Titel

 

 

Langzeiterfahrungen mit Pflanzenölen

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Langzeiterfahrungen mit Pflanzenölen

Beitragvon Bulldogfreund » 03.09.2015, 10:35

Hallo, Zusammen!

Ich habe eine Frage bezüglich der Erfahrungen beim Betrieb mit Pflanzenölen (Sonnenblumenöl, Rapsöl, Salatöl).
Wie sieht es aus wenn die Maschine längere Zeit steht z.B. über den Winter? "Kippt" das Salatöl um oder wird ranzig, bilden sich irgendwelche Ablagerungen im Tank oder den Kraftstoffleitungen die zu Verstopfungen führen könnten.
Setzt sich die Glühnase sehr schnell zu mit Ablagerungen, speziell wenn man viel ohne Last unterwegs ist? Steigt auch beim fahren ohne Last die Abgastemperatur im Vergleich zum Diesel?

MfG
Er wurde zu einer Legende unter den Ackerschleppern, der Lanz Bulldog aus Mannheim.
Bulldogfreund
Silber
 
Beiträge: 248
Registriert: 08.01.2009, 19:06

Re: Langzeiterfahrungen mit Pflanzenölen

Beitragvon Chicken » 03.09.2015, 10:47

Hallo!

ich bin den Pampa früher sehr viel mit Pflanzenöl gefahren als es noch günstig war. Jetzt mit der Steuer ist es ja wesentlich teurer als Diesel...

Wenn es frisches Öl ist (also kein altes Frittieröl oder so) dann wird da so schnell nichts ranzig und es bleibt auch über Winter frisch. Im Winter muss man jedoch etwas Diesel dazumischen, da es sonst durch die Kälte fest werden kann. Ablagerungen im Tank und in den Leitungen bilden sich nicht.

Die Glühnase setzt sich nicht mit Ablagerungen zu, im Gegenteil: Pflanzenöl brennt wesentlich rußärmer als Diesel. Die Abgastemperatur und auch die Leistung ändern sich nicht nennenswert.

Man muss nur beim Anheizen sehr aufpassen, wenn man direkt auf Pflanzenöl starten möchte. Pflanzenöl hat einen wesentlich höheren Siedepunkt und auch eine höhere Selbstentzündungstemperatur als Diesel. Man muss also deutlich länger anheizen, am besten so lange bis die Glühnase deutlich sichtbar rot glüht und auch nach dem Starten sollte man noch kurz weiterheizen. Da Salatöl wesentlich schwieriger verdampft kann sonst sein, dass der Zündkopf am Anfang wieder auskühlt und der Motor wieder stehen bleibt. Besonders bei kaltem Kühlwasser zerstäubt das dickflüssige Pflanzenöl nur schlecht. Am sichersten ist es, den Motor auf Diesel zu starten und erst nach einer kurzen Warmlaufzeit auf Pflanzenöl umstellen, dann kann nichts passieren. Dann ist das Kühlwasser im Zylinderkopf auch schon warm und das dickflüssige Pflanzenöl wird wesentlich besser zerstäubt.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste