Titel

 

 

Benzinstart - Fluch oder Segen?

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Lahnstar » 06.05.2015, 15:59

Hallo liebe Experten,

ich habe einen D5506 und habe mir nun der originalität halber den Benzinstart wieder hergerichtet, natürlich mit original Summerzündspule.

Beim Kauf des Schleppers riet mir der Verkäufer jedoch explizit vom Benzinstart ab, da dieser wohl den Motor sehr stark beansprucht und negative Auswirkungen auf

lange Zeit hat.

Nun muss ich zugeben, dass das Drachenzähmen natürlich sehr publikumswirksam, jedoch wenig bequem ist, vor allem, wenn man den Bulldog nur mal umrangieren

muss.

Da ich mich nun recht häufig dabei erwische den Motor mit der Anlasszündung zu Starten (was auch wirklich sehr einfach und bequem ist :oops: ) wollte ich gerne

wissen ob das wirklich so schlecht für den Motor ist und ich Ihm damit auf lange Sicht schade? :kratz:

Grüße aus dem Siegerland
Lahnstar
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2015, 15:34

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Chicken » 06.05.2015, 17:43

Hallo!

Der Benzinstart ist nicht schädlich für den Motor. Besonders nicht bei den Glühköpfen mit der niedrigen Kompression. Selbst bei einer sehr frühen Zündung wie es beim Benzinstart schon mal passieren kann macht das dem Motor nichts. Selbst bei den Halbdieseln mit wesentlich höherer Kompression ist der Benzinstart gänzlich unschädlich,
Sonst hätte man das damals bei Lanz auch nicht eingebaut. Die einzige Gefahr beim Benzinstart ist das sehr leichte Durchgehen des Motors, wenn der Zündkopf mal abgesoffen sein sollte. Die Technik muss halt in Ordnung sein, dann kann nichts passieren.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Rohoelzuender » 06.05.2015, 18:11

Hallo,

Unser D1706 wurde und wird seit jeher mit Benzin gestartet, früher pur, heute mit Benzin- Zweitaktölgemisch. Manchmal springt er schon so an, nur durch Benzinvorpumpen, ohne den Anlasser zu betätigen oder am Anwerfrad herumzudrehen. Gut, die diversen Fehlzündungen lassen sich bei der permanenten Zündung nicht vermeiden. Aber hätte man eine Kontaktzündung mit verstellbarem Zündzeitpunkt eingebaut, wäre das sicherlich problematischer gewesen als so.8)

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Lahnstar » 06.05.2015, 20:33

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten,

da bleibe ich also weiterhin zuhause faul und werde die Zündspule die Arbeit machen lassen

und die Lampe nur nach Lust und Laune auf Treffen, oder zum Grillen nutzen 8)
Lahnstar
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2015, 15:34

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 07.05.2015, 06:39

Hallo zusammen,


Wer von euch hat Erfahrungen mit Benzinstart beim großen und kleinen Vorkriegsglühkopf? Gibt es jemand definiert dies regelmäßig anwendet?

Grüße Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.08.2010, 21:13
Wohnort: Allgäu

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon baeckermeister » 07.05.2015, 13:37

Hallo Zusammen,

ich starte meinen großen Glühkopf reglmäßig mit Benzin- Diesel Gemisch und schalte dann auf Diesel um.
Springt beim ersten Mal sofort an, ob mit Hand oder Pendelanlasser.

Mit der Heizlampe starte ich nur noch bei Treffen.

Gruß
Paul
Benutzeravatar
baeckermeister
Silber
 
Beiträge: 241
Registriert: 12.02.2006, 16:11
Wohnort: 85229

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 08.05.2015, 20:39

Hallo Paul,

Mit was für einem Mischungsverhältnis Bezin Diesel startest du? Hat dein Bulldog den Benzinumstellhahnen vom Nachkrieg, bzw. Ist dein Bulldog Nachkrieg?

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.08.2010, 21:13
Wohnort: Allgäu

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon papafox » 11.05.2015, 09:16

Hallo Lanzer,

wie schon erwähnt ist der Benzinstart mittels Zündkerze grundsätzlich nicht schädlich. Da zumindest aber bei meinem Lanz der Motor nach dem Start (elektrischer Anlasser) ziemlich schnell auf 700 U/min hochdreht würde ich den Benzinstart nach längerer Standzeit des Bulldogs nicht empfehlen. Die Lager und der Kolben sind dabei ohne Öl und einem Mechaniker tut das im Herzen weh, wenn der Motor hochdreht ohne Schmierung.
Bei regelmäßigen Fahrbetrieb ist der Benzinstart jedoch kein Problem.

Gruß Papafox
papafox
Silber
 
Beiträge: 167
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon baeckermeister » 11.05.2015, 13:36

papafox hat geschrieben:Hallo Lanzer,

wie schon erwähnt ist der Benzinstart mittels Zündkerze grundsätzlich nicht schädlich. Da zumindest aber bei meinem Lanz der Motor nach dem Start (elektrischer Anlasser) ziemlich schnell auf 700 U/min hochdreht würde ich den Benzinstart nach längerer Standzeit des Bulldogs nicht empfehlen. Die Lager und der Kolben sind dabei ohne Öl und einem Mechaniker tut das im Herzen weh, wenn der Motor hochdreht ohne Schmierung.
Bei regelmäßigen Fahrbetrieb ist der Benzinstart jedoch kein Problem.

Gruß Papafox
Hallo,

@Mario, ich verwende eine Mischung aus 50/50 Benzin-Diesel.

@Papafox: Warum sollte der motor nicht geschmiert werden?? :kratz: :kratz: Grundsätzlich fördert der Boschöler wenn der Motor läuft und dadaurch wird Kolben , Motor und sonstiges geschmiert.

Weiß ja nicht wie Du auf so etwas kommst??? Wenn dem nicht so wäre, würde sich der Motor nach kurzer Zeit schon fressen.

Du bist Mechaniker :kratz: :kratz:


Gruß

Paul
Benutzeravatar
baeckermeister
Silber
 
Beiträge: 241
Registriert: 12.02.2006, 16:11
Wohnort: 85229

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Chicken » 11.05.2015, 14:17

Hallo!

In der Regel pumpt man ja auch nach längerer Standzeit Öl vor. Also geschmiert ist da alles reichlich.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon baeckermeister » 11.05.2015, 15:53

Chicken hat geschrieben:Hallo!

In der Regel pumpt man ja auch nach längerer Standzeit Öl vor. Also geschmiert ist da alles reichlich.


Genau Alex!!!!!!!!!

Gruß

Paul
Benutzeravatar
baeckermeister
Silber
 
Beiträge: 241
Registriert: 12.02.2006, 16:11
Wohnort: 85229

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon papafox » 13.05.2015, 10:33

Hallo zusammen,

ihr habt im Prinzip schon recht mit der Ölversorgung, vorpumpen und so weiter. Habt ihr aber bedacht wie lange das kalte Öl bei einem kalten Motor braucht um von der Schleuderscheibe, wo es sich beim Vorpumpen sammelt, zum Pleuellager zu gelangen? Beim Kolben ist es das gleiche, Öl bekommt der erst nach einigen hundert Umdrehungen im ganzen Umfang. Ihr könnt machen was ihr wollt, aber meinen Bulldog starte ich im kalten Zustand nach Vorheizen und mit Diesel. Das Problem ist eben, dass mein Motor beim Benzinstart sehr viel höher dreht als mit Diesel, weil mit Vollgasstellung gestartet werden sollte (Betriebsanleitung).

Gruß Papfox
papafox
Silber
 
Beiträge: 167
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon 15/30 Boy » 13.05.2015, 17:00

@ papfox
deiner aussage nach müssten denn ja alle halbdieselbulldogs zum fressen bzw schnell ellen verschleissen neigen Un selbst bei langsamen umdrehungen würde es so sein.
Das öl sickert ja in die daführ vorgesehenen schmiernuten.
von nichts kommt nichts ^^
15/30 Boy
Bronze
 
Beiträge: 97
Registriert: 08.12.2007, 22:43
Wohnort: rosengarten

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 14.05.2015, 07:06

Hallo Paul,

Was für einen Benzinumstellhahn hast du an deinem Bulldog?

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.08.2010, 21:13
Wohnort: Allgäu

Re: Benzinstart - Fluch oder Segen?

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 12.07.2015, 20:22

Hallo zusammen,

Anbei ein Benzinstart https://www.youtube.com/watch?v=kSvcNGG6FuA von meinem Bulldog in kaltem Zustand. Der Bulldog ist zuvor gut eine Woche gestanden. In der letzten Zeit lasse ich ihn nur mit Benzin anlaufen, ohne heizen. Klappt sehr gut.

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.08.2010, 21:13
Wohnort: Allgäu

Nächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste