Titel

 

 

Kupplungsgleitstück schleift beim D3506 Bauj. 1938

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Kupplungsgleitstück schleift beim D3506 Bauj. 1938

Beitragvon bulli07 » 27.07.2009, 10:40

Hallo, bei meinem D3506 schleift das Kupplungsgleitstück an den S-förmigen Federn der Kupplungsbacken vorbei (nur oben, unten ist genug Luft).
Es ist kein Distanzring hinter dem Schwungrad verbaut. Ist das richtig oder gehört ein Distanzring dazwischen ? (im Heinl Buch ist von einem Distanzring die Rede).
Kann es auch an der Einstellung der 2 Augenschrauben im Kupplungsgleitstück liegen (Verbindung zu den Kupplungsausrückhebeln) ? Diese lassen sich ja in der Länge durch rein- oder rausdrehen verstellen, wie müssen diese eingestellt sein ? Muss hierzu die ganze Kupplung raus ?
Wäre schön wenn jemand ein paar Tips, ein Foto oder eine Explosionszeichnung hätte.
Danke.
Schaut doch mal auf meine Homepage unter:
www.Lanz-Bulldog-Schlepper.de
Über Anregungen im Gästebuch würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
bulli07
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 15.01.2007, 13:55
Wohnort: NRW

Beitragvon DirkP » 27.07.2009, 20:46

Hallo bulli07,

wenn ich dich richtig verstanden habe schleift es, wo ich den roten kreis gezeichnet habe, nur eben in der oberen Position (also KW 180°) gedreht.
Ich hätte ein paar Fragen zum Einbau des Gleitstücks.
1. Ist das Kupplungsgleitstück bei eingerückter Kupplung (nicht getreten) spannungsfrei? Die Einstellung wird über die Kupplungsstangen [14] bzw. die Anlenkung [18] vorgenommen,.
Wenn ich mich nicht irre, wird über die Augenschrauben hauptsächlich das Gleitstück rechtwinklig zur Kurbelwellenachse ausgerichtet. Vielleicht stimmt dort etwas nicht.

2. Könnte es vielleicht sein, dass das Gleitstück über die Kupplungswelle und die Ausrückhebel nicht richtig zur Kurbelwelle zentriert ist. Das Gleitstück hat manchmal ziemlich großes radiales Spiel. Vielleicht stimmt die Ausrichtung über die Kupplungsausrückhebel nicht. Sind dort möglicherweise Distanzscheiben vertauscht oder vergessen worden?

Bild

Gruss
DirkP
www.LANZ-BULLDOG-Homepage.de
Historische Bilder, Literatur, Technik und Informationen
Benutzeravatar
DirkP
Silber
 
Beiträge: 272
Registriert: 12.02.2006, 22:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon bulli07 » 27.07.2009, 22:18

Hallo Dirk, ja richtig, das Gleitstück schleift, wo der rote Kreis gezeichnet ist, nur eben in der oberen Position.
Das Kupplungsgleitstück ist spannungsfrei, der Bolzen an der Kupplungsstange lässt sich bei nicht getretenem Kupplungspedal leicht Bewegen.

Ich vermute auch das die Rchtwinkligkeit zur Kupplungsachse nicht gegeben ist, und ich somit die Augenschrauben entsprechend einstellen muss. Nur weiss ich nicht wie weit ich die Schrauben reindrehen muss, oder muss man das durch ausprobieren rausfinden ?

Wo sollen denn die Distanzscheiben sitzen ?
Schaut doch mal auf meine Homepage unter:
www.Lanz-Bulldog-Schlepper.de
Über Anregungen im Gästebuch würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
bulli07
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 15.01.2007, 13:55
Wohnort: NRW

Beitragvon DirkP » 28.07.2009, 10:51

Hallo bulli07,

also wenn ich mich richtig erinnere -mein letzter Kupplungseinbau ist ein paar Jahre her- wird das Gleitstück (das kardanisch aufgehängte) mit akzeptablem Spiel eingebaut. Die Augenschrauben stellt man jetzt so ein, dass man sie ohne Verspannung und Gewalt mit den Ausrückhebeln verbinden kann. Dann ist aber noch nicht gesagt, dass die Konzentrizität zur Kurbelwellenachse stimmt. Diese wird noch von der Position der Ausrückhebel auf der Ausrückwelle bestimmt.
Möglicherweise ist durch größeren Verschleiss und Spiel hier keine saubere Einstellung erfolgt.
Hab nochmal genau nachgesehen, an den Ausrückhebeln gibt es original keine Distanzscheiben. Muss auch nicht, denn es ist alles über Klemmung einstellbar.
Nach Deiner Beschreibung hängt aber der Gleitring zu hoch, richtig?
Also solltest Du über die Klemmung der Ausrückhebel und der Klemmstücke für Kupplungsbremse [37832] und Kupplungshebel [37836a] die Höhe des Gleitringes etwas nach unten verlagern.

Den einzigen Distanzring, den ich so sehen kann ist [37638], der ist zur Spieleinstellung innerhalb des Gleitstücklagers und hilft Dir erstmal nicht.

hier nochmal 2 Bilder von den Teilen:
Bild
Bild

Gruss
DirkP
www.LANZ-BULLDOG-Homepage.de
Historische Bilder, Literatur, Technik und Informationen
Benutzeravatar
DirkP
Silber
 
Beiträge: 272
Registriert: 12.02.2006, 22:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon bulli07 » 31.07.2009, 08:02

Hallo, danke für die sehr ausführliche Antwort.
Ob das Gleitstück zu hoch hängt kann ich so nicht sagen, es schleift halt nur oben an der Feder der Backenkupplung vorbei. Werde das mal kontrollieren und die obere Augenschraube wohl mal etwas mehr reindrehen und dann prüfen ....
Schaut doch mal auf meine Homepage unter:
www.Lanz-Bulldog-Schlepper.de
Über Anregungen im Gästebuch würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
bulli07
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 15.01.2007, 13:55
Wohnort: NRW

D3506

Beitragvon oideisnmichl » 31.07.2009, 19:14

Servus schau mir grad deine Homepage an und bin erstaunt was für gute arbeit du da machst;)
kannst bei meine Lanz glei weiter machen!!

Frage:
Woher hastnd eine Getrieberäder die schnelleren?
welche geschwindigkeit hast dir ausrechnen lassen und welche reifen hast obe 24Zoll?

danke schon mal
oideisnmichl
Benutzer
 
Beiträge: 26
Registriert: 14.06.2009, 14:10

Beitragvon bulli07 » 03.09.2009, 07:49

Hallo habe nun nochmal die Kupplung ausgebaut und die obere Augenschraube (37651a) des kardanisch aufgehängten Gleitringes weiter reingedreht. Immer noch schleift der untere Teil der Kupplungsfeder (37473) oben am Ring des Kupplungsgleitstückes (37650), aber nur oben, unten ist genug Luft ?? Der Gleiring an sich hängt mittig.
Kommt zwischen Riemenscheibe und Kupplungsschwungrad noch eine Distanzscheibe ? Im Heinel Buch ist von einer Anlaufscheibe aus Messing die Rede, in den Esatzteilzeichnungen traucht diese jedoch nicht auf ??
Hat jemand noch einen Rat ?

(P.S. Die E-Teilnummern sind aus der Zeichnung von DirkP aus der Anwort oben)
Schaut doch mal auf meine Homepage unter:
www.Lanz-Bulldog-Schlepper.de
Über Anregungen im Gästebuch würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
bulli07
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 15.01.2007, 13:55
Wohnort: NRW

Kupplung!

Beitragvon o.lindner » 03.09.2009, 19:50

Hallo, ich hatte ein ähnliche Problem. Bei mir war das Teil mit der Nr. 37601 verkehrt eingebaut! Einfach um 180° drehen und schon funktionierte die Kupplung. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Gruß Stephan
o.lindner
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.09.2007, 16:35
Wohnort: Waischenfeld

Kupplung!

Beitragvon o.lindner » 03.09.2009, 19:52

Ich meinte natürlich Nr. 37631a!
o.lindner
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.09.2007, 16:35
Wohnort: Waischenfeld

Distanzscheibe

Beitragvon franziskus » 03.09.2009, 21:05

Die Distanzscheibe wird nicht bei den kleinen Glühköpfen eingesetzt.
Beim Hein wird leider nicht direkt drauf hingewiesen.
franziskus
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.10.2008, 00:55
Wohnort: 04860


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste