Titel

 

 

Oeltankdeckel

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Oeltankdeckel

Beitragvon Jules Keller » 12.02.2006, 13:36

Hallo Bulldogreunde!
Ich musste für die restaurierung eines D9509 einen Oeltankdeckel beschaffen.Doch dieser hat kein Loch für den Druckausgleich.An meinem Ursus ist ein seitliches Loch vorhanden. Kann der Bulldog auch ohne Bohrung auskommen,oder ist es sehr Wichtig mit Bohrung für den Druckausgleich im Oeltank?
Mfg. J.Keller Schweiz
Jules Keller
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.02.2006, 12:48
Wohnort: Schweiz

Beitragvon DirkP » 14.02.2006, 09:32

Du solltest auch in den neuen Deckel ein kleines Belüftungsloch bohren. Gerade beim Öltank besteht die Gefahr, dass das zähflüssige Öl im Gewinde gut abdichtet. So könnte es theoretisch zu Unterdruckaufbau im Tank kommen. Im schlimmsten Fall könnte sich so die Ölversorgung verschlechtern. Praktisch wird sich bei der Bulldog-Umlaufschmierung wahrscheinlich irgendwo ein Luftleck finden.
Mit einer seitlichen Belüftungbohrung bist Du aber in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Gruss
DirkP
www.LANZ-BULLDOG-Homepage.de
Historische Bilder, Literatur, Technik und Informationen
Benutzeravatar
DirkP
Silber
 
Beiträge: 272
Registriert: 12.02.2006, 22:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jules Keller » 15.02.2006, 19:51

Hallo Dirk,
Ich möchte mich für Deine spontane Antwort bedanken.
Mfg. J.Keller Schweiz
Jules Keller
Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.02.2006, 12:48
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste