Titel

 

 

Was ist bloß mit den Händlern los???

Erfahrungen kann man hier diskutieren

Beitragvon Dieter.J. » 16.08.2008, 19:17

Moin,

ein bekannter Treckerkollege hatte Probleme mit der Dieselpumpe am Bulldog. Neues Pumpenelement bei Lanz Kundendienst bestellt: 3 Tage später Paket angekommen. Ersatzteil eingebaut: funktioniert super gut. Den Service gibt es noch! Gut bedient war man bei den Brüdern Behrens, die aber nicht mehr viel mit Bulldogteilen machen wie vor Jahren. Viele hier in der Gegend gehen sich ihre Bulldogteile bei Heino Dreyer holen weil zuverlässig und gut wie man hört.
Das Händler die Leute hängen lassen ist mehr wie unverständlich.

Schönes Wochenende!

Didi
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Beitragvon Chicken » 18.08.2008, 17:17

Oppermann ist auch nicht so viel besser, ich warte immernoch auf einen Kolben...
Mittlerweile auch schon die 5. Woche. Anfangs hieß es 2 Wochen.
Angeblich ist er nächste Woche 100 % fertig.....
Wenigstens ist er immer erreichbar....
Wenn nicht jede Woche Verzögerung mindestens 50,- studentenrabatt gibt bin ich schon ziemlich verärgert. Immer diese leeren Versprechungen :(
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Beitragvon reima » 22.11.2009, 22:25

Ich teile hier auch mal meine Erfahrungen mit.

Alex hat ja schon das Problem mit Oppermann angesprochen - obwohl er auch lange warten musste war er noch gut bedient.
Ich habe ebenfalls bei Oppermann einen Kolben bestellt. Ich wusste es ja im Vorfeld dass die Liefertermine die er verspricht nicht so ganz stimmen. Dafür gibts einige gute Referenzen in Sachen Qualtität bezüglich des Kolbens.
Fakt ist dass ich mittlerweile seit 12 !!!!! Wochen warte. Werde andauernd von ihm auf die nächste Woche vertröstet. Ursprünglich sollte es 14 Tage dauern.
Wenn also einer von euch vor hat bei dem einen Kolben zu kaufen, bestellt den am besten vor dem Bulldogkauf :?
Benutzeravatar
reima
Silber
 
Beiträge: 252
Registriert: 19.11.2006, 19:35
Wohnort: Leidersbach

Beitragvon d-2816 » 23.11.2009, 07:29

Moin,

noch schlimmer ist es mir bei Oppermann ergangen, mit einer Kopfdichtung vom 2816.
Im Odenwald (März 2005) gekauft, zu Hause habe ich festgestellt, daß sie falsch war. Daraufhin habe ich sie zurückgeschickt und ihn gebeten mir die richtige zu schicken. Vergebens, es dauerte bis Alsfeld im Oktober 2005.
Ich glaube der Mann hat auch keine Lust mehr, denn in diesem Jahr hatte er in Alsfeld auch einen Stand, aber er war bei der Öffnung samstags erst 1 Stunde später erschienen.

gruß
2816
d-2816
Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: 29.07.2006, 22:27
Wohnort: 66701 Beckingen

Beitragvon Schwabenlanz » 23.11.2009, 09:33

Hallo,
ich habe morgens telefonisch ein paar Kleinteile bei der Firma Bausch bestellt.Obwohl die Firma dabei bestimmt nicht viel verdient hat, wurde ich gut beraten und die Teile waren am nächsten Tag da.Es war nicht einmal eine Rechnung dabei,sodaß ich zurück gerufen habe , was ich denn überweisen soll.
Ich kann die Firma Bausch nur empfehlen.

Gruß Günter
Schwabenlanz
Benutzer
 
Beiträge: 43
Registriert: 16.11.2009, 20:27
Wohnort: Lkr.Freudenstadt

Beitragvon reima » 23.11.2009, 13:09

Schwabenlanz hat geschrieben:Hallo,
ich habe morgens telefonisch ein paar Kleinteile bei der Firma Bausch bestellt.Obwohl die Firma dabei bestimmt nicht viel verdient hat, wurde ich gut beraten und die Teile waren am nächsten Tag da.Es war nicht einmal eine Rechnung dabei,sodaß ich zurück gerufen habe , was ich denn überweisen soll.
Ich kann die Firma Bausch nur empfehlen.

Gruß Günter


Wenn ich schon beim Meckern bin - auch hier hatte ich schon ärgerliche Wartezeiten. Musste mich für ein paar Dichtungen auch über 4 Wochen gedulden.
Vielleicht war das auch nur ein patzer da ich sonst auch immer wirklich schnell die Teile bekommen habe - dementsprechend bezahle ich auch immer gleich............oder dann halt eben etwas später. So wie man in den Wald reinruft...........Strafe muss sein.

Ich habe manchmal den Eindruck dass die ganzen Dealer es nicht mehr nötig haben Geschäfte zu machen. Gerade so wie sie Lust haben.

Hatte auch schon anderen Anbietern ärgerliche Dinge erlebt. Meist ist bei allen die lange Wartezeit.

Gruß Mario
Benutzeravatar
reima
Silber
 
Beiträge: 252
Registriert: 19.11.2006, 19:35
Wohnort: Leidersbach

Beitragvon Marcel Füten » 24.11.2009, 10:31

Hallo,
möchte mich hier aus Händlersicht zum Thema äußern. Zuerst vielen dank an die positiven Bewertungen einiger Diskussionsteilnehmer bezüglich meiner Zuverlässigkeit,Qualität und dem verhältnismäßig schnellem Versand.
Ich bin mittlerweile auch schon ein paar Jahre dabei, verschicke fast grundsätzlich alle Teile und bin gerne bereit zu beraten,wenn.....
GRUNDSÄTZLICH ein paar einfache Grundsätze beachtet werden. Ich erlebe es tagtäglich das sehr viele Bestellungen unvollständig sind, es fehlen entweder Ortsnamen,Postleitzahlen oder Name des Bestellers. Wenn dann noch die Telefonnummer fehlt, kann ich noch nicht einmal zurückrufen um die fehlenden Angaben nachzufragen. Es spielt dabei keine Rolle ob die Bestellung per FAX oder Email eingegangen ist. Was fehlt, fehlt halt, und dann kann ich die Bestellung nicht bearbeiten.Das ist bei jedem Warenhaus so, dass Versandhandel betreibt.Natürlich ist der Kunde dann verärgert wenn seine Ware nicht kommt, aber wie soll sie auch rausgehen können, wenn ich nicht weiss wohin oder an wen.
Dann das Problem mit Email oder FAX: sehr oft bekomme ich die Aussage man hätte weder Email noch Fax und könne nur telefonisch bestellen. Im weiteren Gespräch wird dann erwähnt ich hätte auf meiner Website das Teil worum es geht, abgebildet. Jetzt frag ich mich, wie kommt der gute Mann auf meine Internetseite, wenn er kein Internet hat??Nach hartnäckigen Nachfragen meinerseits kommt dann raus, er weiß nur nicht wie Email schreiben geht und das Fax steht auf der Arbeit, aber er will aus Bequemlichkeit weder Emails schreiben lernen, noch die Bestellung per Fax erst am nächsten Morgen von der Arbeit aus schicken.DAS IST MEHR ALS DREIST, finde ich. Dafür soll ich abends um halb zehn nach einem 14 Stunden Arbeitsstag noch Bestellungen am Telefon annehmen?
Und für den Fall, das jemand tatsächlich keinerlei Fernmeldemedium besitzt gibt es noch die Möglichkeit eine Postkarte mit der Bestellung zu schicken! Das kann wirklich jedermann. Klar, es ist wesentlich bequemer online durch einen Warenkatalog zu klicken, Bestellung durch Klick absenden und fertig.Hat aber nicht jeder Händler, HG Bausch hat´s ja auch nicht und verschickt wie ich gelesen hab, an die 30 Pakete täglich.
Aber ich muss auch sagen, diejenigen die es verstanden haben korrekt zu bestellen haben Ihre Ware innerhalb weniger Tage da, sofern ich es auf Lager habe. Es kommt immer wieder vor, das Teile ausgehen und ich nicht so schnell neue bekomme wie gewünscht. Da kann ich dann nichts machen, außer Vertrösten und um Verständnis für längere Wartezeiten bitten.
Bei Gebrauchtteilen ergibt sich das Problem, dass diese nicht alle erfasst werden können.Da dauert es dann schonmal eine Woche, bis klar ist, ob ich das Teil habe oder nicht, denn ich muss es selbst in meinem Bestand erst suchen.Bei Neuteilen gilt dass natürlich nicht, da weiss ich was ich da habe oder nicht.
Insgesamt macht es mir aber großen Spass diesen Teilehandel zu betrieben.Nicht nur weil ich damit Geld verdiene, umsonst macht niemand etwas, das dürfte klar sein.Es ergeben sich oft sehr interessante Gespräche, man lernt dazu und viele Leute sind dankbar für die Hilfe. Es gibt aber leider auch Zeitgenossen, die noch nicht einmal ein Dankeschön für die kostenlos bereitgestellte Info und die Bereitschaft selbsterlerntes Fachwissen weiterzugeben übrig haben.Das ärgert mich persönlich am meisten, zum Glück sind das aber die Ausnahmen.

es grüßt vom Niederrhein

Marcel Füten
http://www.lanz-kundendienst.de Ihr kompetenter Ersatzteillieferant für Lanz Bulldog und John Deere-LANZ Schlepper.
Benutzeravatar
Marcel Füten
Silber
 
Beiträge: 248
Registriert: 13.02.2006, 19:53
Wohnort: 47495 Rheinberg

Beitragvon Chicken » 26.11.2009, 21:03

Leider hat absolut niemand passende Zahnräder für die Zapfwelle. Das ist ja mal richtig schlimm :cry:
Wird scheinbar sehr selten gebraucht das ganze.
Oppermann hat erst groß dahergeredet, dass er was hat, scheint aber überhaupt kein Interesse daran zu haben irgendwie Geschäfte zu machen. Vertröstet immer nur auf den nächsten Tag. Hat ja angeblich ach so viel zu tun.... na klar. Als ich das letzte mal angerufen hab war er richtig unfreundlich am Telefon. Jetzt ist mir die Lust am Anrufen vergangen...
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Gold
 
Beiträge: 806
Registriert: 09.02.2006, 23:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Beitragvon 15/30 Boy » 26.11.2009, 21:30

hallo,
hatte drei mal ein paar kleinteile bei delegro bestellt, ende 08 habe in den darauf folgenden woche noch 2 mal angerufen und immer wurde mir zugesichert das die teile verschikt werden. habe aber bis heute nichts erhalten. ab und zu denke ich auch die meisten haben es gar nicht mehr nötig etwas zu verkaufen.
15/30 Boy
Bronze
 
Beiträge: 95
Registriert: 08.12.2007, 22:43
Wohnort: rosengarten

Beitragvon Kraftgespann » 27.11.2009, 12:04

Hatte auch das Vergnügen mit Delegro. Bei mir ging es um Scheinwerfer für einen kleinen Volldiesel. Hatte mir sagen lassen, dass Delegro die in Alsfeld in der Auslage hatte. Preis um die 90 Euro, schön dachte ich, denn hatte schon lang danach Ausschau gehalten. Preis sogar günstiger als bei anderen Händlern, da kosten die 130 Euro. Hab dann angerufen und gefragt ob die Lampen da sind, Antwort war positiv. Bin dann hingefahren,weil schicken sollte etwa eine Woche dauern und außerdem fällt mir immer noch was ein wenn ich einmal da bin,dachte ich :P
Vor Ort dann die Überraschung, die haben die gar nicht!!!!Angeblich sind das nur Muster, die Lieferung sei noch unterwegs. Eintreffen der Lieferung sei aber unklar. Wie unprofessionell ist dass denn bitte? Beim genauen hinsehen wurde dann schnell klar: die haben einen alten Satz aufarbeiten lassen :evil: Was ist dass für eine Leuteveräppelei! Hab da natürlich die Nase gestrichen voll gehabt, 120km pro Strecke gefahren, für nix und wieder nix. Bin dann auf dem Rückweg bei einem anderen Händler vorbeigefahren und mir die für 130 Euro geholt. Die sind dann eben teurer, aber wenigstens verfügbar. :?

Soweit so gut

Kraftgespann
Kraftgespann
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 06.11.2009, 08:32
Wohnort: BOR

Beitragvon Funkel56 » 27.11.2009, 16:47

Hallo,

Hallo Herr Kraftgespann,

ich lese hier im Forum schon eine ganze Weile. Bei Beiträgen, wie z.B. der vom 19.11. zum Thema Trauriger Lanz 4016, muss ich mir an den Kopf fassen, wenn Leute es tatsächlich schaffen den Fuhrpark vor der Türe stehender Pkw eines Händlers aufzuzählen. Wes Geistes Kind mögen Leute sein, dies das posten? Wenn hier nicht der Gedanke an Neid, Mißgunst verbunden mit immer weiter zunehmender anonymer Hetze aufkommt...
Ich habe innerhalb kurzer Zeit auch eigene Erfahrungen mit Personen und Firmen der Lanz Bulldog Szene gemacht. Das Positive überwiegt zum Glück noch. Ja es gibt auch Adressen der Szene, die man vorsichtig gesagt besser meiden sollte. Das stimmt leider absolut.
Es stellt sich aber die Frage, ob das hier im Forum betriebene chronische Auflisten von Negativerfahrungen mit Händlern nicht ein falsches Bild aufkommen lässt. Ist wirklich vieles so schlecht? Es gab doch vor kurzem einen Beitrag, dass z.B. viele Bestellungen bei Händlern unvollständig ankommen und von daher die Bestellung überhaupt nicht bearbeitet werden kann. Schuld hat der Händler nicht an der Schludigkeit des Bestellers. Man hat leicht alles in den Dreck geredet.

Also überlegt bitte einmal, ob die Schlechtrederei im Forum nicht mittlerweile von einigen zum Spass oder aus purer Langeweile betrieben wird!
Funkel56
Bronze
 
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2008, 20:16
Wohnort: Reiskirchen

Beitragvon Kraftgespann » 27.11.2009, 18:10

Hallo Funkel56,

von anonymer Hetze kann bei einen reinen Erfahrungsaustausch doch keine Rede sein und ich bin hier im Forum nicht mehr oder weniger anonym unterwegs als Du selbst. Das zufällig alle Autos des betreffenden Händlers demonstrativ vor der Türe standen und mir das aufgefallen ist, das darf ich doch posten. Da wurden hier im Forum schon weitaus unsinnigere Beiträge eingestellt, die schlichtweg auch teilweise aus der Luft gegriffen waren.Das was ich gesehen habe ist Fakt und das was mir dort wiederfahren ist, auch. Es wird auch über durchweg positive Erfahrungen berichtet, da hält sich alles in der Waage :wink:
Ich stelle mir die Frage mit welchen Geschäftsgebaren der eine oder andere Händler arbeitet. Das betrifft ja nicht nur mich, sondern auch viele andere, die ebenfalls irgendwann da was kaufen möchten.Man hat als Konsument bestimmte Rechte, die meines Erachtens von einigen Händlern mit Füßen getreten werden. Die wenigsten schreiben eine ordentliche Rechnung, kaum einer legt seine Geschäftsbedingungen dar, man bekommt handschriftliche Zettel auf denen eine Bankverbindung steht mit der Bitte um Überweisung, von Rücknahme spricht gar keiner erst. Wenn das normal ist, ja dann weiß ich nicht wofür sowas in der freien Wirtschaft gesetzlich geregelt ist. Oder das ganze gilt für alle anderen, nur nicht für einige wenige, die mit Lanz Teilen handeln :lol: Konkret zu meinem Fall heißt das: wer ersetzt mir den ganzen Aufwand? 240km gefahren aufgrund einer Falschaussage, toll! Und es war dem Verkäufer klar, dass das betreffende Teil gar nicht zu verkaufen ist.
Kraftgespann
Bronze
 
Beiträge: 83
Registriert: 06.11.2009, 08:32
Wohnort: BOR

Beitragvon Funkel56 » 27.11.2009, 19:55

Hallo!

Warum denn der "sachliche" Hinweis auf den Fuhrpark von Fahrzeugen eines deutschen Premiumherstellers? Auch wenn das tatsächlich so sein soll. Hallo? Was tut das bitteschön zur Sache bezüglich der Zufriedenheit oder Gegenteiligem mit einem Händler? Warum werden nicht die 3 Glühbirnen an der Haustüre oder die 50 Meter lange Dachrinne aus Zinkblech erwähnt?
Die Autos vor der Türe sind höchstes Diskussionsbedarf auf unterstem Stammtischniveau nach dem 10. Bier. Wohin das abzielt ist doch klar. Ich befürchte, dass mit diesen ständig neuen Sticheleien und Stimmungsmachen einiger Schreiber die sachliche Diskussion immer mehr vergiftet wird!
Gegen einen vernünftigen Erfahrungsaustausch, ob positiv oder negativ besetzt, hat bestimmt keiner etwas einzuwenden. Im Gegenteil! Hoffentlich gleitet das hier nicht ab.

Nichts für ungut!
Funkel
Funkel56
Bronze
 
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2008, 20:16
Wohnort: Reiskirchen

Beitragvon Jerry » 27.11.2009, 20:53

Tach zusammen,


die Diskussion scheint ja genauso vom Thema abzugleiten wie der Thread
"Unzeitgemäße Betrachtungen zum Saisonende". Schade.

Kann ja ausnahmsweise mal wieder was Positives zu diesem Thema
bringen: Habe mir in Alsfeld einen Satz Hassia Scheinwerfer von Delegro
mitgenommen. Sorry, falls ich dir zuvor gekommen bin, Kraftgespann.
Die sind zwar nicht toll lackiert, die nächste Auflage soll angeblich besser
werden, aber ist mir auch egal, da ich sie eh noch grau lackiere.
Hatte ihm auch den Vorschlag gemacht, die nächsten gleich in dem originalen
Ton zu lackieren.
Alles was man bei den anderen Händlern in der 130 € Klasse gesehen hat,
hatte leider nur den zu kleinen Befestigungsfuß....
Hatte mir in Panningen die Hinweisschilder für die Volldiesel mitgenommen.
Leider passten bei einigen die Bohrungen nicht (hatte leider die alten nicht
als Muster mit), die hat er ohne Murren zurück genommen.
Wie ihr seht, macht man nicht nur negative Erfahrungen.

Ich kann dem Beitrag von Marcel Füten zu 100 % zustimmen, viele sind
einfach selbst Schuld. Ich bin beruflich selbst im Kundendienst tätig, habe
daher also auch mit dem Ersatzteilgeschäft zu tun. Ihr könnt euch nicht
vorstellen, was für chaotische Anfragen einem auf den Schreibtisch
flattern....
Gruß

Christian
______________________________________________________________________________________________________________________________
Lanz D7506 '40
Lanz D5006A '44/'57
Benutzeravatar
Jerry
Silber
 
Beiträge: 243
Registriert: 02.06.2009, 22:30
Wohnort: 37154 Northeim

Beitragvon Theo S. » 28.11.2009, 11:32

An dieser Stelle möchte ich zwei Anmerkungen in die Runde werfen:

1. Es werden hier Händler mit Namen genannt und angeprangert. Das mag richtig oder falsch sein. Wer hier allerdings die Händler beim Namen nennt, sollte so fair sein, sich selber auch beim Namen zu nennen und die Beiträge damit zu unterzeichnen. Mit anonymen Einwürfen kann niemand etwas anfangen. Sie entbehren jeglicher Grundlage und stehen auf einer rechtlich sehr fragwürdigen Basis.

2. Es sei die Frage gestattet, wo wir denn alle wären, wenn es die Händler nicht gäbe? Wer von Euch ist denn in der Lage, in Eigenregie Zahnräder zu fertigen, Kotflügel herzustellen oder einen Scheinwerfer zu bauen? Und bitte, schaut Euch einmal um, welche Autos die Besitzer von Bulldogs fahren ...
Benutzeravatar
Theo S.
Administrator
 
Beiträge: 241
Registriert: 09.02.2006, 17:18
Wohnort: 41844 Wegberg

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungen mit Händlern und Werkstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron