Titel

 

 

Pumpenhub D 9506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: Pumpenhub D 9506

Beitragvon oldtimerfreud » 06.01.2016, 20:55

Hallo,

ich hatte die Pumpe und die Düse bei Bausch und den Öler und der Regler beim Seiberl und ich denke der Regler
past den da is auch die Standgasschraube mit Draht gesichert, daher will ich eigentlich am Regler nichts machen aber den Pumpenhub noch etwas optimieren.Meine Läuft mit 2,7 auf 290 -300 U/min ich denke mit 1,4 würde er stehen bleiben aber ich versuchs mal aber ich denke wenn ich am Regler nicht mache geht er wenn ich den Pumpenhub von 2,7 aus eine Umdrehung raus nehme steht er fast.

Noch ne Frage,ihr werdet mich zwar bald für nicht ganz :idea: erklären aber so wie ich es jetzt auffasse wenn ich den Regler nicht anfasse und den Pumpenhub soweit zurück dreh bis er bei Gasstössen fast stehenbleibt und dann wieder etwas hoch dreh wäre das den optimale Standgaslauf.

Ich habe einen aufgeschweissten Keil denke ich den ich habe bei Standgas 2,7 Hub und bei Vollgas 12,5
aber ich weis jetzt nimmer genau ob bei der 2 Makierung am Segment oder mit n Gaspedal ganz vorne.


Würde von euch einer da grossartig was ändern an der Einstellung .



Mfg
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Pumpenhub D 9506

Beitragvon papafox » 07.01.2016, 11:47

Hallo Oldtimerfreund,

wenn Dein Regler bei Seiberl war, dann verstell da nichts mehr daran. Der ist sicher hundertprozentig eingestellt (Eigene Erfahrung).
Die 2,7 mm Leerlaufhub sind ein Richtwert der um ein paar Zehntel variiert werden kann je nach Zustand der Maschine. Stell die Leerlaufdrehzahl nicht unter 250 U/min, 300 sind normal.
Es kommen noch Faktoren wie Spiel in der Reglerschubstange auf dem losen Excenter des Reglers, der Daumenwelle und der Stößelführung, wie auch Zustand der Einspritzpumpe, der Pumpenventile und Einspritzdüse dazu.
Ausgeschlagenes Reguliergestänge und natürlich Kolbenverschleiß/Kompressionsdurck ist erheblich am Laufverhalten beteiligt.
Es muss eben alles passen. Dein aufgeschweißter Regulierkeil beeinflusst das Laufverhalten im höheren Drehzahlbereich, bei einem guten Motorzustand ist das Aufschweißen nicht nötig. Bei Vollasteinstellung sollte der Stößelhub um die 10-11mm liegen. Alles andere ist von Übel.

Viel Erfolg beim Einstellen und melde Ergebnis.
Gruß
Papafox
papafox
Silber
 
Beiträge: 167
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Pumpenhub D 9506

Beitragvon oldtimerfreud » 07.01.2016, 19:10

Hallo,

ich will am Regler auf garkeinen fall was machen,der Rest ist Top in Ordung habe die Maschine gemacht Kurbelwelle geschliffen Kolbenbolzen neu Pleuellager neu Kolbenringe neu Zylinder war sehr gut deshalb Orginal Kolben drin
Daumwelle gelagert Regler komplett mit Schubstange und Excenter Eichhort Ventile , Pumpe Düse bei Bausch.

Er braucht ein wenig wenn ich Gasgebe bis er runter kommt, da ist eben mein Verdacht noch das man den Pumpenhub
noch etwas minimieren soll bin ich da Richtig in der Annahme.

Danke für die vielen Meinungen :beifall: :D

Lg
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Pumpenhub D 9506

Beitragvon Backes » 07.01.2016, 19:26

@ Oldtimerfreund,
ich würde auch erst mal nichts am Regler stellen. Fahr mal den Bulldog warm und dann stellst Du den Pumpenhub in kleinen Stücken zurück. Dabei immer wieder Testen das er bei 1-2 Stößen am Pumpenhebel hochtourt und dann wieder automatisch runter regelt. Als nächstes trittst Du im Leerlauf die Kupplung wartest einen Moment und lässt sie etwas schneller wieder los. Jetzt muss er wieder auf Leerlaufdrehzahl hochtouren. Das machst Du so oft bis Du die gewollte Leerlaufdrehzahl erreicht hast.
Gruß
Frank

Bild
Benutzeravatar
Backes
Bronze
 
Beiträge: 70
Registriert: 09.07.2012, 20:28

Re: Pumpenhub D 9506

Beitragvon oldtimerfreud » 07.01.2016, 20:34

Hallo,

die Methode habe ich jetzt schon ein paar mal gelessen und gehört die werde ich die Tage mal probieren.
:D :lol: :lol:

LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Pumpenhub D 9506

Beitragvon Dieter.J. » 17.01.2016, 15:21

Moin, moin!

joh hängt vom Regler ab: wie der eingestellt ist! Im Standgas hab ich nie gemessen. Bei Voll Gas glaub ich so ne 11 Milimeter.

Grüße
Didi
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste