Titel

 

 

pleuellager im fachbetrieb machen lassen!!

Erfahrungen kann man hier diskutieren

pleuellager im fachbetrieb machen lassen!!

Beitragvon lanz7500 » 19.06.2012, 21:36

Hallo Bulldog gemeinde.
Bräuchte eine ehrliche meinung von euch. Würdet Ihr dieses lager (aluguss?), ist fertig überarbeitet ! so einbauen ???
Der der es für mich fertig gemacht hat sagt das es so normal ist mit den lunkern (Polenlager mit speziallegierung -luft!)!
Ein riss ist auch noch zu sehen !
Ps: Das lager wurde von einem hier im Forum hochgelobten Mann fertig gemacht (in 4 monaten !!),und zum dank wurde das maßhaltige pleuelauge(115mm)
noch auf 116mm ausgedreht,da ja scheinbar nur ein übermaßlager zur hand war!! :cry:


Bild

Bild
Deutz power
lanz7500
Bronze
 
Beiträge: 84
Registriert: 20.03.2008, 20:54
Wohnort: Ost-Holstein an der Ostsee

Re: pleuellager im fachbetrieb machen lassen!!

Beitragvon gluehzahn » 11.11.2012, 12:18

hallo. wenn du den bulldog nur ab und zu mal fährts und keine größeren fahrten machts würde ich es einbauen. aber vorsicht wenn du den bulldog richtig bwegen willst mal so 150 km oderlängere fahrten auch mit gößeren steigungen angehen willst würde ich diese lagerschalen nicht einbauen. es sind in der regel billige fernost teile. hatte bis jetzt genügend probleme mit solchen lagerschalen es bricht immer der äußere lagerbund weg . das erste von egelmeesrs gekauft war nach 500 km hinüber das zweite gekauft bei oppermann das gleiche spiel.habe ihm dann die lagerschale gezeigt worauf der dicke mir dann sagte dein pleul ist krumm.hatte es aber in einen fachbetriebe gegeben um es auswinkeln zu lassen. so daß das pleuel als ursche ausschied. das dritte gekauft bei delecro hielt fast 3 jahre nun ist es aber auch hinüber. vermute daß alle aus der gleichen gießerei kommen....habe nun ich beim lanz kundendienst ein satz bestellt.
gluehzahn
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 14.10.2010, 11:58

Re: pleuellager im fachbetrieb machen lassen!!

Beitragvon GuidoKri » 11.11.2012, 13:17

Hallo !

Interessant...gleiches Schadensbild habe ich Gestern bei (m)einem Instandsetzer gesehen. Das erste Lager eines Bekannten hatte auch diese Lunker, also neues besorgt...nach dem Bohren zeigte sich abermals dieser Schaden. Da scheint eine Serie schlecht gegossen worden zu sein. Das Blöde ist, dass man die Lunkerstellen erst nach der Bearbeitung (Bohren) sieht.

Ich würde dieses Lager nicht einbauen...

Bin mal gespannt, wie das fertig bearbeitete Lager, welches ich nun weggegeben habe aussehen wird...es kommt aus einer anderen Quelle, wie die schadhaften Lager.


@gluehzahn: Wie wurde der Schaden bemerkt ? Oder wurde einfach mal als Kontrolle das Pleuel "geöffnet" ?

Gruß Guido
GuidoKri
Silber
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.02.2006, 23:00
Wohnort: Selfkant

Re: pleuellager im fachbetrieb machen lassen!!

Beitragvon gluehzahn » 13.11.2012, 17:46

Hallo Guido. bemerkt habe ich die ersten beiden pleuellagerschäden durch kopfgräusche wenn man bei straßenfahrt das gas wegnahm und den bulldog ausrollen ließ wenn man z.b auf eine rote ampel vor sich hatte. beim dritten lagerschaden bemerkte ich gar nichts und endeckte ihn nur durch zufall weil ich in alsfeld ein sogenanntes power-kit vom jan gekauft hatte und es einbauen wollte.hatte eine woche vorher noch eine 150 km lange strecke gefahren.
. bei den erste beiden schäden brach der bund auf beiden seiten der hinteren lagerschale ab. diesmal nur auf einer hälfte der hinteren schale. würde auch gern mal erfahren wer schon das power kit von jan eingebaut hat und damit unterwegs war.und bestätigen kann daß es bringt was . gruß glühzahn
gluehzahn
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 14.10.2010, 11:58


Zurück zu Erfahrungen mit Händlern und Werkstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste