Titel

 

 

D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Beitragvon Role H » 23.04.2016, 17:24

Hallo bekomme meinen öler nicht sauber eingestelt .
Es geht um die zylinder schmirung habe ales durchgestält
Wen Ich lerlauf Menge einstelle von 0,5 bis 1,5 ml Wie es im Heinel Buch steht komme ich bei vollaststelung Nie in keiner Einstellung gewindebuchse u Stellschraube über 13 ml .
Möchte aber gern auf 15-16 ml was kan ich machen die lerlauf schmirung höher stellen
So auf 3-4-5 ml ? Bin um jeden Ratschlag dankbar gruss
Role H
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.10.2015, 15:31

Re: D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Beitragvon Lanzmasch » 23.04.2016, 18:29

Hallo,
Habe an meinen Maschinen sehr viel selber gemacht aber die Überholung und Einstellung des Ölers habe ich dem versierten Fachmann überlassen. Der Öler ist eines der wichtigsten Bauteile des Bulldogs und wurde daher von mir mit dem ihm zustehenden Respekt behandelt. Letztlich ist es natürlich jedem selbst überlassen wie er es macht.

Herbert
Lanzmasch
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2016, 11:14
Wohnort: 02943 Weißwasser

Re: D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Beitragvon GuidoKri » 24.04.2016, 11:39

Hallo !

... Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Öler noch zu justieren. Auch ein überholter Öler muss noch am Bulldog selbst 'justiert' bzw. die Einstellung gecheckt werden (ich gehe mal von einem funktionstüchtigen Öler aus, der die Sollwerte auch noch erreichen kann).
Stelle das Handgas auf Vollgas und justiere den Öler auf deine 'gewünschte' Ölmenge bei Volllast. Nun kannst Du mit dem Handgas soweit runter gehen und messen, auf welcher Position, deine 'gewünschte' Ölmenge für den Standlauf erreicht wird. Hierauf stellst Du dann deinen Standlauf ein (Stösselführung der Einspritzpumpe). Natürlich kann deine neu 'gefundene' Einstellung von den Originalmarkierungen abweichen (durch Verschleiß und Aufarbeitung der Gestänge).
Die Anlenkung vom Gasgestänge auf den Öler (Zylinderschmierung / Welle unter dem Kurbelgehäuse) ist beim 35er Bulldog länger ausgeführt als beim 45er Bulldog...die Verdrehung ist also auch unterschiedlich. Baust Du nun ein kurzes Anlenkärmchen ein (bei allen gängigen Händlern zu bekommen), kann die Welle, die die Ölmenge für den Zylinder last- bzw. gasabhängig steuert, mehr verdrehen und so ggfs. auch die Ölmenge erhöhen (sofern der Öler in Ordnung ist, wird er das auch tun).
Wenn der Öler momentan nicht auf die max. Ölmenge einzustellen ist, verdreht die Welle zu wenig Richtung Maximum. Hierzu kann man hinter der Kupplung die Gabel auf das Anlenkärmchen einstellen bzw. justieren.
Oft sind die Gelenke, Wellen, Augen, Bolzen, Lagerungen und Planflächen der ganzen Hebelage arg verschlissen. Die Feder, die die 'Spiele' beseitigt sollte unbedingt vorhanden und eingehangen sein.
Schaue das mal an, eine vernünftige und zuverlässige Einstellung kann nur gemacht werden, wenn auch hier alle Teile in Ordnung sind. Justage von Gashebelage etc. steht ja auch im Heinl beschrieben und mit eigenen Überlegungen dahinter bekommt man es dann wieder alles in den Griff...

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Beitragvon Role H » 25.04.2016, 16:50

Danke werde am Wochenende mall prüfen Gruß
Role H
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.10.2015, 15:31

Re: D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Beitragvon Role H » 30.04.2016, 17:41

Hallo hat super geklappt nach Einstellung des
Gassgestänge Gruß
Role H
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.10.2015, 15:31

Re: D8506 öler läst sich nicht sauber einstellen

Beitragvon Bulldogfreund83 » 30.10.2016, 16:05

"Die Anlenkung vom Gasgestänge auf den Öler (Zylinderschmierung / Welle unter dem Kurbelgehäuse) ist beim 35er Bulldog länger ausgeführt als beim 45er Bulldog...die Verdrehung ist also auch unterschiedlich. Baust Du nun ein kurzes Anlenkärmchen ein (bei allen gängigen Händlern zu bekommen), kann die Welle, die die Ölmenge für den Zylinder last- bzw. gasabhängig steuert, mehr verdrehen und so ggfs. auch die Ölmenge erhöhen (sofern der Öler in Ordnung ist, wird er das auch tun). "

Weiß jemand die Hebellängen vom 35er und 45er Lanz-Bulldogs?

VG
Bulldogfreund83
Benutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.10.2016, 16:00


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste