Titel

 

 

Schmierung Zwischenrad HR2

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon @ndy » 02.04.2015, 09:12

Hallo,
kann mir jemand erklären wie das Zwischen Rad vom 22/28 mit Schmierstoff versorgt wird?

Gruß Andreas
@ndy
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.01.2011, 10:33

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon @ndy » 07.04.2015, 08:07

Knapp 300 haben die Zwischenradfrage gelesen und keiner hat einen HR2 am laufen??
@ndy
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.01.2011, 10:33

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon Rohoelzuender » 07.04.2015, 10:47

Hallo,

Steht das nicht in der Betriebsanleitung? Bei Lanz haben Sie ja über 50 Jahre nicht viel am Grundprinzip geändert. Also stelle ich mal ganz unbedarft die Behauptung auf, dass das Zwischenrad beim HR2 so geschmiert wird wie bei jedem anderen liegenden Einzylinder Lanz auch...? Über das Getriebeöl.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon Lanzandi » 07.04.2015, 11:36

Seid wann wird bei allen Lanz das Zwischenrad über das Getriebeöl geschmiert?
Wüsste jetzt keinen Glühkopf bei dem das so ist. KLEINE ! Volldiesel und KLEINE ! Halbdiesel mögen wohl darein fallen.
Leider kann ich die ursprüngliche Frage auch nicht beantworten und kann auch nur auf eine ETL verweisen.
Lanzandi
Silber
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.05.2006, 20:12
Wohnort: ???

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon paul » 07.04.2015, 12:31

Tach Schraubergemeinde,

also mein liegender Einzylinder (großer GK Nachkrieg) hat für das Zwischenrad einen extra Schmiernippel. Wie es genau bei dem 22 / 298 aussieht weiß ich leider nicht.
Wenn mich nicht alles täuscht, soll das Zwischenrad im stehenden Betrieb (z.B. Dreschkasten...) über diesen Nippel mit Schmierfett versorgrt werden.
Im Fahrbetrieb bekommt es auch mal was vom Getriebe. Das habe ich doch so richtig in Erinnerung, oder?
In der Vergangenheit hat es über die Schmierung des Rades schon mal Unklarheiten und Diskussionen gegeben. Ich hoffe wenigsten etwas zur Erleuchtung beigetragen zu haben.
Bis später

Munter bleiben

Paul
Benutzeravatar
paul
Silber
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.02.2006, 08:44
Wohnort: 48157 Münster

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon Dominik » 07.04.2015, 14:52

Positionen 22


Gruß Dominik
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
Benutzeravatar
Dominik
Bronze
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.02.2006, 20:38
Wohnort: Raum Soest

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon @ndy » 07.04.2015, 21:11

Hallo,
Danke erstmal für eure Hilfe.
Also meine Kühlerbulldogs haben einen Schmiernippel für das Zwischenrad.
Laut Betriebsanleitung soll man regelmäßig abschmieren; ob er fährt oder nicht, da es ja immer mitdreht.

Beim HR2 22/28 steht in der Betriebsanleitung geschrieben, dass man die Lager der 1.Getriebewelle rechts und links für den stationären Betrieb abschmieren muss, da es vom Getriebe kein Schleuder Öl gibt.
Über das Zwischenrad steht nichts drin und es gibt auch keinen Schmiernippel dafür. Es ist im Gegensatz zu den Kühlerbulldogs auch nur ein einfaches Walzenlager eingebaut und keine Kegelrollenlager.

Dominik's Auszug scheint aus der Betriebsanleitung vom 15/30er zu sein. Der hat aber bereits ein anderes Schaltgetriebe.
In der Zeichnnung aus der Betriebsanleitung des HR2 findet sich kein Hinweis auf einen Schmiernippel.

Ich habe bei meinem 22/28 das Walzen Lager des Zwischenrads gewechselt und weder im Bolzen noch im Motorgehäuse ist ein Schmiernippel oder eine Schmier Bohrung.

Bekommt es Öl vom linken Pleullager oder muss ich entsprechend viel ins linke Getriebelager schmieren? Oder regelmäßig fahren, dass es Schleudert??

Gruß Andreas
@ndy
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.01.2011, 10:33

Re: Schmierung Zwischenrad HR2

Beitragvon Rohoelzuender » 11.04.2015, 16:53

Hallo,

Demnach war meine Vermutung mit dem Getriebeöl ja gar nicht mal so schlecht. Wie sollte das auch anders geschmiert werden, wenn kein Schmiernippel vorhanden ist? Das bißchen Motoröl was da eventuell dran kommt reicht auf keine Fall für eine Dauerschmierung aus. Generell wären drei Mittel für eine Schmierung geeignet:

- Schmierfett
- Fließfett
- Getriebeöl

Und da Getriebeöl ja sowieso vorhanden ist und das Zwischenrad zwangsläufig mehr oder weniger direkt in Kontakt mit einem Getriebezahnrad steht, kommt da im Fahrbetrieb auch Getriebeöl dran.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste