Titel

 

 

Kauf eines D3506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Kauf eines D3506

Beitragvon Marco1 » 12.10.2016, 17:14

Hallo,
kann mir keiner helfen und paar Tipps geben auf was ich achten sollte beim kauf eines Glükopfes(D3506 vorkrieg)?

Wäre euch echt dankbar....

Mfg Marco
Marco1
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2016, 18:56
Wohnort: 03238 Gorden-Staupitz

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon lanz.bg » 12.10.2016, 19:46

Hallo!
Am besten ist es einen Fachmann beim Kauf mitzunehmen.
Schöne Grüße
lanz.bg
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.08.2014, 09:54

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon engineer » 13.10.2016, 17:43

Im "Heinl",den du hoffentlich schon hast,steht vorne alles drin was man als Laie bei der Besichtigung wissen sollte. Einzig die Ersatzteillage hat sich seitdem deutlich verbessert sodaß fehlende/beschädigte Teile nur noch eine Preisfrage sind. Fachmann mitnehmen ist wichtig. Wenn möglich,stell Bilder ein mit Preis,dann können wir unseren Senf dazugeben. Die Frage ist sonst so allgemein,daß man Seiten schreiben könnte. Außerdem hat jeder andere Prioritäten,einem Doppel-Linkshänder kann man eher zu einem restaurierten,aber vielleicht nicht originalen Bulldog raten von dem sich ein Spezialist vielleicht mit Grausen abwenden würde.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Marco1 » 13.10.2016, 19:08

Gut, dann werde ich mir mal noch paar Bilder zukommen lassen und die dann reinstellen.
Also für mich kommt nur eins in frage Zustand original belassen und technisch aber überholen.
Alles andere würde meiner Meinung so einen alten Bulldog nur verunstalten...

Also werde dann die Tage noch paar Bilder einstellen und hoffe dann noch etwas Hilfe bzgl. der Wertschätzung zu bekommen.
Marco1
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2016, 18:56
Wohnort: 03238 Gorden-Staupitz

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Franzm » 15.10.2016, 13:40

Servus in die Runde.

Eine gute Restauration verunstaltet doch nicht? Chrom und Edelstahl gehören nicht an den Bulldog. Originalgetreu und gut restauriert finde ich auf jeden Fall besser als Unfug mit neuer Rostpatina

MFG
Franz :fahrer: :fahrer: :D
Franzm
Bronze
 
Beiträge: 75
Registriert: 20.10.2012, 17:27

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Marco1 » 18.10.2016, 11:50

Hallo,
hier jetzt ein Bild von dem Bulldog.
Gemacht wurde bis jetzt: Getriebe überholt, Kupplung überholt, Antrieb/Achse überholt, Kurbelwelle überholt
Der Kolben muss laut Besitzer noch eingebaut werden ist aber dabei mit neuen Kolbenringen.
Die Beleuchtung fehlt glaube ich, schade das er schon teilweise grundiert ist wollte ihn wenn dann eigentlich in originaler Patina belassen.

Wäre gut wenn ihr mir jetzt paar Tipps zum Wert des Bulldogs geben könntet.

Mfg Marco
Dateianhänge
Lanz Bulldog.jpg
Marco1
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2016, 18:56
Wohnort: 03238 Gorden-Staupitz

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon engineer » 18.10.2016, 21:10

Hallo Marco,was mir dazu einfällt:
-der Bulldog hat keine Lichtmaschine.Bis eine dran ist (Getriebe-Anbau) mußt du ca. 700€ rechnen.
-130er Vorkriegs-Scheinwerfer gibt es nicht als Nachbau.Wenn man Originale bekommt dürften sie um 400€ kosten.(Elektrik gesamt also ca.1500€).
-wenn du einen Patina-Bulldog willst,kannst du versuchen die Neuteile durch Originale zu ersetzen.Kann Jahre dauern und teuer werden.
-hat der Bulldog Hinterrad-Bremsen ?
-der Regler fehlt-ist der auch schon überholt?
-gibt es Frostschäden/Gußbrüche?
-wenn der Kolben nur noch eingebaut werden muß-warum macht man das nicht? Wie gut ist der Zylinder,paßt der Kolben überhaupt?
-können die Reifen(besonders die Hinteren)verwendet werden?
-müssen die Kühler ersetzt werden?
-wurde die Schmierung schon instandgesetzt?
-kannst du die Restarbeiten selbst erledigen?
-kann der Vorbesitzer die geleisteten Arbeiten belegen oder wenigstens im Kaufvertrag bestätigen?
Ich würde den Bulldog aus der Ferne mit ca.12 000€ bewerten wenn alle aufgeführten Punkte positiv ausfallen.

Grüße
Thomas Roth
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Volker » 19.10.2016, 08:30

Hallo, wenn du Gühkopfneuling bist und den Verkäufer und seine Arbeit nicht kennst, kann ich dir nur vom Kauf abraten. Die Gefahr, daß Teile fehlen oder minderwertige Nachbauteile verbaut wurden finde ich zu groß.
Oder ist dir der Verkäufer und seine Restaurationsarbeit bekannt?

Gruß Volker
Volker
Bronze
 
Beiträge: 67
Registriert: 22.04.2006, 19:24
Wohnort: 66907 Westpfalz

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Marco1 » 19.10.2016, 11:30

Danke für die Hilfe von euch.
Ich glaube ich werde wohl lieber die finger von dem Bulldog lassen, sind mir einfach zu viele dinge die mir bedenken bereiten.
Habe mal noch ein Bild eingestellt, wo die Rote Farbe drauf ist sieht mir fast so aus als ob da schon mal geschweißt wurde....
Naja, dann werde ich mich weiter nach einen Bulldog umschauen, wenn jemand was weis wo einer zu verkaufen ist der kann mich ja Kontaktieren.
Wenn dann sollte es aber schon einer in originaler Patina sein.

Mfg Marco
Dateianhänge
lanz bulldog.jpg
Marco1
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2016, 18:56
Wohnort: 03238 Gorden-Staupitz

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Rohoelzuender » 19.10.2016, 12:03

Hallo,

Warum vom Kauf absehen? Es kommt ja auch darauf an wieviel Geld der Verkäufer dafür haben möchte. Und reparieren kann man eigentlich alles und muss es aufgrund dabei anfallender Kosten ja nicht alles auf einmal machen.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Hansdampf » 19.10.2016, 17:14

Ja wieviel will er denn haben? Meistens ist den Restaurierabbrechern in der Zwischenzeit die Ahnung, die Lust oder das Geld ausgegangen. Ich hatte mir auf dem Wege einen Ursus für keines Geld geangelt. Man muss aber als Käufer Ahnung haben ob er komplett ist und wie der Zustand zu beurteilen ist. Oder man wird der nächste der total verzweifelt. Kann sein das 5000 Euro noch viel zuviel sind.

Grüße
Hansdampf
Hansdampf
Bronze
 
Beiträge: 60
Registriert: 07.11.2012, 13:23

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Marco1 » 19.10.2016, 18:35

Also denke die Finger von dem Bulldog zu lassen ist das einzig richtige.
Der der Verkäufer hatte mir am Telefon in Preis von 10.000€ gesagt, glaube jetzt werden wohl einige die Hände über dem Kopf zusammen schlagen...

Mfg Marco
Marco1
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2016, 18:56
Wohnort: 03238 Gorden-Staupitz

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Hansdampf » 20.10.2016, 15:44

Moin Marco,

hat man dir denn gesagt warum der Lanz verkauft werden soll? Ist der Privatmann, Sammler oder Händler? Oder Privatmann der nur im Auftrag für einen Händler dessen Schrott ohne Garantie verkaufen soll? 10.000 hört sich viel an...............

Gruß
Hansdampf
Hansdampf
Bronze
 
Beiträge: 60
Registriert: 07.11.2012, 13:23

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon Lanzmasch » 22.10.2016, 11:12

Hallo,
Einspritzpumpe ist nicht original, hat sie überhaupt den richtigen Kolben Durchmesser? Pumpendeckel ist nicht Vorkrieg, Düse sieht aus als wäre sie vom Schrottplatz. Macht keinen seriösen Eindruck.

Herbert
Lanzmasch
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2016, 11:14
Wohnort: 02943 Weißwasser

Re: Kauf eines D3506

Beitragvon krahola » 23.10.2016, 20:17

Hallo,
sind beim 3506 nicht 16" Felgen verbaut?
Für mich schaut dieser Lanz aus, als hätte der Vorbesitzer eine Maschine für den Verkauf hergerichtet. Kann mich natürlich wegen zu geringer Information auch täuschen.
Wo sind die originalen Seitenbleche? Selbst wenn diese gestrahlt wurden, schauen die nicht so glatt aus.
Wo sind die Fotos die der Vorbesitzer wärend der Instandsetzung gemacht hat? Fast jeder Instandsetzer hat eine Fotodoku von seinen Fahrzeugen.
Was kostet dieser Lanz sollte er original und nummerngleich Instandgesetzt worden sein? Ob in neuem Lack oder in Patina das lasse ich mal ausser acht..
25000 bis 35000€ ?

Dann rechnen wir mal von hinten... ohne Arbeitslohn versteht sich bei unserem Hobby!
Getiebe ok und nur duch nen Satz neue Lager instandzusetzen?
Motor Zylinder (Frostriss forne rechts?) und Kolben noch ok?
Regler Buchsen?
Öler?
Einspritzpumpe?
Einspritzdüse?
Kühlerelemente?
Vorderachse Buchsen an Lenkung und Aufhängung?
Bremsen?
16" Felgen?
Lichtmaschine?
Elektrik?
Blechbearbeitung?
Teile selbst anfertigen?
und stellen fest, dass der Lanz ist mit 10000€ zu teuer ist.

Gruss Torsten
krahola
Silber
 
Beiträge: 114
Registriert: 30.10.2011, 18:00

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste