Titel

 

 

Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Erfahrungen kann man hier diskutieren

Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon Andi » 22.05.2008, 10:39

Hallo,

ich benötige einige Teile für meinen Bulldog.

Wie sind eure Erfahrungen mit Jan Egelmeers? Empfehlenswert?

Gruß Andi
Benutzeravatar
Andi
Bronze
 
Beiträge: 66
Registriert: 19.02.2006, 14:45
Wohnort: Hessen

Beitragvon BumBumm » 15.06.2008, 14:24

Hallo.

Ich bin vor kurzem in Holland bei Egelmeers gewesen. Der Mann hat ein Material herumliegen. Habe mir ein Angebot für Kotflügel und Kühler machen lassen. Vom Preis absolut in Ordnung. Bei Kotflügeln hinter über den Rädern und Kühlerteilen war er der günstigste. Wie die Teile sind kann ich noch nicht sagen.
BumBumm!!!!
BumBumm
Bronze
 
Beiträge: 59
Registriert: 14.01.2008, 12:48
Wohnort: Bad Camberg

Beitragvon Socke » 17.06.2008, 20:57

Meine Erfahrungen mit Egelmeers sind zwiespältig:
Gute Ware, sehr gute Preise, schlechte Erreichbarkeit (bis garnicht), auf meine letzte Anfrage hat er trotz mehrmaliger Erinnerung bis heute(8 Monate her) nicht geantwortet.
Schade eigentlich, ist kompetent hat gute Ware und gute Preise. Wenn ich aber weder weiß, ob er liefert, bzw. wann oder im Falle einer Reklamation ihn auch nicht erreichen kann: Finger weg.
Grundsätzlich machen fast alle Lanz-Teile-Händler so ein bischen den Eindruck, als hätten sie uns nicht nötig...
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Beitragvon wolfgang bofinger » 03.08.2008, 14:31

Den Eindruck habe ich auch. Bis man auf einem Treffen endlich bedient wird, dauert ewig. Dann wirst du endlich bedient, meinst es zumindest, ist der Typ schon wieder mit einem anderen Kunden in Gang. Das ist bei fast allen so.
wolfgang bofinger
Silber
 
Beiträge: 180
Registriert: 20.07.2007, 19:14
Wohnort: Ludwigslust

Beitragvon 1506! » 03.08.2008, 14:52

Das hängt doch meist mit dem Ansturm von Leuten an den Händlerständen zusammen. Ich galube auf den Treffen ist es die denkbar ungünstigste Situation, um einmal in Ruhe bedient zu werden. Zu Hause haben die auch mehr Zeit für einen.

Gruß

1506!
1506!
Silber
 
Beiträge: 161
Registriert: 26.02.2006, 20:07
Wohnort: RHEINLAND

Jan Egelmeers

Beitragvon Lanzfranz » 03.08.2008, 17:52

Hallo Leute,
die Zuverlässigkeit ist bei J.Egelmeers völlig indiskutabel.
Der Mann macht u. tut was er will, hält sich weder an Termine noch an Preise und vespricht Dinge die er nicht hält.
Er hat zwar viele Teile die ein Lanz Fan brauchen kann, aber als Geschäftspartner sollte man ihn M.E. tunlichst meiden.
Scheinbar hält er nichts von Kunden und verarscht sie nach belieben.
Dagegen sind Bausch,Delegro usw. zuverlässig u. seriös und an die sollte man sich auch halten.

LanzFranz :evil:
Warum verschmutzt man sich immer wieder die sauberen Hände und vernachlässigt seine bessere Hälfte wegen eines öligen, primitiven, und lautstarken Bulldogs?
Lanzfranz
Bronze
 
Beiträge: 58
Registriert: 10.07.2007, 18:35
Wohnort: Greifenberg

Beitragvon Socke » 10.08.2008, 22:17

Siehe meinen Beitrag an anderer Stelle hier im Forum: Es gibt einige zúverlässige, aber viele, die es scheinbar nicht nötig haben, sich zu kümmern. Und eigentlich sollte das fütr einen Unternehmer das Minimum sein. Daß die auf Treffen schwierig zu erreichen sind, verstehe ich aber wohl. Da heißt es Geduld haben. Mußt aber eben nicht Wochen warten, bis er Dir sagt, ob er gerade Lust hat, Dir was zu verkaufen, das ist der Unterschied!
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon Fligenfrans » 27.01.2011, 21:45

Also ich kann überhaupt nicht klagen war vor 2 Wochen in Holland bei ihn Rob war sehr freundlich ich wurde sofort bedient und konnte mir alles anschauen.
Die Preise wahren sehr gut und die beiden haben mir beim verladen und festmachen geholfen.

Grüße Karsten
Benutzeravatar
Fligenfrans
Benutzer
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.01.2011, 20:06

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon Carlos » 29.12.2012, 13:25

Hallo!

Haben vor kurzem bei Egelmeers einen NEUEN Zylinderkopf diverse Dichtungen und Kleinteile besorgt! ALLES TOP!!


Auf Treffen hat er wie schon beschrieben wenig bis gar keine Zeit für einen,aber bei ihm auf dem Hof ist es das komplette gegenteil!!

Beratung und Erklärung sowie Tipps zum Einbau waren genau so wie die Teile TOP!!

Bei ein wenig Rabatt Möglichkeit und einem Mitarbeiter der die Teile noch ins Auto trägt,kann man nichts sagen!!
Carlos
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2011, 19:33

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon Treckerhannes63 » 03.03.2014, 20:15

Hallo,

habe die Tage meine Ware von Egelmeers erhalten.
Als OK, mann sollte etwas Zeit mitbringen.

mfG
Hannes
mfG
Hannes
Benutzeravatar
Treckerhannes63
Bronze
 
Beiträge: 74
Registriert: 30.05.2012, 18:25
Wohnort: 65614

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon bennez » 01.10.2014, 09:50

...Achtung!!!
Habe gerade ein Ursus Pleuel zurückbekommen: nichts ist so bearbeitet, wie PERSÖNLICH BESPROCHEN! Ich kann nur dringend empfehlen, mit Egelmeers ALLES SCHRIFTLICH festzuhalten, sonst gibt`s hinterher absolut keine Möglichkeit zur Reklamation. Rechnung wie auf dem Wochenmarkt mit Filzstift auf Schmierzettel hilft einem da auch nicht weiter. Da können die Teile noch so billig sein - mir ist eine vertrauenswürdige Absprache auf jeden Fall wichtiger...Über den Zustand von Lager, Werkstatt und "Sozialräumen" möchte ich mich an dieser Stelle lieber nicht auslassen, um keine Klage zu riskieren...
Grüße,
Bennez
Benutzeravatar
bennez
Bronze
 
Beiträge: 81
Registriert: 09.02.2011, 19:17
Wohnort: 44894 Bochum

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon Rohoelzuender » 01.10.2014, 17:22

Hallo,

Das eine Rechnung geschrieben mit Filzstift auf einem Schmierzettel nichts über die Qualität der Arbeit aussagt sollte aber auch klar sein. Es müssen nur Steuernummer, Rechnungsnummer usw. drauf stehen. Ebenso die "Zustände" von Räumlichkeiten. Bestes Beispiel sind doch Baumärkte. Gartengeräte schön dekoriert im Sonnenlichtdurchfluteten Glashäusern, mit Musikbeschallung und dem Duft tropischer Pflanzen. Geh mal hin mit einem gerissenen Bowdenzug. Da wartet man bis zu 6 Wochen bis das Gerät wieder in Ordnung ist. Da nützt einem die schöne Kulisse rundherum auch nichts.

Die Rechnung die ich von Firma Bausch vorliegen habe ist übrigens auch handschriftlich. Ich kann da nichts negatives dran finden. Eher im Gegenteil. Das hat noch etwas persönliches.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon bennez » 02.10.2014, 14:32

...man muss mal dagewesen sein, um zu verstehen, was ich meine! Die "Rechnung" war eine rasche Addition von Zahlen ohne schriftliche Zuordnung: gesehen, bezahlt, weggeworfen (vom Chef selbst)! Um hier keine falschen Vorstellungen zu wecken: ich bin auch kein Freund von sterilen 08/15 Buden, aber sehr wohl mag ich faire Behandlung! Um`s mal zu vertiefen: abgegeben wurde ein Ursus Pleuel. Mit Egelmeers wurde unter Zeugen besprochen, dass das Pleuel an den KW Flanschen geplant und anschließend auf Sollmaß gebohrt werden sollte. Dann neue Lagerschalen einbauen und eine Pleuelbuchse mit passendem Kolbenbolzen dazu. Der Kolben war auch angeliefert und die Augen sollten auf Bolzenmaß aufgerieben werden. Soweit, so gut...Mit einer Woche Verspätung sind die Teile fertig. Also auf nach Oploo und abholen! Pleuel war zusammengebaut - alles erledigt, nach Aussage Egelmeers! Kolbenbolzen? Ist noch nicht da - wird nachgeschickt! Also alles bezahlt (lt. Schmierzettel..) und nach Hause. Zuhause zerlegt (...hätt`ich Blödmann das nur vor Ort gemacht, aber man hat ja Vertrauen...); die Lagerschalen fallen mir lose entgegen, Grundbearbeitung am Pleuel den Spuren nach zu urteilen wohl mit der Feile. Flansche nicht geplant! Der Bolzen kommt - falsches Maß! Zurückgeschickt! Der neue Bolzen kommt: toll, er passt in die neue Pleuelbuchse, aber nicht in den Kolben. Der ist nicht gebohrt worden. Mittlerweile hat mir ein kompetenter Motorenbauer den Pfusch der Arbeit bestätigt und zur Reklamation geraten. Aber wie, ohne Rechnung?? Eigentlich eine Sache für den Anwalt! Aber wie, ohne Rechnung?? Den Stress spare ich mir lieber und schlucke die Kröte der doppelten Bearbeitungskosten. Dies schreibe ich so ausführlich, damit nicht der Eindruck entsteht, ich sei übertrieben pingelich. Ich hatte nur Vertrauen in die Fa. Egelmeers...Mein Fazit: dort nie wieder!!!
Grüße,
Bennez
Benutzeravatar
bennez
Bronze
 
Beiträge: 81
Registriert: 09.02.2011, 19:17
Wohnort: 44894 Bochum

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon Rohoelzuender » 02.10.2014, 18:17

Hallo,

Wenn auf der "Schmierzettel-Rechnung" keine Steuernummer und Angaben zum Betrieb drauf sind ist das keine Rechnung. Die solltest Du unbedingt noch nachträglich anfordern.

Gibt es überhaupt "Lanz"- Reparaturbetriebe, die die von Dir geschilderten Aufgaben seriös und einwandfrei erledigen können? Neuteile verkaufen ist ja nicht das Ding (meistens jedenfalls), aber sowas bearbeiten , da gehört schon was dazu. Könnte mir vorstellen das auch "Die" diese Teile zu Motorenbaufirmen geben und später die Arbeit als "Ihre" deklarieren...

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2750
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz Teile bei Jan Egelmeers

Beitragvon bennez » 02.10.2014, 19:14

Hallo Gordon,
zum Glück gibt es bei uns in Bochum einen wirklich kompetenten Fachbetrieb: Fa. Micke Motorenzentrum. Die Teile für LANZ/URSUS etc. muss man anliefern, ansonsten sind dort Fachleute am Werk, die ihr Handwerk wirklich verstehen! Die Ursus Dimensionen sind zwar nicht ihr täglich Brot, aber wir haben die Reparatur ausführlich durchgesprochen: Pleuelstoßflächen planen, Pleuel innen ausdrehen auf Lageraußenmaß (Übergröße innen/außen von DELEGRO), Schalen montieren und auf KW Maß +0,1mm schleifen. Könnte mich sonst wo hin beißen, dass ich nicht eher nach Micke gegangen bin, zumal ich aus der alten Motorrad- und Autozeit deren gute Arbeit kenne! Naja, Lehrgeld eben - aber ärgerlich, weil Egelmeers so über den grünen Klee gelobt wird...Ich fürchte, eine nachträgliche Anforderung einer Rechnung wird - nachdem am Telefon alle Reklamationen rundweg abgestritten wurden - wenig Erfolg haben! Also nochmals mein Tipp: dort alles penibel schriftlich oder gar nicht!!!
Schönen Abend,
Bernd
Benutzeravatar
bennez
Bronze
 
Beiträge: 81
Registriert: 09.02.2011, 19:17
Wohnort: 44894 Bochum

Nächste

Zurück zu Erfahrungen mit Händlern und Werkstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron