Titel

 

 

Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 30.06.2016, 06:15

Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass bei meinen 9506 wohl nach kurzer Standzeit Luft im Dieselsystem ist.
hier mal kurz die Problematik: Lanz läuft wunderbar, Nun stelle ich ihn ab, nach ein paar tagen Stillstand kommt beim Vorpumpen kein Diesel an der Einspritzdüse an.

Also entlüften: Druckventil Kugel und Kegel ausbauen, dann fülle ich dort Diesel ein, Dann baue ich das Druckventil wieder zusammen, und er läuft wieder wunderbar. (Saug-und Druckventile neu von Eichhorst)

Mein Dieselfilter hat jedoch keine Entlüftungsschraube, nun nehme ich mal an, dass er dort schon Luft drin hat, Der Filter hat ja unten den Auslauf zur Pumpe, und oben geht der Diesel rein, ab eben keine Möglichkeit, das Gehäuse zu entlüften. Bin mir auch nicht sicher, ober das Filtergehäuse original Lanz oder Ursus ist.

Wie gehe ich da nun vor beim Entlüften?
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 30.06.2016, 06:19

Nachtrag: Als ich die alten Saug und Druckventile drin hatte, ist der Diesel allein schon ins Gehäuse des Druckventils gestiegen, wenn ich den kegel rausgenommen habe.

mit den neuen Ventilen, steigt der Diesel nun nicht mehr allein, daher habe ich mit einer Spritze nachgeholfen.
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon engineer » 30.06.2016, 08:50

Bei den Vorkriegs- und Ursus-Filtern schraubt man zum Entlüften die Absperrspindel ganz heraus bis der Sprit rausläuft.
Wichtig ist auch daß die Ablaufleitung einige Zentimeter ins Gehäuse hineinragt,also durch den Lötnippel. Dann setzen sich Wasser und feiner Schmutz unten ab. Andernfalls sind gerade bei Pumpenventilen die nicht der Lanz-Bauart entsprechen Störungen vorprogrammiert!

Gruß Thomas
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 30.06.2016, 10:34

Die Ablaufleitung steht ein paar Zentimeter über.

Aber mit der Spindel das wusste ich nicht, bzw. hab auch die Finger von gelassen, nicht dass die nicht wieder dicht wird.
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon engineer » 30.06.2016, 14:23

Wenn die Spindel mal undicht wird zieht man die Stopfbuchse etwas nach. Das ist der 17er Sechskant am Filtergehäuse. Sollte dieser schon ganz reingeschraubt sein schraubt man ihn raus und legt noch 1-2 Lagen Packungsschnur ein. Dazu muß natürlich der Tank entleert werden wenn man nicht in der Zulaufleitung einen Zusatz-Absperrhahn hat.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 01.07.2016, 05:38

Morgen Thomas,

sag mal, mein Dieselfilter besteht nur aus einem engmaschigen Netz, also keine Filzeinlagen oder sonstiges. das netz ist einfach unten am Verschlussdeckel an einer Wulst befestigt.
Wie schon geschrieben, steht das Kupferrohr ca 1-2 über, damit grober Schmutz nicht zur EP kommt.

Reicht das Netz aus als Filterung, oder sollte ich da noch was machen, Hm und was kann man da machen?
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon engineer » 01.07.2016, 14:20

Das ist schon richtig so,allerdings war das Gewebe im Original wirklich sehr fein (sog.Haarsieb)und damit ausreichend-es hält sogar Wasser ab! Fliegengitter oder das Ölrücklauf-Sieb sind nicht geeignet. Der Zustand des Tanks ist halt auch ein Kriterium ! Am besten innen versiegeln,
da Stahltanks die 50 Jahre lang blank waren seit 10 Jahren zu rosten beginnen (Alkohol im Diesel zieht Wasser).
Es soll wohl einen kleinen Papierfilter geben der in das Gehäuse paßt,vielleicht weiß jemand die Nummer.
Bei originalgetreuem Siebeinsatz ist das aber nicht nötig. Wie schon gesagt sind Pumpenventile nach Lanz-Bauart unempfindlich gegen kleine Partikel während es bei "neuzeitlichen" Kostruktionen zu Störungen kommen kann.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 04.07.2016, 19:02

Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass kein Diesel an der Düse ankommt, wenn der Bulldog 1 Tag oder länger steht.
Was wurde gemacht: Dieselfilter gesäubert, Filter entlüftet, neue Saug und Druckventile, neue Cu-dichtringe

Es kommt nirgends Diesel raus, auch wenn er mit offenen (nachgerüsteten) Kugelhahn steht.
Ich musste nun nach jedem längeren Stand, ins Druckventil wieder Diesel einfüllen und entlüften. Wenn er läuft, dann richtig gut.

Wenn er jedoch eine Weile steht, arbeiten die Ventile nicht mehr, und man kann per Hand kein diesel vorpumpen.

Woran kann das noch liegen?
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon Socke » 04.07.2016, 21:50

Sag mal,
ist es möglich, daß die Packung Deiner Einspritzpumpe so undicht ist, daß es da rausläuft?
Dann müßte sich das dort allerdings als Leckage zeigen...

Volker
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 05.07.2016, 05:24

An der Einspritzpumpe ist alles dicht, da kommt kein Tropfen Diesel raus.
Oder kann es sein, dass sich das neue Druck und Saugventil erst einarbeiten müssen? Die sind neu vom Eichhorst und haben max 1-2 Stunden gelaufen.
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon Moordüwel » 05.07.2016, 08:40

Moin moin
Ich habe jetzt 3 Sätze von Fa. Eichhorst verbaut, alle sofort dicht. Keine Probleme.
Nils
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Bronze
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.09.2008, 19:50
Wohnort: Kremper Marsch

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon stephanv » 05.07.2016, 09:14

Das Saug und Druckventil kann ich ja wohl nicht vertauscht haben, oder? Dann würde er ja garnicht laufen!

Bi da etwas ratlos.
stephanv
Bronze
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2010, 10:30

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon engineer » 10.07.2016, 21:44

Wenn man die Ventile vertauscht würde er nicht laufen weil die Pumpe dann umgekehrt fördert,soweit korrekt.
Wenn nach dem Abstellen die Pumpe voll Kraftstoff ist und nirgends leckt,dann ist sie auch nach Monaten noch voll.
Also wird das Problem im Zulauf liegen.
Wenn du die Leitung am Saugventil löst und alle Hähne aufmachst,kommt dann ein richtiger Strahl aus dieser?
Wurde der Tank gründlich gereinigt oder kann es sein daß sich beim Fahren Schmutz- und Rostteilchen vor den Ablauf legen?
Gehen alle Leitungen voll durch oder wurden sie evtl.teilweise durch Lot verengt?
Wie stark ist die Leitung vom Tank zum Filter? Bei einer 6mm-Leitung ist die Gefahr groß daß sich was davorlegt und sie zumindest teilweise verschließt. Besser eine 8mm verwenden!
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Dieselleitung entlüften, Luft im Dieselfilter

Beitragvon Kai » 11.07.2016, 08:03

Hallo,

ist evtl. die Stopfbüchsenpackung mit der der Pumpenkolben abgedichtet wird zu fest angezogen?
Der Pumpenkolben könnte beim abkühlen leicht fest klemmen, und beim ersten vorpumpen in vorderster Stellung bleiben.

Gruß Kai
Benutzeravatar
Kai
Silber
 
Beiträge: 186
Registriert: 10.02.2006, 12:28


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste