Titel

 

 

D9506? welches Baujahr?

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Wendland Bulldog » 27.08.2015, 17:42

Hallo zusammen,

ich habe mir einen Bulldog zugelegt (mein erster) jedoch gab es keine Papierer dazu.

Jetzt stellen sich mir einige Fragen:

1. Ist es wirklich ein Lanz Bulldog?

2. Die Fahrgestellnummer steht auf dem Typen Schild mit einem Bj. von 1939. Neben der Kurbelwelle ist die Nummer nicht mehr lesbar unter dem Membranblock ist keine Nummer eingeschlagen.

3. Kann man ohne Fahrgestellnummer z.B. über Bauteile erkennen ob es sich um einen vor Krieg oder nach Krieg Bulldog handelt?

Ich bin euch über jede Antowort dankbar.
Wendland Bulldog
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2015, 17:05

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Rohoelzuender » 27.08.2015, 17:58

Hallo,

Ein Bild wäre hilfreich.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Wendland Bulldog » 27.08.2015, 18:34

20150822_075804.jpg
Wendland Bulldog
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2015, 17:05

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Andreas B » 27.08.2015, 19:15

Hallo,

Kopf, Kurbelwelle und Hinterradgewichte sind URSUS.
Gruß, Andreas
Benutzeravatar
Andreas B
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.02.2007, 22:33
Wohnort: 38729 Wallmoden

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Wendland Bulldog » 27.08.2015, 19:34

Danke Andreas.

Auf den Schwungrädern sind D Nummern mit dem HL Logo.

Also ich gehe davon aus das es sich um einen Ursus handelt.

Gibt es noch andere Merkmale wo man die Indentität von einem Ursus feststellen kann?
Wendland Bulldog
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2015, 17:05

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon oldtimerfreud » 27.08.2015, 19:48

Hallo,

egal welcher Bulldog oder wieviel nicht Lanzteile,ist ein schöner Bulldog gratuliere zu der schönen Errungenschaft.
Viel Spaß mit dem Bulldog,läuft er und was hast alles vor mit den Bulldog,bleibt er Patina.

:D :beifall: :fahrer: :fahrer:

Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Winzer » 27.08.2015, 20:08

hallo Wendland,

herzlichen Glückwunsch zu nem unlackierten Bulldog :beifall:
ich geb Oldtimerfreund schon recht mit den Teilen, aber es sieht fast so aus, als das es ein Ursus mit Lanzteilen ist...
Tank und Felgen, sowie Vorderachse sind ebenfalls vom Ursus... :oops:

Ich würde mir da ein Ursus Steigrohr dran machen und dann haste Ruhe auf den Treffen, denn man sieht schon sehr, daß es mehr an Ursusteilen sind :kloppe:

Wünsche Dir viel Spaß mit dem großen Glühkopf :fahrer:

Gruß Michael
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Silber
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 18:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Wendland Bulldog » 27.08.2015, 20:10

Hallo

danke, ja mir ist es auch nicht so wichtig wie er mal aus dem Werk gerollt ist als Lanz oder Ursus.

Er stand ca 25 Jahre in einer Scheine bei einem Bauern. Er wollte ihn selber mal fertig machen ab er hat dafür keine Zeit.

Nein er läuft nicht es fehlt die Glühnase und der Pumpendeckel. Der Zylinder sieht noch gut aus keine Riefen o.ä..

Ich möchte ihn Technisch fertig machen das er schön läuft und fährt. Er soll äusserlich so bleiben wie er ist!!!

Der ehmalige Besitzer vermutet das es ein Ursus aus 1947 ist den Ursus gebaut hat und teilweise mit beschlagnahmten Lanz Teilen aufgebaut haben. Wer weiss das schon.........
Wendland Bulldog
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2015, 17:05

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon tilomagnet » 28.08.2015, 09:28

Winzer hat geschrieben:
Ich würde mir da ein Ursus Steigrohr dran machen und dann haste Ruhe auf den Treffen, denn man sieht schon sehr, daß es mehr an Ursusteilen sind :kloppe:



Nicht dein Ernst, oder? Den Bulldog wie er ist zu erhalten, ist grundsätzlich nie verkehrt. Wenn da vor 50 Jahren jemand ein Lanz Steigrohr zur Reparatur verwendet hat, dann gehört es zum Schlepper genauso wie die Ursus Teile.

Dass sich die Besitzer dieser vielen chromglänzenden Ursus mit Lanz Steigrohr und Eilerkotflügeln der Lächerlichkeit preisgeben, ist ein anderes Thema.
tilomagnet
Bronze
 
Beiträge: 96
Registriert: 10.02.2006, 12:31

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Andreas B » 28.08.2015, 09:43

:beifall:
Hallo,
genau meine Meinung!
Lass den Schlepper so wie er ist.
Ist das ein 3-Gang Getriebe, sieht so aus, als wäre keine Fußbremse
vorhanden ?
Gruß, Andreas
Benutzeravatar
Andreas B
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.02.2007, 22:33
Wohnort: 38729 Wallmoden

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Wendland Bulldog » 29.08.2015, 12:44

Hallo,

eine Fussbremse hat der Schlepper.

Da er momentan nicht läuft kann ich nicht sagen wie viele Gänge er hat.
Kann ich das auch äusserlich festmachen wie viele Gänge er hat?
Wendland Bulldog
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2015, 17:05

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Andreas B » 29.08.2015, 12:58

Hallo,
wenn er zwei Schalthebel hat, ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Sechsgangmaschine.
Gruß, Andreas
Benutzeravatar
Andreas B
Bronze
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.02.2007, 22:33
Wohnort: 38729 Wallmoden

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon Wendland Bulldog » 29.08.2015, 14:29

Hallo Andreas,

er hat zwei Schalthebel.

Kann mir jemand sagen wo ich einen Riemen bekomme? Oder die Größe und den Typ.

Dieser fehlt leider.
Wendland Bulldog
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2015, 17:05

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon oldtimerfreud » 29.08.2015, 20:16

Hallo,


ich denke Teilehändler wie Bausch,Delegro müssten sowashaben.


:kratz: :kratz:

LG
Jürgen
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: D9506? welches Baujahr?

Beitragvon erwin » 30.08.2015, 11:53

Hallo,
erst einmal finde ich wenn eine solche Maschine technisch instandgesetzt ist sollte sie die Edelpatina behalten dürfen, denn diese gehört einfach dazu. Zum konservieren eignet sich Owatrol: http://innoskins.de/owatrol_oil_m.html
Es geht ja auch darum daß Dir die Maschine gefällt und Spaß macht :beifall:
Der Riehmenlauf ist auch Ursus.
Zum Riehmen: Auf meinem steht: C10 22x2600Li 2665La 8F 2PP
Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei der Restauration.

Grüße Erwin
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
erwin
Bronze
 
Beiträge: 66
Registriert: 12.06.2008, 09:21
Wohnort: 74889 Sinsheim

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste