Titel

 

 

Briefkopie Lanz 1506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Marcel Füten » 16.09.2014, 12:26

Hallo Harry,

ich habe ein original Typgutachten für den D1506 / D1500 von 1941 mit sämtlichen Daten die man sich nur wünschen kann. Mail an mich unter der bekannten Email Adresse und du hast es.
http://www.lanz-kundendienst.de Ihr kompetenter Ersatzteillieferant für Lanz Bulldog und John Deere-LANZ Schlepper.
Benutzeravatar
Marcel Füten
Silber
 
Beiträge: 248
Registriert: 13.02.2006, 19:53
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon lokomo » 16.09.2014, 21:12

Hallo,

Werbung von Gewerbetreibenden bitte an anderer Stelle.

Danke
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Rohoelzuender » 17.09.2014, 08:46

Hallo,

Danke für den Einwand! Hätte ich nicht besser schreiben können!

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Pfrank » 17.09.2014, 10:37

Moin,

wollt ihr damit sagen das gewerblich tätige Sammler nicht helfen sollen/dürfen!!??
Sorry, aber das ist doch albern, und vor allem Hilfreich für den Fragensteller... :roll:


Viele Grüße
Pfrank
Lautlos Schalten!
Benutzeravatar
Pfrank
Silber
 
Beiträge: 176
Registriert: 05.02.2007, 16:56
Wohnort: Klein-Förste

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon GTfan » 17.09.2014, 11:35

Moin,
Einem zufällig gewerblich tätigen Forenmitglied die angebotene kostenlose Hilfe verbieten zu wollen ist ja wohl an Schwachsinn nicht zu überbieten.

Wenn in Zukunft mal jemand was zu ein TWN-Motor wissen will, hat der gewerbliche TWN-Service in Person des Rohölzünders bitte zu schweigen. Und Restaurationsberichte seinerseits von Schleppern mit TWN-Motor ist erschlichene und unerlaubte Werbung für seine Firma.

Schade Gordon, aber das war mehr als ein Glashaus...

Mit freundlichen Grüßen,
Fabian
GTfan
Silber
 
Beiträge: 123
Registriert: 14.05.2012, 17:43

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Ölmännchen » 17.09.2014, 13:45

So langsam vergeht einem hier der Spaß am Hobby, lässt doch mal fünfe grade sein.......

Gruß Philipp
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Silber
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Harry0369 » 17.09.2014, 14:14

Das ist jetzt gut.
Es gibt hier bestimmt einige die helfen könnten, aber warum auch immer nicht wollen !?
Aber es wird eher darüber diskutiert, ob man eine Kopie überhaupt benötigt, oder wenn dann jemand helfen will, unterstellt man ihm Schleichwerbung...zt zt zt... komische Einstellung zu einem Forum, ich dachte immer man will sich gegenseitig helfen.
Ich habe in der Vergangenheit schon einige Motorräder restauriert und hab da auch 2 mal mit ner Briefkopie aushelfen können, war für mich eigentlich gar kein Thema. Ich denke wenn man nen Tüv Termin hat, lieber ein Dokument mehr dabei haben, als nochmal hin müssen.
Aber hier ist ne Briefkopie (natürlich ohne Halter und ohne Fgst. NR) das heiligste was es gibt .... !?

Trotzdem danke nochmal für Eure Unterstützung

gruß
Harry
Harry0369
Bronze
 
Beiträge: 65
Registriert: 15.04.2011, 14:48
Wohnort: 76764 Rheinzabern

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon lokomo » 17.09.2014, 17:54

Hallo,

man kann auch versuchen jemanden zu helfen ohne seine Firmenadresse gleich dabei zu schreiben, wenn jeder auch noch ein etwas Werbung hier verbreiten kann , dann wird demnächst das Forum davon voll sein.

Was meint der Administrator denn zu diesem Thema.

Viele Grüße
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Rohoelzuender » 17.09.2014, 19:38

Hallo,

Ich stimme der Kritik zu. Meinerseits war das etwas vorschnell geantwortet! Solange die Hilfe kostelos ist, ist dagegen nichts einzuwenden. Das ging aber leider nicht expliziet aus Marcels Antwort hervor und könnte eindeutig zweideutig interpretiert werden.

Hier suchte vor einiger Zeit aber jemand anders eine Briefkopie von einem D3506. Wochenlang ohne das sich Jemand bereit erklärt hat zu helfen. Wieso einmal so, einmal so?

Allerdings muss ich anmerken: Ich habe keine Firma mit TWN- Service. Reines Hobby! :D

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Socke » 18.09.2014, 06:28

" Es singt der Chor der Blöden, der schon immer war zu laut!..." (Marius-Müller Westernhagen).

Schade, daß durch unreflektiertes Dummschwätzen schon wieder einer der Wissenden und dazu auch noch hilfsbereiten Kollegen vergrault wird.

Kopfschüttelnd:
Volker
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Schorsch » 18.09.2014, 13:24

Geht´s eigentlich noch?!
Da stellt jemand eine Frage, ein hilfbereiter und kompetenter Zeitgenosse bietet seine kostenlose Hilfe an und wird dann angeschissen, weil in seiner Signatur erkennbar ist, dass er auch professionellen Service anbietet. Ich habe wirklich auch langsam keinen Bock mehr auf dieses unerträgliche Dummschwätzen! Haltet doch einfach mal die Klappe!
Schorsch
Silber
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.02.2006, 09:33
Wohnort: München

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Ölmännchen » 18.09.2014, 15:23

Leider fühlen sich die Dummschwätzer wieder nicht angesprochen!! Könnte wohl mit dem dumm zusammen hängen!

Ja ich werde da jetzt persönlich und was da jetzt mit mir passiert ist mir egal, das macht hier einfach keinen Spaß mehr!!

Gruß Philipp
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Silber
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon lokomo » 18.09.2014, 21:01

Hallo Ölmännchen .

Du wirst Dir doch nix antun ( und was da jetzt mit mir passiert ist mir egal), Du willst doch sicher 500 Beiträge zusammen kriegen.

Du musst ja vielen Leuten einen guten Rat gegeben haben, oder viele Probleme gehabt haben.

Ja ich fühle mich angesprochen , werde aber trotzdem meine Meinungen hier im Forum weiter vertreten.

Viele Grüße vom
Dummschwätzer ( im Chor der Blöden)
lokomo
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.09.2012, 16:12

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon Chicken » 19.09.2014, 06:58

Schade, dass die Administratoren/Moderatoren hier so wenig aktiv sind. Solche Beiträge gehören eigentlich kommentarlos gelöscht, dann wäre hier bald mal wieder Ordnung und man könnte sich wieder sinnvoll unterhalten. So langsam wird's echt schlimm hier.
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Briefkopie Lanz 1506

Beitragvon bulldog-neuling » 31.08.2015, 00:50

Hallo Lokomo, u. Rohölzünder,
mal ne Frage an dich:
Warum soll der Gewerbetreibende hier seine Leistungen nicht feilbieten dürfen ?
Im Übrigen, sitzen nicht viele im Glashaus ?

Was ist denn mit jenen, die kein "offizielles" Gewerbe betreiben(um es mal vorsichtig zu beschreiben)
aber dennoch so wie Rohölzünder, alias Gordon Jenner mit seinem Schwunghaften Handel an Aldog TWN teilen
viewtopic.php?f=26&t=3306#p17170
oder so wie Ölmännchen , alias Philip und Andreas Richter, mit Ihrer Getriebteilnachfertigung
http://www.deutzforum.de/index.php?thre ... post338708
tätig sind ?
Jeder Leser weiss doch ziemlcih schnell wer hier seine Miniproduktion am laufen haben und sollen dann diese nicht offizellen Anbieter hier anders behandelt werden als Marcel Füten nicht, der es Offiziell macht und nicht wie die anderen als Schwarzhändler arbeitet ?
bulldog-neuling
Benutzer
 
Beiträge: 18
Registriert: 17.07.2011, 06:13

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste