Titel

 

 

Delegro

Erfahrungen kann man hier diskutieren

Delegro

Beitragvon wolfgang bofinger » 03.08.2007, 14:35

Was habt ihr für Erfahrungen mit der Firma Delegro ?
wolfgang bofinger
Silber
 
Beiträge: 180
Registriert: 20.07.2007, 19:14
Wohnort: Ludwigslust

Beitragvon Berti » 03.08.2007, 17:37

Hallo Wolfgang!

Ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Ursuskolben bei der Firma Delegro fündig geworden.
Da der Versand von so schweren Teilen in Holland anscheinend ein Problem war, entschloss ich mich den Kolben dort abzuholen und konnte dann auch einen Blick in die Werkstatt werfen.
Alle Blechteile werden dort selbst, und in guter Qualität hergestellt.
Ich bin mit allen Teilen die ich bis jetzt von Delegro gekauft habe zufrieden, und Tipps und Beratung gabs noch kostenlos dazu.


Gruß Berti
Berti
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.04.2007, 17:12
Wohnort: Worms

Beitragvon Manuel1985 » 04.08.2007, 11:59

Ich habe auch schon mehrfach Teile für meinen 2416 bei delegro gekauft.
Versandkosten liegen bei ca 20euro.
Bin größtenteils zufrieden. Qualität der nachbauteile ist zwar nicht so wie orginal aber Ok.

MFGManuel
Manuel1985
Silber
 
Beiträge: 138
Registriert: 11.04.2007, 21:05
Wohnort: 750560Sulzfeld Baden

Beitragvon Winzer » 04.08.2007, 13:49

Hallo zusammen,

habe bisher nur gute Erfahrungen mit den Leuten gemacht und kenne sie als kulante und souveräne Händler.

Schönes bup bup

Michael
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Silber
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 18:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Beitragvon wolfgang bofinger » 04.08.2007, 16:23

Ich bin auf der Suche nach Getrieberädern und die haben mir ein faires Angebot gemacht wie es scheint.
Wollte nur mal eure Erfahrungen hören, da ich noch nie dort gekauft habe und über andere Firmen teilweise nicht so gut berichtet wird.
wolfgang bofinger
Silber
 
Beiträge: 180
Registriert: 20.07.2007, 19:14
Wohnort: Ludwigslust

Beitragvon 1506! » 04.08.2007, 18:58

Hallo,

diese Diskussion finde ich sehr interessant !!!

Die Firma Delegro ist schon in Ordnung. Die haben viele Teile und gute Sachen gut sortiert. Vieles ist dann nicht immer im Lager (der Nachschub nicht kommt). Das Thema hatte ich mit Kühlern vor einiger Zeit. Manche Teile müssen extra bestellt werden was dann monatelange Warterei und immer neues Vertrösten bedeutet.
Jan Egelsmer hat auch viele Sachen und fast immer auf Lager. Der ist auch ein sehr guter Mann wo man gut hingehen kann und sein Restaurationsmaterial holen kann. Fair und korrekt ist er.
Ich finde man sollte sich viel mehr über Erfahrungen austauschen! Warum?? Damit kann man sich viel Ärger und Geld sparen!
Für mich zählt viel mehr wo ich gute Sachen bekomme und wo fair mit einem umgegangen wird. Dann gibt man meiner Meinung nach besser was mehr aus, wenn ich von jemand bedient werde, der richtig was von der Materie versteht und Tips gibt als nur große Sprüche um nichts macht, die sowieso nichts weiterhelfen. Und Ahnung haben am Ende gar nicht so viele wie ich es oft erfahren habe. Von billigem Schrott den man gleich wegwerfen kann habe ich genauso wenig wie von linken Geschäftemachern, die einen nur übers Ohr hauen wollen und damit schnelles Geld machen wollen, oder :?: Halunken mit ihren unseriösen Bulldog Geschäften sind ja oft Gesprächsthema hinter vorgehaltener Hand. Und wieviele Leute fallen da immer noch drauf herein?? Zum Glück geht es auch anders und da glaube ich man sollte es aussprechen dürfen ob positiv oder negativ, wenn es auf Tatsachen beruht.
Sowas hilft anderen gut weiter, daß sie nicht gleich übel hereinfallen, vor allem wenn sie noch neu in der Szene sind. Darum kann man einen sachlichen Erfahrungsaustausch meiner Meinung nur anregen.

Gruß

1506!
1506!
Silber
 
Beiträge: 161
Registriert: 26.02.2006, 20:07
Wohnort: RHEINLAND

Beitragvon wolfgang bofinger » 04.08.2007, 20:23

1506 , du sagst es . Ich muß zugeben , ich bin neu in der Bulldog-Szene. Seit 25 Jahren restauriere ich Oldtimer und bin auch gelernter Landmaschinenschlosser und daher sehr schmerzfrei. Meinen 15/30 habe ich blind gekauft und auch noch bezahlt. Wenn man aber alles selbst machen kann und der Preis ok ist, geht sowas. Ich muß sagen, es war ein super Kauf, was mir die Bulldog Kollegen aus der Gegend auch bestätigen.
Es ist aber leider immer so, daß es viele schwarze Schafe gibt , die auch viel "Ahnung" haben. Ich habe zu Anfang auch Lehrgeld bezahlen müssen und werde es bestimmt in Zukunft auch noch manches mal tun. Deshalb ist mir auch der Erfahrungsaustausch in einem Forum so wichtig.
wolfgang bofinger
Silber
 
Beiträge: 180
Registriert: 20.07.2007, 19:14
Wohnort: Ludwigslust

Delegro

Beitragvon Socke » 05.08.2007, 11:18

Bislang nur gute Erfahrungen: Zuverlässig, kompetent, zügig.
Wir haben zwar auch einige gute Händler hier in der Region bzw. in Deutschland, manche aber sind extrem unzuverlässig, wenn es mal pressiert, ist das Bestellen in Holland eine sehr sichere Nummer. Wenn das Teil vorrätig ist, wird Donnerstag versandt, spätesten Samstag ist es dann da.
Einziger Nachteil: Versand immer per (teurer, 13€) Nachnahme, bei Kleinteilen ist das "ruinös".
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Re: Delegro

Beitragvon mogli » 30.09.2010, 08:00

Hab auch Teile bei delegro bestellt und bin damit auch zufrieden. werde wieder was dort bestellen
mogli
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2010, 13:58

Re: Delegro

Beitragvon wolfgang bofinger » 17.12.2010, 20:38

Ich habe meinen Bulldog nun schon einige Jahre und habe des öfteren bei Delegro gekauft. Bisher war ich immer sehr zufrieden mit den Teilen und mit dem Preis.
wolfgang bofinger
Silber
 
Beiträge: 180
Registriert: 20.07.2007, 19:14
Wohnort: Ludwigslust

Re: Delegro

Beitragvon Rohoelzuender » 18.12.2010, 10:56

Hallo,

Ohne Werbung betreiben zu wollen, für die ich auch nichts billiger bekomme, aber Delegro ist bei Auswahl, Verfügbarkeit, Preis/Leistung und Öffentlichkeitsarbeit, sprich als Aussteller, weit vorne mit dabei. Auch bei Innovationen, wie aktuell z.B. die heiß begehrten und gesuchten "Hassia" Scheinwerfer Imitate. Jahrelang suchte man sich die Augen wund und zahlte manchmal viel Geld für Schrott. Und wer hat die Neuauflage als erstes im Programm? Es ist einfach nur klasse! 8)

Dennoch kaufte ich die Teile immer so, dass bei jedem Händler in etwa der gleiche Geldbetrag pro restauriertem Schlepper hängen blieb. Und so wird es auch in Zukunft bleiben!

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Delegro

Beitragvon Lanz Fan » 18.12.2010, 16:13

Hallo,

ich hatte in meinem D2416 einige Teile der Elektrik von Delegro drin. Bis auf den Fernthermometer, die Glühkerze und den Warnblinkschalter hab ich alles wieder rausgeworfen. Der Glühüberwacher hat noch nicht mal den ersten Start erlebt. Beim anschließen sind die Kontakte schon locker geworden und kurz darauf ist er auseinander gebrochen. Der Glühüberwacher hat auch dauernd Ärger gemacht. Hab dann einen vom Boschdienst eingebaut und jetzt funktioniert es einwandfrei. Beim Zündschloß sind die Kontakte auch locker geworden und hat dann nicht mehr richtig funktioniert. Hab es dann ebenfalls durch eines vom Boschdienst ersetzt und nie wieder Probleme gehabt.
Was elektrische Teile angeht werde ich nix mehr bei Delegro kaufen.

Dass Delegro die Hassia Scheinwerfer als erstes im Programm hatte stimmt nicht. Von den ersten Replikas hab ich 2008 gehört, welche es beim Theopold Parts geben sollte, gesehen hab ich sie dann das Jahr drauf bei Norbert Jehle.

Gruß Jessi
Meine Schlepper:
Lanz D1616 Baujahr 1958
Lanz D1706 Baujahr 1954 restauriert
Lanz D2416 Baujahr 1957 restauriert
Fahr D130 Baujahr 1956 restauriert
Lanz D4016 Baujahr 1959
Benutzeravatar
Lanz Fan
Silber
 
Beiträge: 205
Registriert: 02.07.2006, 13:42
Wohnort: 68775 Ketsch

Re: Delegro

Beitragvon Rohoelzuender » 18.12.2010, 20:10

Hallo,

So Probleme hatte ich auch schon mit teuren Originalteilen. Da kann man das aber auch nicht allein auf Delegro schieben, der keinen Einfluß auf die Produktion hat, z.B.in China. Einfach zurückschicken und neues Teil kommen lassen.

Also die Replika Scheinwerfer habe ich als erstes beim Delegro gesehen, da wil ich mich aber auch nicht auf den Tag oder die Woche festlegen. Falls ein anderer Anbieter da wirklich schneller gewesen sein soll muß man Delegro wiederum zugute halten, dass sie ruck zuck nachgezogen haben.

Im Lanz Bereich für mich eine gute und zuverlässige Adresse.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen


Zurück zu Erfahrungen mit Händlern und Werkstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast