen. Oder fahren die alle mit defekten Lagern und/ oder eingelaufenen Riemenscheiben? :lol:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste