Titel

 

 

Zulassung D8516

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Zulassung D8516

Beitragvon beule22 » 19.07.2015, 22:20

Hallo, hat sich von euch schon mal jemand mit der Zulassung eines Exportschleppers beschäftigt? Mich würde interessieren, was bei meinem D8516 so alles auf mich zukommt, wenn ich ein Gutachten machen lasse.
Ich habe schon einige Beiträge zum Thema Bremsennachrüstung gelesen. Manchmal erforderlich manchmal nicht und eine gute Handbremse hat er auf jeden Fall. :D Gibt es Ausnahmeregelungen zur elektrischen Anlage? Was sagen die Prüfer zu Tropenauspuff und den doch außergewöhnlichen Rad-Reifen-Kombinationen, die die australischen Importeure da montiert haben?
Danke schon mal im Voraus für eure Mithilfe.
D8516 Bj.1950
beule22
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.06.2015, 09:44

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Thomas Tisch » 20.07.2015, 08:49

Hallo,
ich hab selbst noch nie einen zugelassen, aber ich denke ohne Bremsen und Elektrik wird da nichts gehen. Ich habe zwar gehört, daß es vereinzelte gibt, die ohne Bremsen zugelassen sind, aber da möchte ich nicht wissen, wie die das gedreht haben. Daß es mit dem Export Auspuff, den Reifen oder Felgen Probleme gibt, habe ich noch nicht gehört.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Zulassung D8516

Beitragvon beule22 » 20.07.2015, 09:05

Hallo Thomas,
das hört sich erst einmal ganz gut an. Ich werd dann mal sehen was der gute Mann dazu sagt.

Gruß Axel
D8516 Bj.1950
beule22
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.06.2015, 09:44

Re: Zulassung D8516

Beitragvon oldtimerfreud » 20.07.2015, 11:56

Hallo,

ich habe schon ein paar Traktoren zugelassen da wars so Elektrik muss da sein,Reifengrösse war bei mir ned
des grosse Problem der TÜV kontollerte bei mir den Abrollumfang im bezug auf die Geschwindigkeit(z.B. ich
habe meine 45er von 28 Zoll auf 30Zoll ohne Probleme umschreiben könne durfte nur nicht über 32 Km/h kommen)
und das mit den Bremsen er braucht nicht umbedingt eine Fußbremse sagte der TÜV zu mir du hast ja Handbremse
und Kupplungsbremse es hat mit 2 unabhängigen Bremsen was zu tun ohne Fußbremse wird halt die Anhängelast
niedriger eingetragen.


Gruß
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Zulassung D8516

Beitragvon beule22 » 20.07.2015, 12:16

Hallo oldtimerfreund,
das sind ja schon mal ein paar positive Informationen mehr.
Wie ist es denn mit der Elektrik, was muss er alles haben? Reichen Scheinwerfer und Rückleuchten oder braucht man auch Blinker und Bremslicht? Ist eine Lima vorgeschrieben oder reicht eine batteriebetriebene Elektrik.

Gruß
D8516 Bj.1950
beule22
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.06.2015, 09:44

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Thomas Tisch » 20.07.2015, 17:00

Hallo,
wo der Strom herkommt ist egal. Ich habe mal ein Auto Bj1909 zugelassen. Das hatte original Karbidlampen. Ohne Rücklicht, Blinker und Warnblinkanlage ging aber gar nichts.
Das mit den unabhängigen Bremsen ist wohl richtig, aber die Kupplungsbremse ist keine Bremse in dem Sinn, da sie ja nur bei eingelegtem Gang funktioniert.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Zulassung D8516

Beitragvon oldtimerfreud » 20.07.2015, 19:19

Hallo,

mein TÜV hat noch gesagt man könnte es auch so Begründen das man den Bulldog orginal
lassen will und der vom Werk ohne Bremse ausgeliefert worden ist.
Den Rest muß sein ich Glaube Ablendlicht reicht aber Warnblinker und Blinker muss sein
Lima nicht.

Mfg
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Zulassung D8516

Beitragvon beule22 » 21.07.2015, 05:58

Hallo,
wisst ihr, ob bei der Zulassungsstelle die Rechnung vom Händler ausreicht als Eigentumsnachweis oder brauchen die noch mehr?

Gruß Axel
D8516 Bj.1950
beule22
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: 30.06.2015, 09:44

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Chicken » 21.07.2015, 08:21

Hallo!

Für die Zulassungsstelle reicht ein Kaufvertrag, auf dem explizit erwähnt ist, dass keine weiteren Papiere mehr vorhanden sind. Und natürlich die TÜV Gutachten.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Marcel Füten » 21.07.2015, 09:10

Bei der Zulassung gibt es erhebliche Unterschiede, je nach Bundesland wird das sehr unterschiedlich gehandhabt. Der einen Zulassungsstelle reicht ein Kaufvertrag als Eigentumsnachweis, die nächste will noch eine Eidesstattliche Versicherung bezüglich nicht vorhandener Fahrzeugpapiere.Alles noch soweit harmlos. Es gibt aber auch Behörden die wollen mehr: Zollunterlagen über die rechtmäßige Einfuhr, eine Kaufvertrag vom vormaligen Eigentümer im Ursprungsland,wenn keine Fahrzeugpapiere vorhanden sind oder verloren gegangen: eine entsprechende Erklärung darüber aus dem Ursprungsland! :kratz: Wie soll man als Käufer eines Traktors der aus irgendeinem Nicht EU Land importiert wurde an diese Unterlagen kommen? Unmöglich! Technische Daten sind dagegen echt noch ein Kinderspiel, ebenso ein Gutachten von TÜV oder Dekra. Also ich empfehle, die zuständige Behörde vor der geplanten Wiederzulassung aufzusuchen und sich schriftlich !!! alles geben zu lassen, was für die Zulassung ohne Papiere etc. notwendig ist. Dann auch genau darstellen, wie man in den Besitz des Fahrzeugs gekommen ist.
http://www.lanz-kundendienst.de Ihr kompetenter Ersatzteillieferant für Lanz Bulldog und John Deere-LANZ Schlepper.
Benutzeravatar
Marcel Füten
Silber
 
Beiträge: 248
Registriert: 13.02.2006, 19:53
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Rohoelzuender » 21.07.2015, 09:40

Hallo,

Die Sache ist laut "meiner" Zulassungsstelle ganz einfach "Warum kaufen Sie denn ein Fahrzeug ohne Fahrzeugbrief?"... :lol:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2753
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Marcel Füten » 21.07.2015, 10:05

Gegenfrage an die Zulassungsstelle: Was geht Sie das an? :beifall:
http://www.lanz-kundendienst.de Ihr kompetenter Ersatzteillieferant für Lanz Bulldog und John Deere-LANZ Schlepper.
Benutzeravatar
Marcel Füten
Silber
 
Beiträge: 248
Registriert: 13.02.2006, 19:53
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Chicken » 21.07.2015, 10:14

Dann ist das bei uns in Bayern sehr viel einfacher. Alles was ich bis jetzt zugelassen habe hatte nichts außer einen Kaufvertrag. Bisher immer ohne irgend welche Nachfragen sofort zugelassen bekommen.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Zulassung D8516

Beitragvon Thomas Tisch » 21.07.2015, 12:02

Hallo,
ich weiß nicht, ob das was mit dem Bundesland zu tun hat. Das ist eher von Landratsamt zu Landratsamt unterschiedlich.

Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste