Titel

 

 

Auspuff

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: Auspuff

Beitragvon falcon » 22.06.2016, 08:33

Hallo Berty,

weisst du zufällig auch den technischen Hintergrund für die Durchmesser der Auspuffoberteile bzw des ganzen Auspuffkrümmers?
Ich meine > 10 Liter Luft/Abgas sind schon nen großes Volumen welches abgeführt werden muss, irgendeinen Grund muss es doch gegeben haben die Dimensionen zu vergrößern. Strömungsgeschwindigkeit, Spülverluste usw....
Porsche Junior 108 KH, Bj. 1960
Ursus C45, Bj. 1949
Lanz 5006, Bj. 1956
Benutzeravatar
falcon
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 27.05.2014, 12:25
Wohnort: Duisburg

Re: Auspuff

Beitragvon engineer » 22.06.2016, 20:34

Der Durchmesser des Oberteils wurde erst mit Einführung des Siebrohres vergrößert ,also etwa 1946 /47. Große Oberteile ohne Siebrohr bzw. Verschlüsse sind nicht original! Es wurden auch ältere Auspuffe mit Siebrohr-Oberteilen nachgerüstet,bis zurück zu den Kühler-Bulldogs (beim HR 2 geht es nicht so einfach). Warum wurde eigentlich Anfang der 50er Jahre noch der untere Kegel verkürzt ? Materialersparnis? Oder weil man so dasselbe Teil auch für den Export-Funkenfänger verwenden konnte indem man es andersrum anschweißt ? Die Trichter-Auspuffe hatten -anders als heute meist zu sehen- Oberteile ohne umlaufende Sicke und mit steiler zulaufendem Kegel ,identisch mit der Ausführung der Kühlerbulldogs ab ca.1932.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Auspuff

Beitragvon Dieter.J. » 25.06.2016, 08:05

Moin, moin!

Ich glaub den Kegel unten hat man kurz gemacht wegen son langen Oberteil: damit der Auspuff nicht zu hoch ist ?!?

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 459
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Auspuff

Beitragvon Rohoelzuender » 25.06.2016, 18:32

Hallo,

Der kurze untere Kegel war aber im Prinzip nichts neues Anfang der 50 er. Wenn ich mir alte Bilder anschaue sieht an die kurzen Kegel schon beim Verdampferbulldog.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Auspuff

Beitragvon engineer » 26.06.2016, 12:12

Nee,Gordon! Ich meinte,nach dem Krieg war mit Einführung des Siebrohres die technische Entwicklung des Auspuffs eigentlich abgeschlossen. Wieso ändert man 3 Jahre später nochmal das Unterteil? Design? Fertigung?
Ich glaube Dieter hat recht: während die Kombination Vorkriegs-Unterteil + Siebrohr-Oberteil das Ansaugrohr um gut 10cm überragt ist die spätere Ausführung fast gleich hoch.
Übrigens Verdampfer: der hatte als Einziger immer denselben Auspuff! Jedenfalls die Ausführung nach oben. Wahrscheinlich war man da noch bestrebt die neue Fließbandproduktion möglichst konsequent umzusetzen.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Auspuff

Beitragvon Funkel56 » 29.06.2016, 09:51

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit der Leistung von verschiedenen Auspuffversionen gemacht? Mein 35PS Bulldog hatte laut Vorbesitzer einen engen Querschnitt. Beim Restaurieren wurde der große Auspuff montiert. Die größere Variante wäre leistungsmäßig spürbar besser.

Gruß
Funkel
Funkel56
Bronze
 
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2008, 20:16
Wohnort: Reiskirchen

Re: Auspuff

Beitragvon Lanz- Robert » 05.07.2016, 08:57

Das würde mich auch mal interessieren...
So etwas ähnliches habe ich nämlich schon mal gehört, ich weiß aber nicht ob es nur ein "Ammenmärchen" war oder tatsächlich stimmt.
Ich hoffe jemand von euch kann seine Erfahrung mit uns teilen :)
Lanz- Robert
Benutzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.03.2016, 10:39
Wohnort: Finsterwalde 03238

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron